Löwen-Crown-Service Vier Jahre ist es mittlerweile her, dass die beiden Marken Löwen Entertainment und Crown Technologies der Löwen Gruppe in einigen Bereich nach und nach zusammenwuchsen, um den eigenen Kunden in der Gastronomie und den Spielhallen die beiden Produktkategorien in Zukunft aus einer Hand anbieten zu können. Doch nicht nur beim Vertrieb macht es für die deutsche Tochterfirma des österreichischen Glücksspielkonzerns Novomatic Sinn, die eigenen Abläufe und das eigene Angebot zusammenzulegen, auch im Bereich des Service ist dies mehr als sinnvoll, denn nicht selten besitzen die Kunden der Löwen Gruppe gleich mehrere Spielautomaten beider Marken in ihren Etablissements. Die vor vier Jahren angeschobene Entwicklung, den Service und den Vertrieb von Löwen Entertainment und Crown Technologies zusammenzulegen, erweist sich nun, bei den gestiegenen Absatzzahlen, als goldrichtige Entscheidung. Seit diesem Schritt wird der nun umfirmierte Bereich Löwen-Crown-Service sukzessive weiter ausgebaut und dies dient als deutlicher Indikator für die gute Entwicklung der gesamten Löwen Gruppe.

Löwen Entertainment gehört über die Löwen Gruppe zum österreichischen Novomatic Konzern und ist nicht zu verwechseln mit Löwen Play, welches sich fest in deutschen Händen befindet und ebenfalls unter der Marke Lionline Online Casinos betreibt und beliefert. Beide, Löwen Entertainment und Löwen Play, gingen jedoch aus dem ehemaligen Automatenhersteller Löwen Automaten und spätere NSM Apparatebau hervor.

Investitionen in den Service ist der Schlüssel für die Kundenzufriedenheit

In der heutigen Zeit, bei der der Markt für Spielautomaten regelrecht überschwemmt ist und immer neue Unternehmen sich ein Stück dieses lukrativen Kuchens sicher wollen, ist ein guter Vertrieb, der die Kunden von den eigenen Produkten überzeugt nur eine Seite der Medaille für langanhaltenden Erfolg. Der zweite wichtige Bereich ist der Service, der immer dann eingreift, wenn Kunden geschult, Slot Automaten repariert oder Fragen beantwortet werden müssen. Hier hat die Löwen Guppe sehr schnell die wachsende Bedeutung im Service, als Schlüssel für eine hohe Kundenbindung, erkannt und investiert seit dem massiv in diesen Bereich. So sind allein in dem nun zusammengefassten Bereich Löwen-Crown-Service über 120 Servicetechniker in über 17 Standorten in der ganzen Bundesrepublik beschäftigt. Hinzukommen noch 70 Angestellte in den Bereichen Technisches Service-Center, Technischer 2nd-Level-Support und Technische Schulungen. Doch nicht nur die große Anzahl gut ausgebildeter Mitarbeiter sorgt dafür, dass Kundenzufriedenheitsbefragungen immer wieder hervorragend ausfallen, auch die Investition im Bereich der Ausstattung trägt ihren Anteil bei und so investierte Löwen Entertainment und die Löwen Gruppe auch in diesem Jahr rund 3 Millionen Euro in die Erweiterung des Vertriebs- und Service-Zentrums in Bingen.

Mit dem Erweiterungsbau des Service-Zentrum von ehemals750 auf später 2.200 Quadratmeter werden nicht nur die Abteilungen Zentrale Vertriebssteuerung, Vertrieb und das Marketing zusätzlich ihren Platz, sondern auch 90 neue Mitarbeiter einen Arbeitsplatz finden.

Beratungsoffensive für die Umstellung auf TR5.0

Die technologische Entwicklung und etwaige Gesetzesänderung zum Glücksspiel machen auch vor den Geldspielgeräten in Gaststätten und Spielotheken, bei denen es sich in den meisten Fällen um Slot Automaten handelt, nicht halt und so ist die Physikalisch Technische Bundesanstalt immer wieder gezwungen die Standards für den Betrieb dieser Geräte anzupassen. Dabei sind diese Regularien in den Technischen Richtlinien verfasst, die mit jeder Änderung weiter durchnummeriert werden. Bald läuft wiedereinmal die Frist für die Umstellung auf ein neues Regelwerk,von nun an TR5.0, ab und dann müssen alle Automatenspiele nach diesem betreiben werden. Hier kommt jetzt die Abteilung Löwen-Crown-Service ins Spiel, denn diese bietet auch Beratungen in ihren 17 Standorten an und schult hier die eigenen Kunden, damit sie auch in Zukunft von Gesetzeswegen auf der sicheren Seite sind. Um hier nichts dem Zufall zu überlassen, hat die Tochterfirma von Novomatic eine 3-Weg-Strategie entwickelt, die mit den Abnehmern der eigenen Automatenspiele die jeweils individuell beste Lösung finden soll. Dabei werden sowohl der Umbau, der Tausch in die neue ADVANCED Generation oder die Investition in die Geräte der Zukunft als Optionen angeboten.

Welche Anforderungen und Regularien in Zukunft Automatenspiele in Gaststätten und Spielhallen erfüllen müssen, sind im neuen Standard TR5.0 von der Physikalisch Technischen Bundesanstalt festgelegt, deren genauer Inhalt hier zum nachlesen zur Verfügung steht.