Die niederländische Glücksspielbehörde Kansspelautoriteit (KSA) hat wichtige Informationen veröffentlicht zur künftigen Regulierung von Glücksspielen. Die Behörde möchte den infrage kommenden Bewerbern für die künftige Lizenz die Möglichkeit geben, sich optimal vorzubereiten auf den Lizenzierungsprozess.

Hohe Ansprüche an künftige Lizenznehmer

Holland Windmuehle

In den Niederlanden wird eine Lizenz für Online Casinos teuer. Jeder Antragssteller muss eine Summe von 45.000 Euro bezahlen, damit der Antrag bearbeitet wird. Wenn der Antrag nicht zu einer Lizenzierung führt, wird kein einziger Euro zurückerstattet. Das ist sicher keine schlechte Idee, denn dadurch werden Antragssteller abgehalten, die vielleicht nicht ganz optimal aufgestellt sind und das auch wissen. Aber auch wenn es Lizenzanträge geben sollte, die von vorneherein nicht die nötigen Voraussetzungen erfüllen, ist die niederländische Glücksspielbehörde durch die Kosten für die Lizenz zumindest finanziell gut abgesichert. In erster Linie geht es aber darum, den Lizenzierungsprozess möglichst effizient umzusetzen. Deswegen werden schon jetzt wichtige Details kommuniziert, damit die interessierten Firmen sich frühzeitig vorbereiten können. Der eine oder andere Glücksspielanbieter wird aber vielleicht auch die neuen Informationen der niederländischen Glücksspielbehörde lesen und gleich abwinken.

Die Voraussetzung dafür, dass überhaupt die niederländische Casino-Lizenz vergeben werden kann, ist die Verabschiedung des neuen Glücksspielgesetzes. Noch ist aber gar nicht absehbar, wann das geschehen wird. Einige politische Fragen sind noch nicht geklärt und deswegen kann es durchaus sein, dass es noch eine Weile dauern wird, bis es Online Casinos mit einer niederländischen Lizenz geben wird. Sicher ist nur, dass unmittelbar nach der Verabschiedung des neuen Glücksspielgesetzes Lizenzanträge angenommen werden. Das Ziel ist es, möglichst schnell einen funktionierenden Glücksspielmarkt im Internet zu etablieren. Für den europäischen Glücksspielmarkt wäre das ein wichtiger Meilenstein, denn dadurch gäbe es ein weiteres Land mit einer umfangreichen Glücksspiel-Lizenz. In diesem Jahr hat es beispielsweise Schweden geschafft, einen komplett neuen Glücksspielmarkt inklusive Lizenz zu schaffen. Die meisten Experten erwarten, dass die Niederlande innerhalb der nächsten zwei Jahre nachziehen werden.

Viele sinnvolle Vorgaben für Lizenznehmer

Das aktuelle Informationsschreiben der niederländischen Glücksspielbehörde KSA zeigt, dass der Lizenzgeber vernünftige Anforderungen stellen möchte. Unter anderem soll gewährleistet sein, dass der Lizenzbehörde maximale Transparenz bei den angebotenen Spielen geboten wird. Jeder Lizenznehmer muss eine Datenbank schaffen, in der alle Spiele mit allen Daten verfügbar sind. Dadurch kann die Glücksspielbehörde kontinuierlich überprüfen, dass alle angebotenen Spiele die Lizenzvorgaben erfüllen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass eine Lizenzierung nur dann möglich ist, wenn eindeutig klar ist, wer hinter dem Lizenzantrag steckt. Auch an dieser Stelle wird Transparenz ein ganz wichtiger Faktor sein. Die niederländische Glücksspielbehörde möchte verhindern, dass zwielichtige Personen eine Lizenz bekommen durch irgendwelche seltsamen Firmenkonstrukte.

Ein anderer wichtiger Aspekt ist die Schulung der Mitarbeiter. In jedem Lizenzantrag muss nachgewiesen werden, dass es Schulungsprogramme für die Casino-Mitarbeiter gibt. Mit diesen Schulungsprogrammen soll gewährleistet werden, dass sich alle Mitarbeiter mit den besonderen Eigenheiten des Glücksspiels auskennen. Besonders wird dies wahrscheinlich für die Service-Mitarbeiter gelten, die im direkten Kontakt mit den Casino-Kunden stehen. Aber generell legt die niederländische Glücksspielbehörde großen Wert darauf, dass die Firmen die nötige fachliche Expertise haben, um ein Casino zu führen. Eigentlich sollte das selbstverständlich sein, aber in der schnell gewachsen Casino-Landschaft in Europa gibt es bedauerlicherweise auch ein paar weniger schöne Ausnahmen. Seriöse Glücksspielanbieter achten schon seit vielen Jahren darauf, dass die Mitarbeiter kontinuierlich geschult werden.

