Liechtenstein wird das neue Las Vegas mitten in Europa. Zumindest gibt es einige Glücksspiel-Experten, die dem kleinen Alpenstaat eine goldene Casino-Zukunft vorhersagen. Seitdem im Jahr 2016 das Glücksspielgesetz gelockert worden ist, sind bereits zwei neue Casinos entstanden. Drei weitere Casinos sind schon im Bau. Vor allem für die schweizerischen und österreichischen Glücksspiel-Fans ergeben sich ganz neue Möglichkeiten.

Liechtenstein macht Ernst beim Glücksspiel

LiechtensteinAls im Jahr 2016 das Glücksspielgesetz in Liechtenstein geändert wurde, um den Bau von Casinos zu vereinfachen, war das eine umstrittene Entscheidung. Zwar ging es nur um landbasierte Casinos und nicht um Online Casinos, aber trotzdem gab es zum Teil heftigen Widerstand gegen die Gesetzesänderung. Doch mittlerweile zeigt sich, dass die Entscheidung weitsichtig war. In Ruggel und Schaanwald sind bereits neue Casinos entstanden. Weitere Casinos sind in Triesen, Schaan und Balzers im Bau bzw. in Planung. Der kleine Alpenstaat hat nicht einmal ansatzweise genügend Einwohner, um fünf Spielbanken mit Kunden zu beliefern. Aber das ist auch gar nicht der Plan. Vielmehr sollen Kunden aus dem Ausland angelockt werden, um in Liechtenstein vom liberalen Glücksspielgesetz zu profitieren. Schon jetzt zeigt sich, dass dieser Plan aufgeht, denn insbesondere aus der Schweiz kommen zahlreiche Glücksspiel-Fans in die grenznahen Casinos.

Besonders augenfällig ist das aktuell am Beispiel des Casinos in Bad Ragaz nachzuvollziehen. Das Schweizer Casino beklagt einen Umsatzrückgang von 30 Prozent. Dieser Umsatzrückgang lässt sich erklären mit dem zusätzlichen Angebot direkt hinter der Liechtensteiner Grenze. Darüber hinaus hat sich die Schweiz in den letzten Jahren einen Namen gemacht als besonders restriktive Jurisdiktion, wenn es um Glücksspiele geht. Für die Schweizer Glücksspiel-Fans ist Liechtenstein somit eine willkommene Alternative. In den beiden grenznahen Liechtensteiner Casinos sind jetzt schon etwa 40 Prozent der Kunden Schweizer. Das ist eine beeindruckende Zahl, die klar belegt, dass die Schweizer Glücksspiel-Fans die Liechtensteiner Casinos mögen. Generell hat Liechtenstein durch die geografische Lage exzellente Möglichkeiten, Glücksspiel-Fans aus der Schweiz und Österreich anzulocken. Aber mittelfristig könnten auch noch Kunden aus vielen anderen Ländern den Weg in die Liechtensteiner Casinos finden.

Liechtenstein hat günstige Lage in Europa

Damit Liechtenstein auch nur ansatzweise zu einem Las Vegas in Europa werden kann, muss das Angebot noch deutlich erweitert werden. Vor allem müssten dann auch Glücksspiel-Fans aus anderen Ländern als der Schweiz und Österreich angelockt werden. Aber aufgrund der zentralen Lage in Europa wäre es durchaus möglich, viele Glücksspiel-Fans in die Liechtensteiner Casinos zu bekommen. Derzeit reichen die Kapazitäten aber noch nicht aus, um die ganz großen Besuchermassen zu bedienen. Doch wenn in Kürze fünf Casinos in Liechtenstein verfügbar sind, wird sich das schon ein Stück weit ändern. Langfristig müssten allerdings noch deutlich mehr Casinos hinzukommen, um auf internationalem Niveau mit Standorten wie Monaco, Macau oder Las Vegas konkurrieren zu können. Doch möglich ist das in jedem Fall. Letztlich entscheidet aber die Politik, ob dieser Weg eingeschlagen wird.

