Mercedes-Benz startet eine große Esport-Kampagne in Russland. Zusammen mit den Firmen Publicis Sport & Entertainment und ESforce Holding will der deutsche Autobauer den Esport in Russland noch populärer machen. Geplant sind nicht nur einfache Werbemaßnahmen, sondern auch große Events mit außergewöhnlichen Gewinnmöglichkeiten.

Mercedes-Benz setzt auf Esport in Russland

Mercedes Benz E SportsWas braucht ein Russe, um glücklich zu sein? Ein Auto von Mercedes-Benz und einen Trainingsanzug von Adidas! Und mittlerweile vielleicht auch ein gutes Online Casino. Aber mal Scherze und Klischees beiseite: Mercedes-Benz ist weltweit bekannt als Hersteller von hochwertigen Automobilen. Auch in Russland hat die Marke eine große Strahlkraft. Für einen traditionsreichen Automobilhersteller ist es ohne Zweifel eine spannende Idee, im Esport als Sponsor aktiv zu werden. Das Engagement ist allerdings nicht ganz neu in Russland. Schon seit 2016 arbeitet Mercedes-Benz mit ESL, einem Anbieter von Esport-Turnieren, zusammen. Unter anderem sponsort Mercedes-Benz die Wahl zum „Most Valuable Player“. Jahr 2019 dürfen sich die besten Spieler bei den ESL-Turnieren über Automobile von Mercedes-Benz im Gesamtwert von insgesamt 250.000 Euro freuen. Auch bei der neuen Kampagne geht es aber nicht darum, die besten Spieler auszuzeichnen. Vielmehr zielt die Werbekampagne darauf ab, den besten Esport-Fan in Russland zu finden. Das ist eine spannende Idee, bei der Mercedes-Benz sich zunutze macht, dass die neuen Medien ganz neue Möglichkeiten der Teilhabe bieten.

Für die Teilnahme am Wettbewerb zur Wahl des besten Esport-Fans im Russland müssen die Teilnehmer ein Video einreichen, in dem sie in maximal fünf Minuten über ihre Erfahrung mit Esport aus der Fan-Perspektive sprechen. Jeder russische Staatsbürger, der mindestens 18 Jahre alt ist und einen Führerschein hat, kann teilnehmen. Die Videos werden von einer Jury, die aus Fachleuten und Journalisten besteht, gesichtet. Die besten drei Kandidaten werden am Ende zum „ESL One Hamburg 2019“ eingeladen. Bei diesem Turnier wird dann in einem Wettbewerb vor Ort entschieden, wer der „Most Valuable Fan“ ist. Als Hauptgewinn wartet eine A-Klasse von Mercedes-Benz. Das dürfte Motivation genug sein für viele russische Esport-Fans, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Vor allem bei den jungen Russen ist Esport enorm beliebt. Wenn man sich die Teilnehmerlisten bei den großen Turnieren anschaut, wird schnell deutlich, dass es viele starke russische Teams gibt. Das führt natürlich auch dazu, dass es viele Menschen in Russland gibt, die sich für Esport interessieren. Zudem träumen viele junge Russen von einer eigenen Esport-Karriere. Dieser Traum geht nur selten in Erfüllung, aber dank Mercedes-Benz ist es zumindest möglich, trotzdem einmal im Leben einen fetten Gewinn abzuräumen.

Traditionsmarke passt gut zu jungem Sport

Für eine Traditionsmarke wie Mercedes-Benz ist es wichtig, auch junge Menschen zu begeistern. Bei den älteren Generationen ist Mercedes-Benz ohnehin ein fester Begriff. Es gibt nach wie vor viele Menschen, nicht nur in Russland, die ihren Status im Leben daran messen, ob Sie sich einen Mercedes-Benz leisten können. Aber die Automobilhersteller geraten zunehmend unter Druck, nicht zuletzt weil die E-Mobilität zu einem großen Thema wird. Für Mercedes-Benz ist es zum Beispiel eine der großen Herausforderungen der nächsten Jahre, gegen Hersteller wie Tesla zu bestehen. Damit das gelingt, muss die Marke bei jungen Menschen genauso erfolgreich sein wie bei älteren. In Russland zeigt Mercedes-Benz mit einer sehr modernen Kampagne, dass es möglich ist, die alten traditionellen Werte in einem modernen Umfeld unterzubringen. Russland ist für dieses Vorhaben allerdings auch sehr gut geeignet, da Mercedes-Benz seit jeher einen außergewöhnlich guten Namen unter den russischen Autofahrern hat. Heute gilt mehr denn je: Wer es sich leisten kann, fährt einen Mercedes-Benz. Mit den starken Partnern Publicis Sport & Entertainment und ESforce Holding stehen die Chancen auf einen großen Erfolg sehr gut.

Esport ist ein weltweites Phänomen. Spiele wie League of Legends, FIFA und CS:GO sind enorm populär bei jungen Menschen. Die großen Turniere haben mittlerweile Preisgelder in Millionenhöhe. Insofern gibt es auch starke monetäre Anreize für die Esport-Spieler. Alle Firmen, die junge Menschen erreichen möchten, sind gut beraten, den Esport näher unter die Lupe zu nehmen. Bedauerlicherweise gibt es in Deutschland vor allem bei den „richtigen“ Sportlern mitunter große Bedenken. Zwar gibt es zum Beispiel mittlerweile einige Clubs in der Fußball-Bundesliga, die eigene Esport-Teams haben. Aber es gibt auch noch viele Bundesliga-Vereine, die sich diese Entwicklung bislang verschließen. Dabei deutet alles darauf hin, dass der Esport mittelfristig auch im Ansehen des breiten Publikums zu einer legitimen Sportart werden wird. Wenn man sich viele Sportarten bei den Olympischen Spielen anschaut, als Beispiel sei nur der Schießsport genannt, fällt es schwer zu erkennen, warum Esport kein echter Sport sein soll. Aber die Vorbehalte sind da und vielleicht führt das dazu, dass in Deutschland wieder einmal ein wichtiger Trend verschlafen wird. Russland ist da ganz offensichtlich offener und Mercedes-Benz belohnt diese Offenheit aktuell mit einer sehr aufwendigen Kampagne.

Mercedes-Benz sehr aktiv in Russland

Vermutlich wissen nicht viele Deutsche, dass es mit Mercedes-Benz Russia AO ein russisches Unternehmen gibt, dass den Bau und die Vermarktung von Automobilen in Russland organisiert. Die Daimler-Gruppe war der erste große Autokonzern, der 1994 eine eigene Firma in Russland gründete. Viele Jahre lang importierte Mercedes-Benz Russia AO exklusiv die Autos von Daimler nach Russland. Doch seit 2013 werden sogar einige Modelle in Russland gebaut. Es gibt ein großes Werk in Nizhny Novgorod, in dem unter anderem der Mercedes-Benz Sprinter gebaut wird. Auch eine Motoren-Fabrik von Mercedes-Benz ist in Russland beheimatet. In Yaroslavl werden vor allem Motoren für den russischen Markt hergestellt. Schon seit sechs Jahren ist Mercedes-Benz der führende Anbieter von Automobilen im Premium-Segment in Russland. Aber die Geschichte von Mercedes-Benz im Russland ist viel älter. Historiker haben belegt, dass die ersten geschäftlichen Kontakte zwischen Russland und Mercedes-Benz schon vor 125 Jahren stattfanden. Nicht nur aufgrund der aktuellen Esport-Kampagne ist davon auszugehen, dass Mercedes-Benz noch eine lange und erfolgreiche Zukunft in Russland haben wird.