Die Olympiasiegerin Elena Semechin ist Berlin Sportlerin des Jahres 2021. Die Schwimmerin konnte bei den Paralympics den größten Erfolg ihrer Karriere feiern. Berlins Sportler des Jahres ist der Wasserspringer Patrick Hausding. Elena Semechin dürfte sich auch gleich noch über einen zweiten Preis freuen, den Manfred-von-Richthofen-Solidaritätspreis. Für die 28-jährige Schwimmerin, die zusammen mit Patrick Hausding bei der Veranstaltung „Champions 2021“ geehrt wurde, war das letzte Jahr in jeder Hinsicht ein Erfolg. Nicht nur in Berlin kennen mittlerweile sehr viele Sportfans die sympathische Schwimmerin.

Champions 2021 in Berlin ausgezeichnet

Spielbank Berlin

Es ist eine schöne Tradition, dass nicht nur Deutschland die Sportler*innen des Jahres auszeichnet. Auch viele Städte, Kommunen und Regionen ehren die besten Sportler*innen. Selbstverständlich darf die Hauptstadt in der Auflistung nicht fehlen. Berlin ist seit jeher eine sportbegeisterte Stadt und deswegen ist es nur richtig, dass es einmal im Jahr eine große Veranstaltung gibt, bei der die besten Einzelsportler*innen und Teams ausgezeichnet werden. Neben Elena Semechin und Patrick Hausding gab es noch weitere Preise. Als Mannschaft des Jahres wurde der 1. FC Union Berlin geehrt. Der Fußballclub konnte mit überragenden Leistungen in der Bundesliga aufwarten. Darüber hinaus ist Union Berlin ein Kultclub, der eine treue Fangemeinde hat, die seit dem Bundesliga-Aufstieg rasant wächst. Deswegen passt es gut, dass der Trainer von Union Berlin gleich auch der Trainer des Jahres in Berlin ist. Der Schweizer Urs Fischer gilt als Architekt der Folge der letzten Jahre. Union Berlin hat es geschafft, sich gegen finanziell deutlich besser ausgestattete Konkurrenz durchzusetzen. Mittlerweile ist der Club ein fester Bestandteil der obersten Spielklasse.

Auch wenn dies bei den Champions 2021 nicht thematisiert wurde: Für Hertha BSC Berlin, den finanziell deutlich potenteren Club, ist die Auszeichnung von Union Berlin als Mannschaft des Jahres eine große Schmach. Aber das Jahr 2022 hat gerade erst begonnen und Hertha BSC Berlin hat die Chance, in diesem Jahr bessere Leistungen vorzuweisen als Union Berlin. Vielleicht reicht es dann auch wieder einmal für die Auszeichnung als Mannschaft des Jahres.

Spielbank Berlin als Sponsor der Champions 2021

Als Vertreter der Spielbank Berlin war Gerhard Wilhelm bei den Champions 2021 mitten im Geschehen. Der Glücksspielanbieter war als Sponsor der Veranstaltung maßgeblich daran beteiligt, dass auch unter schwierigen Bedingungen wieder ein interessanter Event durchgeführt werden konnte. Die Spielbank Berlin ist darüber hinaus auch Sponsor von Elena Semechin, sodass es nicht verwunderlich ist, dass Gerhard Wilhelm in seinem Redebeitrag ausführlich auf die Zusammenarbeit mit Berlins Sportlerin des Jahres 2021 einging. Es ist eine schöne Tradition, dass die Spielbank Berlin im Sport als Sponsor auftritt. Aber auch im Sport ist Erfolg nur bedingt planbar, sodass Elena Semechin mit dem Olympiasieg und der Auszeichnung zu Berlins Sportlerin des Jahres alle Erwartungen übertroffen hat.

Elena Semechin ist in vielerlei Hinsicht eine besondere Persönlichkeit. Die sehbehinderte Schwimmerin beeindruckt viele Fans mit der Fähigkeit, trotz scheinbar unüberwindbarer Widerstände optimistisch zu bleiben. Bedauerlicherweise braucht Elena Semechin diese Fähigkeit gerade wieder, denn erst kürzlich ist bei der Spitzensportlerin ein Hirntumor festgestellt worden, der nun behandelt werden muss. Olympiasieg und Hirntumor in einem Jahr? Wenn es einen Menschen gibt, der diese Achterbahnfahrt schafft, dann Elena Semechin. Der Optimismus der beeindruckenden Sportlerin wurde auch bei der Veranstaltung Champions 2021 deutlich. Es bleibt zu hoffen, dass Elena Semechin auch den Kampf gegen den Hirntumor gewinnen wird. Alles andere wäre auch eine geradezu unverschämte Wendung des Schicksals.

Sport und Glücksspiel passen gut zusammen

Es gibt viele Glücksspielanbieter, die sich im Sport engagieren. Die staatlichen Spielbanken in Deutschland sind generell dazu verpflichtet, Geld für sinnvolle Zwecke auszugeben. Das Engagement der Spielbank Berlin für Elena Semechin ist dabei ein gutes Beispiel. Gerade in den Anfangsjahren der Karriere wäre es für die begabte Schwimmerin wohl schwierig gewesen, einen potenten Sponsor zu finden. Mittlerweile hat sich das geändert, denn Elena Semechin ist bundesweit bekannt. Davon profitiert letztlich dann auch die Spielbank Berlin, die als seriöser Glücksspielanbieter regelmäßig bei Sportevents präsentiert wird. Für private Glücksspielanbieter, die beispielsweise Online Casinos zur Verfügung stellen, ist es aufgrund diverser Einschränkungen etwas schwieriger, Werbung zu machen oder Sponsorings zu betreiben. Eine Ausnahme sind die Sportwettenanbieter, die traditionell zahlreiche Sportler und Clubs als Sponsoren begleiten.