Liechtenstein ist ein sehr kleines Land, das zu einem erheblichen Teil davon lebt, dass die Banken Service-Leistungen anbieten, die weltweit gefragt sind. Doch der Wind hat sich in den letzten Jahren gedreht und auch für die Liechtensteiner Banken ist es heute nicht mehr einfach, internationale Kunden davon zu überzeugen, ihr Geld in dem Alpenstaat zu deponieren. Deswegen kann es gut sein, dass Liechtenstein früher oder später dazu gezwungen sein wird, andere Wirtschaftszweige zu entwickeln. Das florierende Casino-Geschäft könnte relativ leicht ausgebaut werden. Der Bedarf nach einem europäischen Las Vegas ist definitiv vorhanden. Da Liechtenstein zwar zentral in Europa liegt, aber nicht Teil der Europäischen Union ist, wären die Voraussetzungen auch aus juristischer Sicht sehr gut, eine große Casino-Landschaft zu entwickeln. Die logistischen Voraussetzungen wären auch gut, denn vor alle Europäer könnten ohne große Umstände mit dem Auto oder dem Flugzeug anreisen.

Online Casinos spielen keine Rolle in Liechtenstein

In Liechtenstein haben die Bewohner die Möglichkeit, in Online Casinos zu spielen, ohne dass irgendein Stress mit dem Staat entsteht. Anders als in den meisten Ländern ist in Liechtenstein ausdrücklich geregelt, dass die Bewohner an Online-Glücksspielen teilnehmen können, ohne dass Nachteile entstehen. Aber es gibt keine Casino-Lizenz für Online-Anbieter in Liechtenstein. Es ist auch nicht geplant, Online-Glücksspiele in irgendeiner Weise offiziell zu regulieren. Genauso wie viele andere Länder, unter anderem auch Deutschland, duldet Liechtenstein die internationalen Casinos. Das gilt natürlich insbesondere für die Anbieter mit EU-Lizenz. Liechtenstein hätte genauso wie Malta oder Gibraltar gute Voraussetzungen, als Lizenzgeber in Europa eine wichtige Rolle im Casino-Bereich zu spielen. Aber dieser Zug ist wahrscheinlich abgefahren, denn mittlerweile regulieren viele Länder in Europa auf nationaler Ebene die Online Casinos. Deswegen wird es auch für Anbieter wie Malta und Gibraltar in Zukunft schwer werden, die Lizenzen zu verkaufen.

Sogar in Deutschland sind Casino-Lizenzen für Online Casinos im Gespräch. Wenn Deutschland es tatsächlich gelingen sollte, eine moderne Casino-Lizenz zu schaffen, die nicht nur in einzelnen Bundesländern gilt, wäre das ein großer Durchbruch. Der deutsche Markt ist für Online Casinos enorm wichtig. Das wird auch deutlich daran, dass bereits jetzt viele Anbieter von Online-Glücksspielen in Deutschland verfügbar sind. Diese Anbieter haben in der überwiegenden Zahl eine Lizenz von Malta oder Gibraltar. Mitunter gibt es auch eine Lizenz von Schleswig-Holstein. Die Schleswig-Holstein-Lizenz ist allerdings nicht mehr der letzte Schrei und gilt streng genommen auch nur für dieses spezielle Bundesland. Aber in der Praxis spielt das kaum eine Rolle, denn Casinos mit EU-Lizenz berufen sich auf die Dienstleistungsfreiheit, sodass es in der Praxis derzeit zahlreiche erstklassige Casinos im Internet gibt, die sowohl in Deutschland als auch in Liechtenstein verfügbar sind.

Kann Liechtenstein ein Las Vegas in Europa werden?

Grundsätzlich sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Casino-Landschaft in Liechtenstein gut. Aber Las Vegas ist dann doch noch einmal eine ganz andere Hausnummer. In Las Vegas werden nicht nur Casinos, sondern Unterhaltungsangebot unterschiedlichster Art angeboten. Aber selbst wenn man nur das Casino-Angebot vergleicht, wird schnell deutlich, dass Liechtenstein noch einen weiten Weg vor sich hat. Es wäre schön, wenn Liechtenstein den Ehrgeiz entwickeln würde, zum wichtigsten Standort für Casinos in Europa zu werden. Wenn das Angebot internationales Top-Niveau hätte, würden mit großer Sicherheit auch viele deutsche Casino-Fans regelmäßig nach Liechtenstein reisen, um in den Casinos zu spielen. Solange die Casinos aber „nur“ genauso gut sind wie die Spielbanken in Deutschland, gibt es keinen echten Grund, eine Reise nach Liechtenstein für Glücksspiel-Abenteuer anzutreten.