Einbrüchen in SpielhallenAm vergangenen Wochenende kam es deutschlandweit wieder zu einigen Einbrüchen in Spielhallen. Dabei hatten es die Täter natürlich wieder einmal auf das Geld in den Spielautomaten abgesehen und richteten in ihrer Gier natürlich auch noch nicht unerhebliche Schäden an. Da kann man nur noch hoffen, dass alle Täter vom Wochenende gefasst werden können und anschließend erst einmal keinen Fuß in Freiheit setzen können.

Einbruch in eine Spielhalle in Pforzheim

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es zu einem Einbruch in eine Spielhalle in Pforzheim. Gegen 2.30 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in die Räumlichkeiten der Spielhalle an der Bleichstraße ein. Als sie im Inneren der Spielhalle waren, machten sie sich auch gleich an die Arbeit und brachen dort mehrere Spielautomaten sowie Geldwechselautomaten auf. Das darin befindliche Geld entwendeten sie und flohen anschließend unerkannt. Wahrscheinlich führte ihre Fluchtroute über den Hinterhof der Spielhalle in Richtung Weiherstraße.

Wie viel Geld die Täter bei ihrem Einbruch in die Spielhalle erbeuten konnten, ist leider noch nicht ganz klar. Aber man kann wohl davon ausgehen, dass es mindestens mehrere Hundert Euro waren, die sich die Täter aus den Automaten schnappten. Die Polizei hat noch keine Ahnung, wer die Täter waren. Daher werden jegliche Zeugenhinweise auch gerne entgegengenommen.

Unbekannte Täter schlugen in Stuttgart zu

Auch in Stuttgart kam es am Wochenende zu einem Einbruch in eine Spielhalle. In der Nacht auf Sonntag brachen noch unbekannte Täter in die Spielhalle an der Stuttgarter Straße ein. Der Einbruch muss laut Polizei im Zeitfenster zwischen 00.00 Uhr und 6.10 Uhr passiert sein. Die Täter hebelten dazu ein Fenster der Spielhalle auf und gelangten so in die Räumlichkeiten der Spielothek. Dort angekommen machten sie sich dann an die Arbeit und brachen gleich neun Spielautomaten auf. Das in Geldkassetten darin befindliche Geld entnahmen sie. Gleich im Anschluss dürften sich die Täter wieder aus dem Staub gemacht haben und in unbekannte Richtung geflohen sein.

Laut Angaben der Polizei haben die Täter bei diesem Einbruch mehrere Tausend Euro erbeuten können. Zudem richteten sie auch einen erheblichen Sachschaden am Fenster und den neun Spielautomaten an, sodass nach ersten Schätzungen der Sachschaden rund 10.000 Euro betragen dürfte. Da die Täter bisher noch unbekannt sind, bittet die Polizei um Hinweise von Anwohnern oder anderen Zeugen, die irgendwelche Auffälligkeiten in der Tatzeit beobachtet haben.

Mal keine Spielhalle, sondern ein Bowling-Center in Bensheim

In diesem Fall gab es zwar keinen Einbruch in eine Spielhalle, aber Spielautomaten wurden dennoch geknackt. In der Nacht von Sonntag auf Montag haben unbekannte Täter einen Einbruch auf ein Bowling-Center in Bensheim verübt. So sollen sie zwischen 1.00 Uhr und 1.40 in das Bowling-Center eingebrochen sein. Dazu schlugen sie eine Glasscheibe des Centers ein, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Im Bowling-Center brachen sie dann auch gleich drei Spielautomaten auf und entwendeten die Geldkassetten der Spielautomaten. Schnell begaben sie sich dann auch wieder auf die Flucht, da sie mit der Aktion des Einschmeißens der Glasscheibe auch einen Alarm ausgelöst hatten.

Die Polizei war sehr schnell am Tatort, konnte dort und in der Umgebung jedoch keine Personen mehr aufgreifen. So konnten die Täter, die Polizei geht von zwei Tätern aus, auch trotz Fahndungsmaßnahmen noch nicht geschnappt werden. Hinweise und Beobachtungen jeglicher Art in der Umgebung des Bensheimer Bowling-Centers an der Albert-Einstein-Allee werden von der Polizei gerne angenommen.

Einbruch in Spielhalle in Rheda-Wiedenbrück

Ebenfalls in der Nacht von Sonntag auf Montag gab es einen Einbruch in eine Spielhalle mit angeschlossenem Café in Rheda-Wiedenbrück. So sollen bislang unbekannte Täter in der Zeit zwischen 1.00 Uhr und 5.40 Uhr in die Räumlichkeiten der Spielhalle eingedrungen sein. Dabei nutzen sie wohl eine Hintertür an der Rückseite des Gebäudes. Im Inneren der Spielothek und des Cafés angekommen, brachen sie wohl zunächst mehrere Spielautomaten im Spielhallenbereich auf und entwendeten das Geld aus den Spielautomaten. Auch im Cafébereich machten sie sich noch zu schaffen und klauten dort das Wechselgeld aus der Wechselgeldbörse des Kellners. Anschließend konnten sie entkommen und sind seitdem immer noch flüchtig.

Auch in diesem Fall ist die Polizei zur Aufklärung des Einbruchdiebstahls auf die Mithilfe von Zeugen angewiesen. Jegliche Beobachtungen wären daher für die Polizei sehr hilfreich, um die Täter zu ermitteln.