Spielerschutz wird wichtiges Thema für Lizenznehmer

In den letzten Jahren ist der Spielerschutz in Online Casinos ein immer wichtigeres Thema geworden. Alle seriösen Lizenzbehörden in Europa achten darauf, dass Mindeststandards beim Spielerschutz eingehalten werden. Auch die niederländische Glücksspielbehörde KSA wird keine Ausnahme sein. Beim Antrag muss bereits nachgewiesen werden, dass der Antragssteller Spielerschutz im eigenen Unternehmen umsetzt und fördert. Es reicht nicht aus, einfach nur für die künftigen Casinos mit niederländischer Lizenz Spielerschutz zu versprechen. Alle Unternehmen, die eine Lizenz der niederländischen Glücksspielbehörde haben möchten, müssen belegen, dass das ganze Unternehmen darauf ausgerichtet ist, hochwertigen Spielerschutz zu bieten. Das dürfte vor allem für einige kleine und junge Glücksspielanbieter schwer werden. Bei den großen Anbietern auf dem Markt gibt es schon seit Jahren entsprechende Programme und Vorgaben.

Auf Workshops sollen die potenziellen Lizenznehmer die Möglichkeit bekommen, detailliert zu erfahren, welche Ansprüche erfüllt werden müssen. Das ist eine gute Idee, denn zuletzt hat sich in Schweden gezeigt, dass ein strenges Regelwerk allein nicht ausreicht, um Klarheit zu schaffen. Bei manchen Regeln gibt es unterschiedliche Interpretationen und durch die Workshops soll sichergestellt werden, dass alle künftigen Lizenznehmer ganz genau wissen, wie die Regeln von der niederländischen Glücksspielbehörde interpretiert werden. Für die Antragssteller ist das ein großer Vorteil, denn neben den Kosten für die Lizenz muss auch noch ein erheblicher administrativer Aufwand betrieben werden, um die Lizenz in den Niederlanden zu beantragen. Je klarer die Regeln und Vorgaben sind, desto einfacher ist es, den finanziellen Aufwand auf das notwendige Minimum zu beschränken.

Kansspelautoriteit macht positiven Eindruck

Die Mitarbeiter der niederländischen Glücksspielbehörde Kansspelautoriteit haben ganz offensichtlich gelernt von anderen Lizenzbehörden in Europa. Das aktuelle Informationsschreiben zeigt, dass die wesentlichen Schwierigkeiten und Probleme, die bei der Lizenzierung von Online Casinos auftreten können, erkannt worden sind. Die angekündigten Maßnahmen sollen zum einen dafür sorgen, dass problematische Firmen sich überhaupt nicht bewerben werden. Zum anderen haben die seriösen Glücksspielanbieter eine sehr gute Chance, eine effiziente und unkomplizierte Lizenzierung zu durchlaufen. Ein wenig Vorsicht ist noch geboten, denn das aktuelle Informationsschreiben enthält noch keine verbindlichen Regeln. Es wird letztlich auch vieles davon abhängen, wie die angekündigten Regeln und Maßnahmen in der Praxis umgesetzt werden. Aber ohne Zweifel ist Kansspelautoriteit auf einem guten Weg.

Niederlande als gutes Vorbild für Deutschland?

In Deutschland gibt es bislang keine Casino-Lizenz für Online-Glücksspiele. Aber die deutschen Bundesländer verhandeln aktuell darüber, ob es nicht bis Mitte 2021 auch in Deutschland eine Lizenz für Online Casinos geben soll. Derzeit liegen die Positionen der einzelnen Bundesländer allerdings zum Teil noch weit auseinander. Deswegen ist fraglich, ob es eine einheitliche Lizenzierung für Online-Glücksspiele geben wird. Die deutschen Politiker wären gut beraten, den Blick über die Grenze schweifen zu lassen und Kontakt mit der niederländischen Glücksspielbehörde Kansspelautoriteit aufzunehmen. In den letzten beiden Jahren hat sich gezeigt, dass die Niederlande ein ernsthaftes Interesse daran haben, Glücksspiele im Internet auf vernünftige und moderne Weise zu regulieren. Auch in Deutschland wäre es problemlos möglich, eine Casino-Lizenz zu schaffen, die den Status quo berücksichtigt und gleichzeitig für einen erstklassigen Spielerschutz sorgt. Genau das ist der Anspruch in den Niederlanden. Aktuell sieht es so aus, dass die Niederländer schon bald Online Casinos mit einer niederländischen Lizenz besuchen können, während die deutschen Glücksspiel-Fans weiterhin Casinos mit EU-Lizenz nutzen werden.