+ Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten! 250 FREISPIELE HOLEN!
Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten!
1

Lizenzvergabe in Österreich geplatzt: Novomatic erhält sein zweites blaues Auge

LizenzvergabeWer denkt, dass nur in Deutschland schwierige Zeiten in Sachen Lizenzvergabe herrschen, der braucht nur einen Blick in das Nachbarland Österreich zu werfen. Hier trug sich im Vorjahr ein ähnliches Szenario zu, dass auch in Deutschland stattfand. Obwohl es mehr als drei Bewerber gab, wurden letztlich nur drei Lizenzen vergeben. Weiterhin wurde in der Begründung der Lizenzvergabe laut Gericht kein nachvollziehbarer und klarer Grund gegen die Entscheidung der Casinos Austria ersichtlich. Die seit diesem Zeitpunkt vergeben Lizenzen an zwei Novomatic Casinos und an eine Spielbank im Wiener Palais Schwarzenberg bekamen jetzt in der Folge ihre Konzessionen entzogen. In direkter Folge der Lizenzvergaben hatte die Casinos Austria Klage eingereicht. Hier ist ganz klar an das Deutschland-Szenario zu denken, in denen sich Tipico ausgeschlossen fühlte und auf gleiche Weise, wie die Austria Casinos reagierte. Im Gegensatz zur Tipico-Klage erhält die Casinos Austria-Klage allerdings schon jetzt, was sie gefordert hat. Vorerst werden die vergebenen Konzessionen aufgehoben und das Verfahren zur Vergabe der Lizenzen neu überdacht.

Die beanstandeten Schwächen der zurückliegenden Lizenzvergabe

  • Fehlerhafte Bescheide
  • Keine ausreichende Einbeziehung des Beirats im Finanzressort
  • Mangelhafte Durchführung des Verfahrens
  • Widersprüchliche Argumentationen des Ministeriums

Für Casinos Austria bedeutet dies einen entscheidenden Etappensieg. Der Blick nach Deutschland ist, in Zeiten wie diesen, demnach nicht abwegig. Ganz im Gegenteil. Vielleicht kann die EU, die sich derzeit der Überprüfung der deutschen Lizenzvergabe annimmt, auch entscheidend auf die Österreichische Vergabe einwirken.

Derzeit hat Fortuna Novomatic verlassen

So sieht es zumindest aus. Und das schon seit Beginn des Jahres. Novomatic ist nicht nur in Österreich, sondern branchenweit Marktführer in Sachen Spieleautomatenhersteller und -anbieter. Nicht nur die berühmten Spielautomaten Book of Ra und Book of Ra Deluxe, die als echter Spielautomat oder als Slot-Maschine gespielt werden kann, trugen und tragen zum Erfolg des international agierenden Unternehmens bei. Im Internet gelten Online Casinos, die Novoline-Spiele anbieten, als seriös und sicher. Novoline ist eine Marke, bei der unter anderem das schon erwähnte Book of Ra erschienen ist. Doch seit Anfang des Jahres ist das Unternehmen vom Pech verfolgt. Denn seitdem darf Novomatic in Österreich kein kleines Glücksspiel, also das Spiel an echten Spielautomaten, anbieten. Jetzt kommt die Entziehung der Lizenzen für zwei Casinos, einmal in der touristischen Hochburg, im Wiener Prater, und einmal in Buck/Leitha dazu. Schwarze Zeiten scheinen einzubrechen und das, bei einem Unternehmen, das sonst mit HD-Qualität, sehr guten Storylines und Soundeffekten von sich reden macht.

Die Presse berichtet schnell

So ist die direkte Konsequenz des Entzugs der Lizenzen, dass Gäste zurückbleiben und sich die Wolkendecke über den sonst so strahlend blauen Himmel des Österreichischen Glücksspiels zusammenzieht. Das muss ein Casino erst einmal auffangen können. Schwere Zeiten für die Mitarbeiter der Novomatic Casinos und Spielbanken und Unsicherheit bei den Spielern und Gästen, was legal, was illegal und was in der Grauzone passiert. Vom Gesetzgeber her betrachtet, gilt das Glücksspiel bei einem Anbieter ohne Lizenzierung nach Österreicher Vorgaben als illegal. Gleiches gilt für Deutschland nach Deutschen Vorgaben, im Sinne des GlüStVs, der allerdings vorübergehend außer Kraft gesetzt wurde, so dass Spieler und Gäste mit deutschem Wohnsitz in Deutschland derzeit ohne Angst vor rechtlicher Ahndung an Glücksspielen teilnehmen können. Es bleibt sowohl für Österreich als auch für Deutschland zu wünschen, dass sich die Wogen und Richtlinien zugunsten der Lizenzvergabe für alle Beteiligten, nicht zuletzt die Gäste und Spieler, entscheiden werden.

Lizenzvergabe in Österreich geplatzt: Novomatic erhält sein zweites blaues Auge
4 (80%) 4 votes

Von | 2017-04-09T12:08:18+00:00 22. Juli 2015|Kategorien: Glücksspiel-Gesetzgebung, Nachrichten|Tags: , , , , |

Über den Autor:

Nein, Frauen spielen in Online Casinos nicht nur Rubbellose oder Bingo. Und auch ansonsten bin ich alles andere als politisch korrekt. Ich sage was Sache ist in den Online Casinos, bei den Herstellern der Casinospiele und bei der Politik, welche den Spielerschutz vorschiebt, um doppelt abkassieren zu können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schauen Sie bitte in Ihren Posteingang, um Ihre Newsletter-Anmeldung zu bestätigen. Vergessen Sie nicht, auch im SPAM-Ordner zu schauen, falls Sie die E-Mail nicht finden.