Der deutsche Spiele-Hersteller Merkur hat im Grand Casino Baden in der Schweiz eine aufwendige Präsentation gezeigt mit dem Thema: „Von der Idee zum Spielspaß: Wie wird ein Spielautomat entwickelt?“ Für die 50 geladenen Gäste wurde mit viel Aufwand und Fachwissen dokumentiert, wie moderne Slots entstehen. Merkur ist eine der bekanntesten Marken im Spielautomaten-Bereich, nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Deutschland und Österreich.

Merkur GamingAutomaten-Entwicklung anhand von Beispielen demonstriert

Alexander Karin und Markus Wessler von Merkur Gaming präsentierten anhand der beliebten Merkur-Slots Fruitinator, Ghost Slider und Eye of Horus wie viel Aufwand hinter der Entwicklung eines modernen Glücksspiels steckt. Anschließend wurden Fragen der Gäste beantwortet. Nach der Diskussion durften die Besucher vier moderne Spielautomaten des Modells „Evostar Trio Multigamers“ von Merkur ausprobieren. Diese Automaten wurden extra für die Präsentation im Grand Casino Baden aufgebaut. Darüber hinaus gab es auch noch ein Quiz, bei dem die Besucher attraktive Preise gewinnen konnten. Die Veranstaltung wurde von den Casino-Verantwortlichen und den Merkur-Vertretern als großer Erfolg gewertet.

Das Ziel der Präsentation war es, den Glücksspiel-Fans, aber auch den anwesenden Casino-Mitarbeitern zu verdeutlichen, wie viel Kreativität und Aufwand nötig ist, um ein attraktives Automatenspiel zu entwickeln. In der heutigen Zeit reichen die klassischen Spielautomaten, bei denen sich ein paar mechanische Walzen drehen, längst nicht mehr aus. Moderne Spielautomaten basieren auf Software, die von hoch qualifizierten Programmierern entwickelt wird. Eine einwandfrei funktionierende Technik ist die Basis dafür, dass die Spiele-Entwickler bei Merkur die Möglichkeit haben, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Die große Herausforderung besteht oft darin, die Glücksspiel-Traditionen zu berücksichtigen, aber gleichzeitig neue Elemente zu entwickeln, die ein Spiel auch für erfahrene Casino-Fans attraktiv machen.

Merkur macht Milliarden-Umsatz mit Glücksspiel

Merkur gehört zur Gauselmann-Gruppe, die in Nordrhein-Westfalen beheimatet ist, erreicht jährlich einen Umsatz von mehr als 2,9 Milliarden Euro. In der gesamten Gruppe sind über 13.500 Menschen beschäftigt. Damit ist Gauselmann ein wichtiger Arbeitgeber am Firmenstandort in Lübbecke. Merkur Gaming ist die Firma innerhalb der Gruppe, die für die Entwicklung und den Vertrieb von Spielautomaten und Video-Lotto-Terminals zuständig ist. Gauselmann ist ein Familienunternehmen und mittlerweile ist der Name auch dank der gelegentlichen öffentlichen Auftritte des Firmengründers Paul Gauselmann mindestens den Glücksspiel-Fans im deutschsprachigen Raum bekannt. Aber die Marke Merkur hat einen deutlich höheren Strahlglanz, vor allem in Deutschland.

Unter der Marke Merkur wurden lange Zeit auch in Deutschland Online-Spielautomaten angeboten. Doch mittlerweile gibt es keine Casinos für deutsche Kunden mehr mit Spielen der Marke Merkur. Allerdings gibt es nach wie vor die Möglichkeit, ein paar Klassiker von Merkur zu spielen. Beispielsweise gibt es bei Lapalingo die Online-Version von Eye of Horus und noch ein paar andere Slots des deutschen Herstellers, allerdings unter einem anderen Markennamen. Der Spielspaß leidet darunter jedoch nicht. Erfahrene Glücksspiel-Fans erkennen die Games ohnehin sofort. Die Merkur-Spiele haben ihren legendären Ruf aber vor allem in Spielhallen und Gaststätten bekommen.

Online Casinos in Deutschland demnächst wieder mit Merkur?

Aktuell müssen Casinos, die in Deutschland verfügbar sind, auf Merkur-Spiele verzichten. Aber das muss nicht so bleiben. Derzeit finden Verhandlungen zwischen den deutschen Bundesländern statt, in denen es darum geht, eine bundeseinheitliche Regulierung für Online Casinos zu schaffen. Auf dieser Basis könnte dann auch die deutsche Firma Merkur wieder Online-Spiele mit Echtgeld anbieten. Derzeit machte Merkur einen weiten Bogen um die Casinos, die in Deutschland Casino-Spiele anbieten. Aber wenn eine verlässliche Regulierung inklusive einer deutschen Casino-Lizenz geschaffen wird, könnte sich das sehr schnell ändern.

Ein anderer Anbieter, der den deutschen Markt aktuell auch meidet, ist der österreichischen Spiele-Hersteller Novomatic. Unter der Marke Novoline ist diese Firma auch in Deutschland zu großem Ruhm gekommen. Vor allem die Klassiker wie Book of Ra Deluxe und Sizzling Hot Deluxe wären eine Bereicherung für die Online Casinos, die auf den deutschen Markt aktiv sind. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis es in Deutschland eine Lizenz für Online-Glücksspiel gibt. Aber die Chancen standen nie besser, dass es auch für die deutschen Glücksspiel-Fans in naher Zukunft eine umfassende Lösung geben wird. Länder wie Schweden und Spanien zeigen, dass eine Casino-Lizenz mit einer strengen Regulierung auch für den Spielerschutz besser ist als ein grauer Markt.