Der Spielehersteller Swintt hat ein neues Programm vorgestellt. Mit SwinttStudios will Swintt in Zukunft die Kooperation mit anderen Spieleherstellern beflügeln. Die Swintt-Plattform soll in Zukunft nicht nur die Spiele aus dem eigenen Hause beinhalten, sondern auch Spiele von vielen anderen Herstellern. Das ist ein bewährtes Geschäftsmodell, das bereits von einigen großen Spieleherstellern seit Jahren umgesetzt wird. Swintt eröffnet sich mit SwinttStudios ein ganz neues Geschäftsmodell, das langfristig sehr lukrativ werden könnte. Ein großer Vorteil für Swintt ist, dass es bereits eine sehr gute Plattform gibt, sodass die Integration neuer Spiele von anderen Herstellern in der Praxis einfach gelingen sollte.

Swintt erweitert Geschäftsmodell mit SwinttStudios

Swintt XtraWays | Spielautomat

Was macht ein Spielehersteller? Selbstverständlich steht bei einem Unternehmen wie Swintt die Herstellung von Spielen im Mittelpunkt. Aber bei Online-Glücksspielen spielt immer auch die technische Umsetzung eine wichtige Rolle. Swintt hat früh verstanden, dass eine eigene Plattform eine gute Basis ist, um die Spiele zu vermarkten. Für die Glücksspielanbieter, die Spiele in Ihrem Casino unterbringen möchten, ist es ein Vorteil, wenn die technische Umsetzung sehr einfach ist. Doch bei Swintt gab es von Anfang an noch einen Hintergedanken. Andere Spielehersteller haben in den letzten Jahren gezeigt, dass es möglich ist, mit eigenen Plattformen das klassische Geschäftsmodell eines Spieleherstellers deutlich zu vergrößern.

Swintt eröffnet mit der Einführung von SwinttStudios die eigene Plattform für andere Spielehersteller. Dieses Geschäftsmodell hat Microgaming in den letzten Jahren zu einem großen Erfolg geführt. Die ersten Deals mit anderen Unternehmen sind bereits unter Dach und Fach, sodass es schon in Kürze die ersten Spiele für SwinttStudios geben wird. Doch welcher Spielehersteller interessiert sich für die SwinttStudios? Auch das ist eine einfach zu beantwortende Frage: Vor allem kleine Spielehersteller, die weder über die Marktmacht noch das nötige Marketing-Budget verfügen, um die eigenen Games schnell nach oben zu bringen, sind daran interessiert, Kooperationen mit größeren Spielehersteller einzugehen. Swintt hat sich innerhalb kurzer Zeit zu einem Top-Spielehersteller in Europa gemausert. Und dann gibt es noch die Spielehersteller, die sich nicht mit Online Casinos auskennen.

Der erste Spielehersteller für SwinttStudios

Das erste Spiel für SwinttStudios wird von Fine Edge Gaming entwickelt. Noch im Jahr 2022 sollen sechs Spielautomaten des Herstellers über die SwinttStudios veröffentlicht werden. Das US-Unternehmen ist ganz auf den amerikanischen Markt fokussiert. Die ersten Spiele werden Stacking Bonus und Diego’s Hunt sein. Diese Spiele stehen bereits kurz vor der Veröffentlichung, während weitere vier Spiele im Laufe des Jahres entwickelt werden sollen. Fine Edge Gaming ist schon seit 35 Jahren auf dem Markt und bislang vor allem auch im landbasierten Glücksspiel aktiv. Die Kooperation mit Swintt soll dabei helfen, die Marke auch im Online-Glücksspiel zu etablieren.

Für Fine Edge Gaming ist es ein großer Vorteil, dass Swintt die komplette technische Umgebung bietet. Dadurch können sich die Entwickler des US-Spieleherstellers darauf konzentrieren, interessante Spiele zu erstellen. Zudem ist Swintt bereits in zahlreichen Online Casinos vertreten, sodass es einen erheblichen Vorteil beim Marketing gibt. In Zukunft können alle Online Casinos, die Zugang zur Swintt-Plattform haben, auch die Spiele, die über SwinttStudios entstehen, in ihr Portfolio integrieren. Swintt profitiert wiederum darum, dass die Plattform insgesamt attraktiver wird durch die neuen Partner, die im Laufe der Zeit viele neue Spiele zur Verfügung stellen werden.

SwinttStudios interessant für deutsche Spielehersteller

Für kleine Spielehersteller, die sich auf dem deutschen Glücksspielmarkt etablieren möchten, kann es eine interessante Option sein, einen Kooperationspartner wie Swintt zu nutzen, um die Reichweite deutlich zu erhöhen. Am Ende hängt immer alles von den genauen Konditionen ab, die selbstverständlich nicht veröffentlicht werden. Aber es wäre keine Überraschung, wenn der eine oder andere aufstrebenden Spielehersteller aus Deutschland demnächst zu den SwinttStudios gehören sollte. Wenn alles gut läuft, kann Swintt in den nächsten Jahren eine große Plattform mit vielen unterschiedlichen Spieleherstellern aufbauen, die auch die eigenen Glücksspiele beflügelt. Nicht zuletzt profitieren auch die Spiele des jungen Herstellers davon, dass das Portfolio insgesamt wächst.