+ Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten! 250 FREISPIELE HOLEN!
Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten!

Magie im Spiel? Hufflepuff hackt Bitcoin-Casino!

Bitcoin-CasinoEs ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass ein Hacker ein Online-Casino hackt und sich ganz nach Belieben selbst zum Gewinner von manipulierten Spielen macht oder die Zahlungsdaten der Casino-Kunden einsehen und für seine Zwecke verwenden kann. Dies gehört zu einem der dunklen Kapitel, die Online-Casinos jeden Tag zu befürchten haben. Aus diesem Grund arbeiten Casinos mit renommierten IT-Unternehmen zusammen und hosten ihre Server in der Regel bei Anbietern, die mit besonderen Sicherheitsvorkehrungen in Form von Hochsicherheitsservern arbeiten.

Eines der größten Bitcoins Casinos der USA: Das Primedice Casino

Tatort des Hacks war das größte Bitcoin-Casino der USA. Für das Primedice Casino sind tägliche Spielteilnahmen in Millionenhöhe die Regel anstelle einer Ausnahme. In den letzten Jahren wurde die digitale Währung immer beliebter und gewann an Akzeptanz. Kein Wunder, dass mit wachsendem Interesse auch das Interesse von Kriminellen geweckt wurde.

So ging der Hacker vor

„Hufflepuff“ nannte sich der Spieler, der kein normaler Spieler war. Der Hacker loggte sich ins Primedice Casino und legte los: Er hatte einen Weg gefunden, wie er im Online-Casino immer gewinnen konnte. Anfänglich fiel der Gewinn von 1 Million Bitcoins nicht auf. Denn im Primedice Casino ist es nicht ungewöhnlich, dass Gewinne der Größenordnung vergeben werden. Der Weg des dauerhaften Gewinns beinhaltete, dass der Hacker mit einem Zufallsgenerator arbeitete. Durch den verwendeten Zufallsgenerator schaffte es der Hacker, dass der Server der gehosteten Casino-Webseite sicherheitskritische Informationen an den Hacker schickte. Diese umfassten Informationen, ob eine angefragte Platzierung zu einem Gewinn oder zu einem Verlust führen würde. Der Hacker brauchte nur noch die entsprechende Gewinnkombination setzen und konnte zusehen, wie die Bitcoin-Gewinne aus sein Hufflepuff-Konto gebucht wurden. Der Schlüssel zum erfolgreichen Hack war demnach eine Sicherheitslücke im Quelltext der Online-Casino-Software.

Prämie für sachdienliche Hinweise

Verschmerzen will das Online-Casino diesen Verlust nicht und so suchen die Casino-Betreiber seit bekannt werden des Überfalls nach Hinweisen zum Täter. Wie bei Überfällen in Casino Filialen stellen sich auch Hacker meist selbst ein Bein, indem sie über ihren Hack-Erfolg berichten. Jetzt setzt das Primedice Casino auf Menschen aus dem Umfeld des Hackers, die helfen den Raub zur Anzeige zu bringen.

Es gab Kontakt zum Hacker

Nach Angaben des Unternehmens kam es sogar zu einem Gesprächswechsel zwischen Hufflepuff und den Mitarbeitern des Casinos. Bereits während Hufflepuff seine Gewinnlinie begann, wurden Mitarbeiter auf ihn aufmerksam. Das System des Casinos wurde ab einer gewissen Gewinnhöhe auf Unregelmäßigkeiten überprüft, doch es konnte nichts gefunden werden. Hufflepuff ließ sich zwischenzeitlich immer und immer wieder seine Gewinne auszahlen. Nach Auszahlungen von insgesamt 1 Millionen Bitcoins, kontaktierten die Casino-Mitarbeiter Hufflepuff und teilten mit, dass sie sein unfaires Spiel erkannt hätten. Seine Reaktion kam prompt und beinhaltete, dass die Anschuldigungen lächerlich seien.

Elektronisches Geld: Die Bitcoin Währung

Bitcoins werden virtuell eingesetzt. Durch kryptographische Techniken wird jederzeit gewährleistet, dass Bitcoin Transaktionen ausschließlich von dem tatsächlichen Eigentümer der Bitcoins durchgeführt werden können. Neben der Zahlung beim Spiel in Online-Casinos können Bitcoins immer häufiger im Online-Handel oder bei der Zahlung von Spenden eingesetzt werden. Selbst die Zahlung von Mieten oder der Kauf von Autos über Bitcoins ist bereits möglich. Bitcoins können in den Beträgen von 50 bis 500 Euro gekauft werden.

Magie im Spiel? Hufflepuff hackt Bitcoin-Casino!
5 (100%) 3 votes

Von | 2018-02-23T15:56:05+00:00 22. August 2015|Kategorien: Casinos, Nachrichten|Tags: , , |

Über den Autor:

Nein, Frauen spielen in Online Casinos nicht nur Rubbellose oder Bingo. Und auch ansonsten bin ich alles andere als politisch korrekt. Ich sage was Sache ist in den Online Casinos, bei den Herstellern der Casinospiele und bei der Politik, welche den Spielerschutz vorschiebt, um doppelt abkassieren zu können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schauen Sie bitte in Ihren Posteingang, um Ihre Newsletter-Anmeldung zu bestätigen. Vergessen Sie nicht, auch im SPAM-Ordner zu schauen, falls Sie die E-Mail nicht finden.