Die renommierten Glücksspielanbieter Ladbrokes und Bwin haben Lizenzen (Erlaubnisse) für virtuelle Automatenspiele in Deutschland erhalten. Ferner sind Ladbrokes und Bwin auch mit Lizenzen für Online-Poker ausgestattet worden. Der Glücksspielmarkt im Internet wächst weiter. Für die deutschen Glücksspiel-Fans ist es eine gute Nachricht, dass zwei weitere Top-Marken das Angebot bereichern. Ladbrokes und Bwin gehören zum Glücksspielkonzern Entain. Mit den neuen Lizenzen haben mittlerweile 18 Unternehmen in Deutschland eine Lizenz für virtuelle Automatenspiele. Die Online-Spielautomaten dürfen auf 29 Webseiten angeboten werden.

Ladbrokes und Bwin dürfen virtuelle Automatenspiele anbieten

Ladbrokes Logo

Das Lizenzierungssystem für Online-Spielhallen ist in Deutschland nicht unbedingt auf Tempo optimiert. Aber mittlerweile ist doch ein relativ umfangreicher Markt entstanden, zu dem in Zukunft auch Ladbrokes und Bwin gehören. Die beiden Glücksspielanbieter sind starke Marken. Ladbrokes ist vor allem in Großbritannien eine feste Größe. Aber auch im deutschsprachigen Raum ist Ladbrokes seit Jahren präsent. Zudem wird Ladbrokes auch die bekannte Marke PartyPoker in Deutschland für virtuelle Automatenspiele verwenden. Bwin gehört in Deutschland seit vielen Jahren zu den bekanntesten Glücksspielmarken im Internet. Genau genommen gibt es somit drei starke Marken neu auf dem deutschen Online-Glücksspielmarkt durch die beiden neuen Lizenzen.

Eine offene Frage ist, welche Spielautomaten bei Ladbrokes und Bwin verfügbar sein werden. Jeder Spielautomat muss individuell geprüft werden von der zuständigen Glücksspielbehörde. Bis Ende des Jahres ist das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt zuständig, bevor zum 1. Januar 2023 die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) übernimmt. In jedem Fall ist davon auszugehen, dass die beiden Glücksspielanbieter, die zu einem der größten Glücksspielkonzerne in Europa gehören, attraktive Slots von renommierten Spieleherstellern im Programm haben werden. Aber erfahrungsgemäß kann es eine Weile dauern, bis die neuen Spielangebote zur Verfügung gestellt werden können. Die Erteilung der Lizenzen für das Gesamtangebot geht nicht immer zeitgleich einher mit den Erlaubnissen für die dazugehörigen virtuellen Automatenspiele.

Ladbrokes und Bwin dürfen auch Online-Poker anbieten

Bwin Online Poker

Nachdem kürzlich GGPoker (NSUS Malta Limited) mit der ersten Lizenz für Online-Poker in Deutschland ausgestattet wurde, geht es nun Schlag auf Schlag. Auch Ladbrokes und Bwin dürfen Online-Poker in Deutschland anbieten. Somit gibt es drei Lizenzen für Anbieter von Pokerspielen mit Echtgeld im Internet. Insgesamt sind sogar vier Webseiten für Online-Poker möglich, sodass das Angebot optisch sogar noch ein bisschen vielfältiger aussieht, als es in Wirklichkeit ist. In jedem Fall ist es gut, dass auch Bewegung in die Pokerlizenzen kommt. Lange Zeit hatte es so ausgesehen, als hätte das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt Online-Poker komplett vergessen. Aber glücklicherweise war dies nicht der Fall. Nach wie vor gibt es viele Pokerspieler in Deutschland, die gerne und regelmäßig online spielen. Ein attraktives legales Angebot ist deswegen wichtig.

Teilweise werden die neuen Webseiten sowohl virtuelle Automatenspiele als auch Online-Poker anbieten. Das ist eine gute Sache, denn es gibt viele Glücksspiel-Fans, die beide Spielvarianten mögen. Bei den Verhandlungen zum Glücksspielstaatsvertrag gab es Diskussionen, ob alle Glücksspielangebote grundsätzlich voneinander getrennt werden müssten. Doch die Befürworter konnten sich bei diesem Thema nicht durchsetzen. Deswegen ist es möglich, verschiedene Glücksspielangebote auf einer Webseite zur Verfügung zu stellen. Alles andere wäre auch einigermaßen weltfremd gewesen, denn am Ende macht es keinen großen Unterschied, ob Spielerinnen und Spieler ein paar Klicks zu einer anderen Webseite machen müssen oder direkt auf der Webseite mit den virtuellen Automatenspielen auch Online-Poker finden. Wichtig ist, dass die Anbieter seriös sind und ein hochwertiger Spielerschutz geboten wird. Das ist bei Ladbrokes und Bwin ohne jeden Zweifel der Fall.

Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt drückt aufs Tempo

In den vergangenen Monaten sind viele Lizenzen für virtuelle Automatenspiele vergeben worden. Das ist eine positive Entwicklung, nachdem es eine halbe Ewigkeit gedauert hat, bis die erste Lizenz verfügbar war. Auch nachdem die JackpotPiraten und BingBong die ersten Lizenzen erhalten hatten, tat sich nicht allzu viel. Doch in den vergangenen Wochen sind viele neue Lizenzen hinzugekommen, sodass sich ein zunehmend attraktiver Glücksspielmarkt entwickelt. Die Vielfalt auf der Anbieterseite ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg. Allerdings kann das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt nichts daran ändern, dass die deutsche Online-Glücksspielregulierung nach Einschätzung vieler Fachleute zu streng ausgefallen ist.