Das Landgericht Frankenthal hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass ein erzielter Gewinn in Höhe von 40.000 Euro in einem Online-Casino nicht ausgezahlt werden muss. Zu dem Gewinn ist es gekommen, bevor in Deutschland das Online-Glücksspiel neu reguliert worden ist. Deswegen geht das Landgericht Frankenthal davon aus, dass die Online-Glücksspiele verboten waren. Dementsprechend hat der Spieler keinen Anspruch darauf, die Auszahlung des Gewinns auf dem Rechtsweg durchzusetzen. Der Spieler hätte überhaupt nicht an dem angebotenen Glücksspiel teilnehmen dürfen. Dadurch seien die Verträge, die zwischen dem Spieler und dem Casino bei der Anmeldung entstanden sind, nicht gültig. Für den betroffenen Spieler ist das eine bittere Entscheidung.

Online-Casino verweigert Auszahlung – keine Chance vor Gericht

Lizenz Online Casino

Es kommt immer wieder einmal vor, dass Glücksspiel-Fans, die in Online-Casinos gespielt haben, vor Gericht versuchen, eine Auszahlung von Gewinnen oder Verlusten zu erwirken. Im aktuellen Fall ging es um einen spektakulären Gewinn in Höhe von 40.000 Euro. Wie der Gewinn zustande gekommen ist, wurde nicht näher erläutert. Zudem wurde auch nicht öffentlich erklärt, warum das Casino die Auszahlung verweigert hat. Es gibt viele denkbare Gründe. Vielleicht hat der Spieler gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen. Oder aber die Spiele sind in Kombination mit einem Bonus zustande gekommen und der Spieler hat gegen die Bonusbedingungen verstoßen. Es gibt viele Gründe, warum ein Casino theoretisch die Auszahlung eines Gewinns verweigern kann. Aber bei den seriösen Anbietern gibt es in diesen Fällen entweder eine Glücksspielbehörde oder eine Schiedsstelle, die darüber entscheidet, ob der Spieler einen berechtigten Anspruch hat.

Ob diese Möglichkeit im aktuellen Fall bestand und in Anspruch genommen worden ist, bleibt unklar.
Aber auf dem Rechtsweg, soviel ist klar, kann der Spieler seinen Gewinn aktuell nicht einfordern. Allerdings gibt es einige Fragezeichen, die über dem Urteil schweben, sodass es durchaus denkbar ist, dass in der nächsten Instanz eine andere Entscheidung fällt.

Neue Glücksspielregulierung bringt Klarheit und Rechtsansprüche

Mit dem Glücksspielstaatsvertrag 2021 sollten Urteile wie das aktuelle Gerichtsverfahren vor dem Landgericht Frankenthal demnächst Geschichte sein. Die deutschen Tischspiel-Fans haben demnächst die Möglichkeit, ausschließlich in Online-Casinos mit deutscher Lizenz zu spielen. Diese Glücksspielanbieter müssen sich an eine strenge Regulierung halten und gewährleisten, dass alles fair und korrekt abläuft. Beim aktuellen Fall in Frankenthal war eines der Probleme, dass der Glücksspielanbieter nicht in Deutschland ansässig ist. Ein Stück weit wird sich das durch die neue Glücksspielregulierung ändern, denn alle Glücksspielanbieter mit deutscher Lizenz müssen hohe Sicherheitsleistungen hinterlegen.

Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder, die demnächst die Regulierung übernimmt, wird aller Voraussicht nach ein wirkungsvolles Instrumentarium zur Verfügung haben, um zu verhindern, dass Online-Casinos mit deutscher Lizenz unberechtigt Gewinnauszahlungen verweigern. Auch wenn unklar ist, ob die Gewinnauszahlung zu Recht oder zu Unrecht im aktuellen Fall in Frankenthal verweigert worden ist, sollte es den deutschen Glücksspiel-Fans noch ein gutes Gefühl geben, dass demnächst eine deutsche Behörde zuständig ist für die Klärung derartiger Sachverhalte. Zudem haben die deutschen Glücksspiel-Fans wahrscheinlich auch deutlich bessere Chancen, gegebenenfalls vor Gericht ihr Recht durchzusetzen, wenn die Anbieter eine deutsche Lizenz haben. Insbesondere kann sich dann kein Gericht mehr darauf berufen, dass der Anbieter verbotene Glücksspiele zur Verfügung gestellt hätte.

Glücksspiele bleiben Glückssache

Es ist eine einfache Wahrheit, die nicht oft genug wiederholt werden kann: Bei einem Glücksspiel entscheidet ausschließlich das Glück darüber, ob der Spieler einen Gewinn erzielt oder nicht. Der einzige sichere Gewinner ist auf lange Sicht der Glücksspielanbieter. Spielautomaten können gelegentlich hohe Gewinne ausschütten. Aber genauso gut ist es möglich, dass eine Slots-Session mit einem ordentlichen Verlust endet. Echte Glücksspiel-Fans wissen das und beschweren sich nicht, wenn Verluste entstehen. Es ist eine gute Idee, die Gewinne zu feiern und die Verluste mit Gelassenheit hinzunehmen. Das gelingt besonders gut, wenn zum Spielen nur Geld eingesetzt wird, das nicht für andere Bereiche des Lebens gebraucht wird. Gutes Geldmanagement ist die beste Voraussetzung, um Spaß mit Glücksspielen zu haben.