Der junge deutsche Spielehersteller Hölle Games und der bekannte Glücksspielanbieter Lottoland arbeiten in Zukunft zusammen. Hölle Games liefert moderne Spielautomaten, die optimal zugeschnitten sind auf die deutsche Glücksspielregulierung. Lottoland ist bislang vor allem bekannt als Anbieter von Lotto-Produkten. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen davon profitieren, dass in Deutschland auf der Basis des neuen Glücksspielstaatsvertrags Online-Slots mit deutscher Lizenz angeboten werden können. Hölle Games liefert ein attraktives Portfolio, zu dem auch die neue Premium-Serie gehören wird. Lottoland ist spätestens seit 2018 vielen Menschen ein Begriff. Damals hat der Lotto-Dienstleister 90 Millionen Euro als Gewinn an einen deutschen Kunden ausgeschüttet.

Hölle Games gewinnt weiteren starken Kooperationspartner

Lottoland Online Spielbank

Hölle Games sorgt im Moment fast täglich für positive Schlagzeilen. Der Spielehersteller hat für den deutschen Glücksspielmarkt den „Bonus Spin“ erfunden. Bei diesem besonderen Feature handelt es sich um eine clevere Spielmechanik, die darauf ausgelegt ist, das Spielerlebnis auf dem deutschen Glücksspielmarkt zu optimieren. Was bedeutet das konkret? In Deutschland müssen die Glücksspielanbieter eine Steuer in Höhe von 5,3 Prozent von jedem Einsatz abgeben. Damit trotzdem ein attraktives Spielerlebnis möglich ist, gibt es in den Spielen von Hölle Games einen „Bonus Spin“, der immer dann zum Einsatz kommt, wenn nur ein niedriger Gewinn erzielt wird. In diesem Fall gibt es dann eine kostenlose Runde zusätzlich, die für Spielspaß und einen lukrativen Gewinn sorgen kann. Der großartige Effekt des „Bonus Spin“ ist, dass trotz niedrigerer Auszahlungsquote, die aufgrund der Glücksspielsteuer erforderlich ist, die Spieler weiterhin Spaß haben können. Bislang hat kein anderer Hersteller ein ähnlich überzeugendes Konzept für den deutschen Glücksspielmarkt präsentieren können. Deswegen ist Hölle Games aktuell ein gefragter Spielehersteller. Das wird auch im neuen Deal mit Lottoland deutlich.

Lottoland ist ein europäisches Unternehmen, das Lotto-Dienstleistungen vertreibt. Im Grunde genommen geht es darum, dass die Kunden auf Lotterien wetten, denn eigene Lotterien darf Lottoland zumindest in Deutschland nicht anbieten. Aber Online-Glücksspiele sind in Deutschland grundsätzlich möglich, jedenfalls unter der mittlerweile verfügbaren Lizenz. Einen kleinen Haken gibt es bei der Lizenz noch: Noch hat kein Online-Glücksspielanbieter eine Lizenz bekommen. Aber das dürfte sich bald ändern. Schon in den nächsten Wochen werden die ersten seriösen Online-Spielbanken mit deutschen Lizenzen ausgestattet. Aber schon jetzt ist es möglich, in Deutschland Spielautomaten unter der neuen Glücksspielregulierung anzubieten, denn noch gilt eine Übergangsregelung. Die Übergangsregelung macht es den Anbietern einfach, auch ohne Lizenz auf dem deutschen Glücksspielmarkt zu bleiben. Am Deal mit Hölle Games wird deutlich, dass Lottoland in Zukunft wohl nicht nur auf Lotto setzen wird in Deutschland. Das Potenzial, das die Online-Spielautomaten bieten, möchte der Glücksspielanbieter allem Anschein nach ebenfalls nutzen.

Hölle Games wächst in beeindruckendem Tempo

Für Hölle Games waren die letzten Wochen aufregend. Löwen Play bietet bereits das komplette Portfolio an. Zudem hat Hölle Games eine Kooperation mit dem bekannten Plattformbetreiber iSoftBet bekannt gegeben. Die Kooperation mit Lottoland erweitert die Basis für den deutschen Spielehersteller deutlich. Besonders interessant dürfte sein, dass Lottoland viele Kunden hat, die bislang wahrscheinlich nicht besonders viel mit Online-Slots zu tun hatten. Durch die neue Glücksspielregulierung, die klare Rahmenbedingungen vorgibt, könnte sich das aber ändern. Der eine oder andere Glücksspiel-Fan, der bisher noch zögerlich war, wird die Online-Spielbanken mit deutschen Lizenzen zum Anlass nehmen, Online-Slots auszuprobieren. Wenn dann auch noch ein renommierter Anbieter wie Lottoland die Online-Spielautomaten im Portfolio hat, ist das umso interessanter. Mit „Holla die Waldfee“ wird Hölle Games am 12. Oktober den ersten Premium-Slot auf den Markt bringen. Dieses Spiel wird bereits von Experten und Glücksspiel-Fans mit großer Spannung erwartet. Selbstverständlich hat das Spiel auch den innovativen „Bonus Spin“. Der Titel des neuen Premium-Slots ist schon für sich genommen eine kleine Sensation. Wieso ist eigentlich bisher kein Spielehersteller in Deutschland auf die Idee gekommen, einen Spielautomaten „Holla die Waldfee“ zu nennen? Es ist ein Zeichen für eine gute Idee, dass hinterher jeder denkt, dass die Idee ja ganz offensichtlich gewesen sei.

Lottoland ist ein starker Kooperationspartner für Hölle Games. Das Unternehmen mit Sitz in Gibraltar ist in 15 Ländern aktiv. Mit über 350 Angestellten und 14 Millionen Kunden ist Lottoland exzellent aufgestellt. Aktuell hat Lottoland unter anderem eine Lizenz der UK Gambling Commission und der Regierung von Gibraltar. Auch in Italien und Australien verfügt Lottoland über Lizenzen. Erst kürzlich hat die schwedische Glücksspielbehörde Spelinspektionen Lottoland mit einer Lizenz ausgestattet. Selbstverständlich darf in der Liste der Lizenzgeber auch die Malta Gaming Authority, die wichtigste Glücksspielbehörde der letzten Jahre in der Europäischen Union, nicht fehlen. Hölle Games muss noch viele Meilensteine erreichen, um eine ähnliche Erfolgsgeschichte wie Lottoland in den letzten Jahren hinzulegen. Aber der deutsche Spielehersteller ist hervorragend aufgestellt. Das Gründerteam ist ambitioniert und innovativ. Die Voraussetzungen sind gut, dass Hölle Games durch den Deal mit Lottoland noch schneller wachsen wird. Viele Kunden von Lottoland werden demnächst mit Erstaunen feststellen, dass es Spielautomaten eines deutschen Herstellers mit einem ungewöhnlichen Namen bei Lottoland gibt. Und wenn dann auch noch der Slot „Holla die Waldfee“ auf dem Bildschirm auftaucht, ist ein erster Eindruck entstanden, der nicht so schnell verschwindet.