Die LeoVegas Group hat die Zahlen für das Jahr 2021 veröffentlicht. Im letzten Jahr ist es dem schwedischen Glücksspielanbieter gelungen, die Zahlen aus dem Jahr 2022 zu bestätigen. Ein nennenswertes Wachstum ist allerdings nicht erreicht worden. Der Gesamtumsatz lag bei 391 Millionen Euro. Der Gewinn vor Steuern und Abzügen (EBITDA) lag bei 44 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte LeoVegas einen Betrag 55 Millionen Euro erreicht. Vor allem die wichtigen Märkte in den Niederlanden und Deutschland waren für LeoVegas problematisch. Durch die neu eingeführten Glücksspielregulierungen in diesen beiden Ländern war das Jahr 2021 nicht so erfolgreich wie in den Vorjahren. Aber es gibt Hoffnung, dass sich das 2022 ändern wird.

LeoVegas liefert solide Zahlen

LeoVegas Online Casino

Das Jahr 2021 war für LeoVegas insgesamt gut. Der Glücksspielanbieter konnte in wichtigen Märkten wachsen und den Umsatz auf einem hohen Niveau stabilisieren. Angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen, vor allem durch neue Regulierungen, ist das eine gute Leistung. Allerdings hatte man sich bei einigen Analysten etwas mehr erhofft. Doch vor allem die Glücksspielmärkte in den Niederlanden und Deutschland waren für LeoVegas problematisch. In Deutschland gibt es allerdings die Hoffnung, dass sich bald etwas verbessern wird. Aktuell ist die Situation in Deutschland so, dass es noch keine Lizenzen für Online Casinos gibt. Aber LeoVegas hat einen Lizenzantrag gestellt und wartet darauf, dass die zuständige Behörde die Lizenzen vergibt.

Derzeit leiden alle seriösen Glücksspielanbietern Deutschland darunter, dass es eine Übergangsregelung gibt, die den Anbietern, die eine Lizenz beantragen, auferlegt, die Lizenzregeln zu großen Teilen schon vorab zu beachten. Wer sich an das neue Regelwerk hält, kann auch weiterhin in Deutschland Glücksspiele anbieten. Allerdings gibt es bislang keine Behörde, die dafür sorgt, dass die Übergangsregelung von allen Anbietern auf dem Markt beachtet wird. Deswegen gibt es derzeit einen riesigen Schwarzmarkt, denn die Anbieter, die sich nicht an die Regeln halten, können deutlich attraktivere Glücksspielangebote zur Verfügung stellen. Das ist ein riesiges Problem für LeoVegas und andere seriöse Glücksspielanbieter.

LeoVegas grundsätzlich gut aufgestellt

Es ist kein Zufall, dass LeoVegas als bester Online-Glücksspielanbieter des Jahres 2021 ausgezeichnet worden ist. LeoVegas ist insgesamt sehr gut aufgestellt. Die Online-Spielhalle ist technisch und inhaltlich für viele Konkurrenten eine Referenz. Viele neue Spiele tauchen zuerst bei LeoVegas auf. Das trägt dazu bei, dass dieser Glücksspielanbieter populär ist bei anspruchsvollen Glücksspiel-Fans. Auch beim Spielerschutz setzt der schwedische Glücksspielanbieter immer wieder Maßstäbe. Umso schwerer verständlich ist es, dass gerade ein Anbieter wie LeoVegas in Deutschland durch die neue Glücksspielregulierung unter Druck gesetzt wird.

Das Unternehmen ist in vielen regulierten Märkten aktiv und auch dazu in der Lage, eine schwierige Phase in Deutschland zu verstehen. Aber wäre es nicht sinnvoller, Unternehmen wie LeoVegas zu fördern, um die Qualität des deutschen Online-Glücksspielmarkts auf einem hohen Niveau zu halten. Aktuell scheint es eher so zu sein, dass gerade die Anbieter, die sich nicht seriös verhalten, enorme Vorteile haben. Das ist für den Spielerschutz und für jeden gefährdeten Spieler schlecht. Auf dem Papier hat Deutschland eine gute und strenge Glücksspielregulierung. In der Praxis beachten aber nur die seriösen Anbieter die neuen Regeln. Die Spieler zieht es vermehrt zu den Online-Spielhallen, die sich nicht an die Regeln halten und dementsprechend attraktivere Angebote zur Verfügung stellen können.

LeoVegas erwartet bessere Zahlen im Jahr 2022

Im Jahr 2022 will LeoVegas eine bessere Bilanz erwirtschaften. Möglich sein soll dies vor allem dadurch, dass in den Niederlanden und in Deutschland die Glücksspielregulierung besser funktioniert. In Deutschland wird die neue Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) ab Mitte 2022 die Bekämpfung des Schwarzmarkts übernehmen. Zudem sollten in den nächsten Monaten auch die ersten Lizenzen für Online-Spielhallen verfügbar sein. Entscheidend ist aber letztlich, dass die Anbieter auf dem Schwarzmarkt wirkungsvoll bekämpft werden. Nur dann haben seriöse Glücksspielanbieter wie LeoVegas in Deutschland eine faire Chance.