Die deutsche Werbebranche wurde durch einen Anstieg der Zahl der Casinos, die ihre Boni und Werbeaktionen in verschiedenen Medien beworben haben, beflügelt. Wie viel die deutsche Werbewirtschaft verdient und wie viele Casinos nach Möglichkeiten suchen, ihre Werbung zu verkaufen, hat ein neuer Bericht ergeben. Die Werbung in Deutschland läuft gut, da Online Casinos viel Geld in die Verbreitung ihrer aktuellen Angebote investieren. Die Daten basieren auf einer Studie des Beratungsunternehmens Research Tools. Das Unternehmen sammelte einfach öffentlich zugängliche Daten von AdVision, einem Medienüberwachungsunternehmen, und stellte fest, dass alle Online-Betreiber zum 31. Mai 2019 insgesamt über 400 Millionen Euro für die Schaltung von Anzeigen für ihre Werbeaktionen ausgegeben hatten. Diese Zahlen beziehen sich auf die letzten 12 Monate. Wie aus dem Research Tools-Bericht hervorgeht, waren diese Zahlen hauptsächlich auf Online-Werbung im iGaming-Sektor zurückzuführen. Insbesondere haben die Betreiber im Jahresvergleich geschätzte 72 Millionen Euro mehr für die Werbung ihrer Produkte ausgegeben, oder 20 Prozent, basierend auf der Einschätzung von Research Tools. Mit anderen Worten, private Werbekunden haben mehr ausgegeben als staatliche Lotterien. Darüber hinaus haben bis zu 64 Marken für Glücksspiel Produkte geworben, ein weiterer Anstieg gegenüber den 47 im Jahr zuvor. Insbesondere ist es Wunderino, der Betreiber von Unibet, der Kindred Group, gelungen, sein Engagement im Land deutlich zu steigern und mehr in Online-Anzeigen zu investieren.

Deutsches Fernsehen dominiert von Casino Werbung

Online CasinoDie Studie von Research Tools ergab auch, dass das Fernsehen mit 80% aller Werbeeinnahmen weiterhin das dominierende Werbemedium im Land ist. Außerdem wurde in der Mehrzahl der Anzeigen betont, wie „aufregend“ diese Angebote waren. Marken haben sich auch an beliebte Sportler gewandt, um sie bei der Bewerbung ihres Produkts zu unterstützen, wie im Fall von Oliver Kahn und Diego Maradona.  Die Studie konzentrierte sich auf 500 Verbrauchermagazine, 190 Fachzeitschriften, 71 Radio- und 45 Fernsehkanäle sowie eine Stichprobe von 500 Seiten. Die Aussichten für das deutsche Casino sind jedoch etwas schlechter. Das Land strebt die Durchsetzung des Dritten Staatsvertrags über Glücksspiele an, der am 1. Januar 2020 in Kraft tritt. Derzeit operieren Online-Casinos in einer Art Grauzone. Darüber hinaus hat Deutschland bereits Empfehlungen an Zahlungsabwickler herausgegeben, um den Geldverkehr zwischen deutschen Staatsbürgern und Offshore-Betreibern einzuschränken.

Momentan ist Casino Werbung noch in allen Privatsendern zu sehen, doch im Grunde gibt es ein Gesetz, welches die Werbung im Fernsehen unterbindet. Einige private Fernsehsender haben aber die Gesetzeslücke genutzt, um für Glücksspiel Werbung zu machen. Obwohl  das Casino für die Zuschauer eine große Faszination ausübt, versucht der Gesetzgeber die Werbung im TV abzustellen. In dem Versuch, Online-Casinos zu verbieten sehen viele Fans einen Eingriff in ihre persönliche Freiheit. Auf viele Menschen üben Casinos eine magische Anziehungskraft aus, es ist nicht nur der Nervenkitzel, sondern auch die tolle Atmosphäre beim Spiel. Spielcasinos werden sehr gerne auch als Kulisse für Filme verwendet. In Deutschland werden für Fernsehproduktionen wie z.B. Tatort oder andere beliebte TV-Klassiker, Casinos sehr gerne als Szenerie verwendet.

Es gibt eine sehr lange Liste von Casino Filmen, die schon in den 60er Jahren beginnt. Von “Cincinnati Kid” über “Das schnelle Geld” bis hin zu “The Gambler” und noch vielen vielen mehr Wir alle lieben diese Filme. Der mit Abstand erfolgreichste Hollywood Film ist sicher “Casino”, hier dreht sich alles rund um das Glücksspiel, und wenn ein Kultregisseur wie Martin Scorsese ans Werk geht und dann auch noch in der Spieler Metropole Las Vegas gedreht wird, kann einfach nichts schlechtes dabei rauskommen. Der Film “Rounders” mit Matt Damon hat das Pokerspielen zu einem absoluten Hype gemacht, viele haben nach dem Film angefangen, Poker zu spielen. 

Online-Casino Werbung nur für Publikum aus Schleswig-Holstein

Nicht nur die Werbung für Online-Casinos sondern auch das Online-Casino selbst ist nach deutschem Recht nicht erlaubt. Medienaufsichten machen seit über einem Jahr massiv Druck auf private Fernsehsender. Bereits im März 2019 haben Medienaufsichten der Bundesländer in einem gemeinschaftlichen Brief private Radio- und Fernsehsender dazu  aufgefordert, keine Werbung mehr für Online-Casinos auszustrahlen. Schleswig-Holstein strebt aber höchstwahrscheinlich eine Art von Duldung von Online Angeboten für Glücksspiele an. Allerdings wird die Umsetzung derzeit juristisch geprüft. Der Online-Casino Markt wächst in der Zwischenzeit weiter und weiter. Über 700 Angebote von Casinos sind im Deutschen Netz vorhanden. 

Zusammenfassung: Es gibt kein Aufhalten über die Faszination der Casinos

Casinos sind nach wie vor nicht nur im Fernsehen oder im Kino, sondern auch in der Werbung allgegenwärtig, auch wenn die Gesetzgeber versuchen dies zu verhindern. In Deutschland ist die Faszination für Glücksspiele ungebrochen, und wie zu erwarten steigt sie stetig weiter.