Bald gibt es deutsche Lizenzen für Online Casinos. Das ist keine neue Nachricht, denn der Glücksspielstaatsvertrag ist schon vor einigen Wochen ratifiziert worden. Aber neu ist, dass es nun endlich die Möglichkeit gibt, die begehrte deutsche Casino-Lizenz zu beantragen. Ohne große Ankündigung in der Presse hat Sachsen-Anhalt eine Webseite eingestellt, auf der detailliert erklärt wird, wie das Lizenzierungsverfahren für virtuelle Automatenspiele und Online-Poker in Deutschland laufen wird. Im schönsten Amtsdeutsch geht es natürlich nicht um Lizenzanträge, sondern um „Erlaubnisanträge“. Ab dem 1. Juli ist es möglich, Anträge einzureichen. Selbstverständlich gibt es auch die passenden E-Mail-Adressen.

Sachsen-Anhalt übernimmt Lizenzierungsverfahren für Online Casinos

Lizenz Online Casino Deutschland

Die erste wichtige Erkenntnis ist, dass unterschieden wird zwischen den Online Casinos, in denen es ausschließlich Spielautomaten geben wird, und den Anbietern von Online-Poker. Für diese beiden Kategorien gibt es unterschiedliche E-Mail-Adressen und damit wahrscheinlich auch unterschiedliche Ansprechpartner. Es gibt einen umfangreichen Downloadbereich, in dem nicht nur die Antragsformulare, sondern auch Merkblätter zu finden sind. Von den Unternehmen, die eine Lizenz für ein Online Casino oder Online-Poker haben wollen, werden diverse Nachweise verlangt. Vom Handelsregisterauszug bis hin zu detaillierten Auskünften zu den Firmenbesitzern gibt es eine riesige Liste mit Anforderungen. Zudem müssen sämtliche Anträge in deutscher Sprache vorgelegt werden, gegebenenfalls in beglaubigter Übersetzung. Anträge in Englisch sind keine Option. Für die betroffenen Unternehmen ist das vor allem ein Kostenfaktor, denn speziell bei juristischen Texten können beglaubigte Übersetzungen sehr teuer sein.

Auf den ersten Blick sehen die deutschen Lizenzanträge aber nicht prinzipiell anders aus als die Lizenzanträge in Schweden, Großbritannien oder Malta. Bei der Erteilung einer Glücksspiel-Lizenz geht es immer darum zu überprüfen, ob der Antragsteller die notwendigen Voraussetzungen im Sinne der geltenden Gesetze erfüllt. Es kann durchaus sein, dass es in der Anfangsphase das eine oder andere juristische Scharmützel geben wird, weil noch nicht alle Regeln glasklar sind. Aber generell ist davon auszugehen, dass es nicht allzu schwierig sein sollte für seriöse europäische Glücksspielanbieter, eine Lizenz für ein Online Casino in Deutschland zu bekommen. Immerhin gibt es viele Sportwettenanbieter, die längst eine deutsche Lizenz haben. Wenn das funktioniert, sollte es auch kein Problem sein, in Zukunft vom Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt eine Lizenz für ein Online Casino oder Online-Poker zu bekommen. Aber die Erfahrung der letzten Jahre zeigt auch, dass es besser ist, ein bisschen abzuwarten. Immerhin hat das Landesverwaltungsamt bislang keine Erfahrungen sammeln können mit Online-Glücksspielanbietern. Das wird sich jedoch in den nächsten Wochen erheblich ändern, denn der deutsche Glücksspielmarkt ist auch mit der neuen Regulierung attraktiv für viele Unternehmen.

Wie viele Unternehmen beantragen neue Glücksspiel-Lizenz?

Es ist derzeit noch völlig unklar, wie viele Unternehmen in Deutschland die neue Glücksspiel-Lizenz für Online Casinos oder Online-Poker beantragen werden. Im Bereich Online-Poker ist die Frage nicht ganz so spannend, da es nicht besonders viele große Pokeranbieter gibt. Allgemein wird erwartet, dass der größte Anbieter, Pokerstars, wohl eine Lizenz beantragen wird. Aber im Bereich der Online Casinos ist der Markt deutlich breiter. Es gibt unzählige Online Casinos, die aktuell in Deutschland Glücksspiele anbieten. Aber wie viele Online Casinos demnächst eine deutsche Lizenz haben werden, ist völlig unklar. Die ersten Erfahrungen mit dem neuen deutschen Glücksspielmarkt auf der Basis der derzeit geltenden Übergangsregelung sind durchwachsen. Einige Glücksspielanbieter berichten davon, dass die Umsätze deutlich nach unten gegangen sind. Das liegt aber auch daran, dass die Glücksspielregulierung bislang nicht konsequent umgesetzt wird. Nur wenn die Online Casinos, die sich nicht an die Regeln halten, vom Markt ausgeschlossen werden, kann der neu regulierte Markt funktionieren. Die großen Glücksspielanbieter werden wohl in überwiegender Zahl die deutsche Lizenz beantragen. Aber was ist mit den vielen kleinen Online Casinos, die keine riesigen Umsätze in Deutschland machen?

Für viele Glücksspiel-Fans wird sich in den nächsten Monaten einiges ändern. Mit der neuen Glücksspielregulierung wird der gesamte Markt neu strukturiert. Bedauerlicherweise wird es keine Online Casinos mit deutscher Lizenz zum 1. Juli 2021 geben. Das hätte eigentlich das Ziel sein müssen, aber es war relativ früh klar, dass der Zeitplan diesbezüglich zu knapp war. Nun wird es noch mindestens einige Wochen dauern, bis es die ersten Online Casinos mit deutscher Lizenz geben wird. Schon in Kürze wird klar sein, welche Unternehmen Lizenzen beantragen, zumindest im ersten Schritt. Die deutschen Glücksspiel-Fans hoffen darauf, dass eine vielfältige Casino-Landschaft im Internet erhalten bleibt. Es wäre ein großes Problem, wenn sich viele Glücksspielanbieter aufgrund der neuen Regulierung vom deutschen Markt verabschieden würden. Ob der neue deutsche Glücksspielmarkt eine Erfolgsgeschichte wird, dürfte sich aber erst in den nächsten Monaten und Jahren zeigen. Vor allem wird es wichtig sein, die seriösen Glücksspielanbieter in die Lage zu versetzen, sich gegen die Konkurrenz ohne Lizenz durchzusetzen. Das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt hat eine historische Aufgabe vor sich. Wer hätte schon vor der neuen Glücksspielregulierung gedacht, dass eines Tages in die deutsche Glücksspielwelt völlig neu geordnet wird? Richtig los mit der Glücksspielregulierung im engeren Sinne geht es allerdings erst, wenn die neue deutsche Glücksspielbehörde in Magdeburg im Jahr 2023 die Arbeit übernimmt.