Löwen EntertainmentFür den deutschen Hersteller von Slot Automaten Löwen Entertainment scheinen die Geschäfte wirklich gut zu laufen, denn am vergangenen Freitag erfolgte der Spatenstich für den Ausbau des eigenen Service-Zentrums im Hauptsitz in Bingen. Natürlich ließen es sich der Projektverantwortliche und der Bürgermeister der Stadt Ulrich Mönch nicht nehmen bei diesem symbolischen Akt zu gegen zu sein. Der Vorsitzende der Geschäftsführung Christian Arras eröffnete die Feier rund um den Ausbau. Das bisherige Service-Zentrum, mit seinen 750 Quadratmetern, scheint Löwen Entertainment mittlerweile zu klein geworden zu sein und so wird es nun bis Juni nächsten Jahres um ganze 1.450 Quadratmeter auf dann insgesamt 2.200 Quadratmeter erweitert. Für die Stadt Bingen, in der der Spielautomaten Hersteller seinen Hauptsitz hat, bedeutet dies 90 neue Arbeitsplätze und Löwen Entertainment unterstreicht damit wie wichtig es als einer der größten Arbeitergeber in der ganzen Region ist. Immerhin beschäftigt das Unternehmen über 600 Frauen und Männer. Insgesamt 3 Millionen Euro wird Löwen Entertainment in den Ausbau investieren, um sich fit für die Zukunft zu machen.

Das neue Service Rechenzentrum wird klimaneutral

Christian Arras (Vorsitzender Löwen Entertainment):  "Wir sind sehr froh, diesen Umbau zu machen. Das ist nicht selbstverständlich in einer Zeit, in der die  Branche immer stärker durch abstruse Gesetze bedroht wird. Vor diesem Hintergrund ist dieser Spatenstich auch ein wichtiges Signal nach außen: Seht her, wir investieren weiter!"

Neben dem Service werden auch die Abteilungen Zentrale Vertriebssteuerung, Vertrieb und das Marketing im voll ausgebauten Gebäude ab Juni 2017 Einzug halten. Wie wichtig Löwen Entertainment auch der Umweltschutz ist zeigt sich an dem ehrgeizigen Vorhaben, dass gesamt Service-Zentrum klimaneutral zu gestalten. Damit dies auch gelingt wird eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert und Erdwärmetauscher mit Abluftnutzung integriert. Doch auch außerhalb des neuen Gebäudes möchte der Slot Hersteller der Umwelt einen großen Gefallen tun, denn auf dem benachbarten Parkplatz wird zusätzlich eine solargespeiste Strom-Tankstelle für Elektro-Poolfahrzeuge entstehen. Fernab der ganzen Gründe diesen Spatenstich zu feiern und dabei stolz darüber zu sein, dass trotz der massiven Steine aus der Politik, die den Glücksspielunternehmen in Deutschland zunehmend in den Weg gelegt werden, das eigene Unternehmen Wachstum und Arbeitsplätze generiert, konnte es sich Christian Arras nicht verkneifen noch einmal ein paar Spitzen in Richtung Gesetzgeber zu verteilen.