Der Spielehersteller EGT Interactive ändert den Markennamen. In Zukunft werden die Spielautomaten unter der Marke Amusenet Interactive angeboten. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Unternehmen einen Markennamen verändert. Aber auf den ersten Blick ist nicht zwingend ersichtlich, warum die Änderung von EGT Interactive in Amusenet Interactive einen substanziellen Vorteil bringen soll. Zumindest wird es eine Weile dauern, bis sich die Glücksspiel-Fans an den neuen Namen gewöhnt haben. Wahrscheinlich wird es viele Casino-Besucher geben, die davon ausgehen, dass es sich um einen neuen Spielehersteller handelt. Vielleicht ist das aber auch der gewünschte Effekt.

EGT Interactive wird zu Amusenet Interactive

EGT Interactive

EGT Interactive ist bereits seit 18 Jahren auf dem Markt und einer der bekannteren Spielehersteller in Europa. Das Unternehmen hat sich mit Spielautomaten wie Burning Hot und Shining Crown eine treue Fangemeinde erarbeitet. Die Fans dieser Spiele werden selbstverständlich mitbekommen, dass plötzlich eine neue Marke zu sehen ist. Aber warum hat EGT Interactive den Namen geändert? In erster Linie geht es wohl darum, einen etwas aussagekräftigeren Markennamen zu haben. Amusenet Interactive liegt nahe, dass es sich um Unterhaltung und Vergnügen handelt. Wer weiß schon, was hinter EGT Interactive steckte? Interessant ist, dass der zweite Teil des Markennamens erhalten geblieben ist. Die interaktive Komponente wird somit auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen.

Es ist kein einfacher Schritt, nach 18 Jahren eine etablierte Marke zu verändern. Als Beispiel seien nur erwähnt, dass es nach wie vor Menschen gibt, die Raider (heute: Twix) nachtrauern. Ganz so heftig werden die Anpassungsprobleme aber nicht sein beim Wechsel von EGT Interactive zu Amusenet Interactive, denn der Spielehersteller ist zwar seit vielen Jahren erfolgreich, aber es gibt bekanntere Marken im europäischen Glücksspiel. Inhaltlich soll sich nicht viel ändern. Einen großen Strategiewechsel, der manchmal mit einer Namensänderung einhergeht, sollte niemand erwarten. Auch in Zukunft können sich die Fans von EGT Interactive verlassen, dass es ein starkes Entwicklerteam gibt, das regelmäßig neue Games auf den Markt bringt.

Amusenet Interactive hat umfassendes Spiele-Portfolio

In Deutschland ist die Marke EGT Interactive vor allem durch Spielautomaten bekannt geworden. Weniger bekannt ist, dass das Unternehmen auch Live-Dealer-Spiele im Programm hat. Ist es denkbar, dass die Online-Tischspiele von EGT Interactive demnächst unter der Marke Amusenet Interactive auch in Deutschland auftauchen, zumindest in einigen Bundesländern. Es gibt keine landesweite Regulierung der Online-Tischspiele. Aber einige Bundesländer, unter anderem Thüringen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen, werden Lizenzen für Online-Tischspiele haben. Es ist durchaus vorstellbar, dass am Ende auch Live-Dealer-Spiele von Amusenet Interactive in einem der lizenzierten Casinos landen.

Bei den Spielautomaten setzt Amusenet Interactive auf eher einfache Games. Früchte-Slots gibt es in zahlreichen Varianten. Spektakuläre Innovationen bei der Spielmechanik sind von Amusenet Interactive auch in Zukunft eher nicht zu erwarten. Aber für Fans der klassischen Spielautomaten wird einiges geboten. Auch Keno und Lotto gehören zum Portfolio. Amusenet Interactive hat angekündigt, neue Features in allen Spiele-Kategorien auf den Markt zu bringen, die zu noch attraktiveren Spielerlebnissen führen sollen. Somit lohnt es sich, EGT Interactive bzw. Amusenet Interactive auch in Zukunft zu verfolgen. Erfahrungsgemäß wird es seine ganze Weile dauern, bis alle Online Casinos die Namensänderung umgesetzt haben. Niemand sollte sich wundern, wenn der Markenname EGT Interactive noch lange Zeit zu sehen ist.

Auch bei der Technik jetzt Amusenet Interactive auf Innovation

Ein wichtiges Thema für EGT Interactive ist die technische Evolution des Angebots. Die Grafiken sind in den letzten Jahren deutlich besser geworden. Die Spielmechaniken wurden mit jedem neuen Spiel verfeinert. Für die Casino-Betreiber ist zudem wichtig, dass die Integration der Spiele mittlerweile durch eine erstklassige Schnittstelle sehr einfach ist. All das sollte dazu beitragen, dass EGT Interactive in Zukunft unter dem Markennamen Amusenet Interactive an die bisherigen Erfolge anknüpfen kann. Immerhin dürften sich die Kosten für neues Briefpapier im Rahmen halten. Zum einen ist EGT Interactive kein riesiger Spielehersteller. Zum anderen findet gerade bei den jungen Unternehmen der Glücksspielbranche die Kommunikation dann doch glücklicherweise in erster Linie digital statt.