Mit CS:GO beim Esport viel Geld verdienen und eine Karriere machen? Die Verdienstmöglichkeiten mit CS:GO sind beim Esport mittlerweile erstaunlich gut. Das betrifft aber nur die besten Spieler. Für Esport-Fans, die darauf hoffen, mit dem neuen Sport zum Millionär zu werden, gilt genau das, was Beispiel was auch für Fußballer oder Tennisspiele gilt: Nur die besten Spieler haben eine Chance, viel Geld zu verdienen. Aber trotzdem ist es bemerkenswert, dass es überhaupt möglich ist, mit CS:GO Millionär zu werden. Vor einigen Jahren war das noch unvorstellbar. Doch der Esport ist längst ein weltweites Phänomen. Vor allem in den jüngeren Altersklassen ist die Fanbasis riesig.

Mit CS:GO beim Esport richtig abräumen

ESport Deutschland

Ein Blick auf die aktuellen Top-Spieler beim CS:GO zeigt, dass es durchaus möglich ist, gigantische Summen abzuräumen. Andreas Højsleth, der im Esport als Xyp9x im Team Astralis bekannt ist, hat 1,88 Millionen Dollar gewonnen im letzten Jahr. Einen Tick erfolgreicher war sogar noch Peter „dupreeh“ Rasmussen, der auf ein Gesamteinkommen von 1,91 Millionen Dollar gekommen ist. Allerdings muss angemerkt werden, dass diese beiden Spieler Ausnahmeerscheinungen sind. Es gibt viele Esport-Profis, die deutlich weniger verdienen. In der Mittelklasse im Esport verdienen die Spieler so viel wie in einem normalen Job. Aber ein einziger Turniergewinn kann die Bilanz deutlich verbessern. Doch vom Esport dauerhaft leben können nur die besten Spieler. Zudem muss berücksichtigt werden, dass eine Karriere im Esport meist nur einige Jahre andauert. Wenn die Reflexe nachlassen, verliert der Spieler die Möglichkeit, auf höchstem Level zu bestehen. Es ist kein Zufall, dass die meisten Esport-Profis junge Erwachsene sind. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern, denn genauso wie in den herkömmlichen Sportarten gibt es auch beim Esport physische Grenzen.

Allerdings gibt es andere Möglichkeiten, mit CS:GO und dem Esport Geld zu verdienen als an Wettbewerben teilzunehmen. Die Esport-Streamer sind beispielsweise nicht allesamt Top-Spieler. Bei Livestreams von Videospiel-Aktivitäten geht es oft mehr um die Persönlichkeit als um die Qualität des Spielers. Es gibt auch Esport-Fans, die ganz gezielt Top-Spielern zuschauen, insbesondere auf Twitch. Aber ein guter Amateur, der aufgrund seiner Persönlichkeit einen hohen Unterhaltungswert hat, kann viel Geld verdienen mit Livestreams von CS:GO. Darüber hinaus ist eine ganze Esport-Industrie entstanden, in der viele Jobs vorhanden sind, die es zum Beispiel auch rund um den Fußball gibt. Journalisten, Moderatoren und Kommentatoren werden benötigt, um die Berichterstattung über den Esport zu gewährleisten. Darüber hinaus sind zahlreiche Firmen entstanden, die Turniere und andere Events rund um den Esport ausrichten. Es gibt viele kleine und große Chancen, mit Esport oder durch den Esport Geld zu verdienen. Wer sich nur darauf fokussiert, als Esport-Profi Geld zu verdienen, verpasst vielleicht viele andere gute Optionen. Nicht zuletzt haben die Karrieren rund um den Esport eine deutlich längere Haltbarkeitsdauer als die Karrieren der Esport-Profis.

Mit Sportwetten auf Esport Geld verdienen?

Immer mehr Buchmacher entdecken, dass der Esport auch für Sportwetten-Fans interessant ist. Vor ein paar Jahren war es noch schwierig, überhaupt einen Wettanbieter im Internet zu finden, der Esport-Wetten im Programm hatte. Mittlerweile haben zumindest die großen Buchmacher wie Betway und Interwetten durchweg Esport-Portfolios. Die Auswahl in Esport-Wetten ist nicht bei allen Anbietern überragend. Aber zumindest ist überall erkennbar, dass der Esport als Wachstumssegment erkannt worden ist. Die Buchmacher verdienen im Moment mit dem Esport noch deutlich weniger als mit Sportarten wie Fußball, Tennis oder Eishockey. Aber das könnte sich ändern, denn die Esport-Fans der ersten Generationen werden älter und interessieren sich deswegen in Zukunft mehr für Sportwetten als bisher. Das ist ein ganz normaler Prozess, denn auch beim Fußball ist oft zu sehen, dass aus Aktiven irgendwann Sportwetten-Fans werden, die auf die Spiele ihrer Lieblingsteams wetten. Beim Esport gibt es diesen Effekt auch, aber längst nicht im gleichen Umfang wie beim Fußball.

Für Sportwetten-Fans ist es auch möglich, mit Esport Geld zu gewinnen. Aber es ist nicht machbar, mit Sportwetten regelmäßig Geld zu verdienen. Dieser Mythos hält sich zwar hartnäckig, aber aus mehreren Gründen sind Sportwetten vor allem eine Freizeitbeschäftigung und kein Job. Im Internet kursieren immer wieder einmal Geschichten von Sportwetten-Profis, die angeblich seit Jahrzehnten Geld verdienen. Aber schaut man etwas genauer hin, stellen sich diese Geschichten doch oft als unwahr oder übertrieben heraus. Das sollte auch niemanden überraschen, denn Sportwetten sind so gestaltet, dass die Buchmacher unter dem Strich einen Gewinn machen. Anders würde das Geschäft gar nicht funktionieren. Deswegen ist es für jeden Sportwetten-Fan schwierig, regelmäßig Gewinne abzuräumen. Es ist allerdings sehr einfach, regelmäßig Spaß zu haben mit Esport-Wetten. Der Esport hat einen hohen Spannungsfaktor und zudem den Vorteil, dass weltweit viele Events stattfinden. Dadurch gibt es fast immer die Möglichkeit, interessante Esport-Wetten zu finden. Im letzten Jahr hat sich zudem erwiesen, dass der Esport auch dann noch läuft, wenn aufgrund einer Gesundheitskrise Fußball, Tennis, Basketball, Eishockey und all die anderen Sportarten nicht mehr stattfinden können. Der Esport hat eine große Zukunft vor sich, nicht nur im Bereich der Sportwetten.