Wenn Liverpool und Tottenham am 1. Juni 2019 im Finale in Madrid aufeinandertreffen, ist das für Fußballfans auf der ganzen Welt ein großes Highlight. Das Finale der UEFA Champions League ist das wichtigste Fußballspiel des Jahres, denn es findet in diesem Jahr weder eine Weltmeisterschaft noch eine Europameisterschaft statt. Der Sieger der Champions League wird für alle Zeiten in den Geschichtsbüchern des Fußballs stehen. Nicht nur die Fans der beiden Teams fiebern dem Event entgegen.

Tottenham Liverpool ChampionsleagueDramatische Halbfinal-Spiele als passende Ouvertüre

Es kommt mitunter vor, dass in einer Saison der Champions League dramatische Spiele stattfinden. Aber das gleich beide Halbfinals zu modernen Klassikern werden, konnte niemand vorhersagen. Nachdem der FC Liverpool im ersten Halbfinale gegen den FC Barcelona einen Rückstand von 3 Toren mit einem spektakulären Sieg übertrumpfen konnte, setzte sich Tottenham Hotspur in der letzten Minute der Nachspielzeit gegen ein spektakulär aufspielendes Ajax Amsterdam durch. Nach diesen beeindruckenden Siegen hätten beide Teams ohne jeden Zweifel den Gewinn der Champions-League-Trophäe verdient. Aber es kann in diesem Wettbewerb nur einen Sieger geben.

Für die Trainer waren die Halbfinal-Spiele eine immense psychische Belastung. Jürgen Klopp vom FC Liverpool hatte es vielleicht etwas leichter, da die Entscheidung nicht erst in der letzten Minute fiel. Aber für Mauricio Pochettino von den Tottenham Hotspurs war die Dramatik hart an der Grenze des Erträglichen. Die Bilder des glücklichen Trainers, der am Rande eines Nervenzusammenbruchs war, gingen um die Welt. Mittlerweile haben sich beide Trainer längst von den Strapazen dieser beiden Spiele erholt. Die Vorfreude auf das Finale ist in Liverpool genauso groß wie in Tottenham. Liverpool hat allerdings den Vorteil, dass der Verein bereits letztes Jahr im Finale der UEFA Champions League war.

Liverpool nicht nur dank größerer Erfahrung Favorit

Es ist sicher ein Vorteil, dass die meisten Spieler von Liverpool bereits im letzten Jahr erleben durften, wie es sich anfühlt, ein Finale in der Champions League zu spielen. Angefangen vom riesigen Medienzirkus bis hin zum Druck, vor einem Milliardenpublikum Fußball zu spielen, ist das wichtigste Finale im internationalen Vereinsfußball einzigartig. Zwar kennen alle beteiligten Spieler den Profifußball auf höchstem Niveau durch die Premier League. Aber es ist trotzdem noch etwas anderes, ein Finale der Champions League zu spielen. Kein Spieler kann sich sicher sein, dass er noch einmal eine Chance bekommen wird, den großen Titel zu gewinnen. Die Drucksituation könnte aufgrund der größeren Erfahrung für Liverpool leichter zu meistern sein.

Im letzten Jahr hat der FC Liverpool sehr unglücklich gegen Real Madrid verloren. Im Gedächtnis sind vor allem die dramatischen Patzer des deutschen Torhüters Loris Karius geblieben. Wahrscheinlich war eine nicht richtig diagnostizierte Kopfverletzung daran schuld, dass der deutsche Torhüter zeitweise die Orientierung verlor. Doch auch in der Stunde der bitteren Niederlage zeigten die Liverpooler Fans, dass das Vereinsmotto „You’ll never walk alone“ auch dann gilt, wenn eine der größten Niederlagen in der Vereinsgeschichte zu beklagen ist. Wohl kein anderer Fanblock hätte den in Tränen aufgelösten Loris Karius im Anschluss an das Spiel mit Gesängen und Applaus derart beeindruckend getröstet. Doch das ist alles Geschichte, wenn die beiden Mannschaften am ersten Samstagabend im Juni aufeinandertreffen.

Wettanbieter sehen Liverpool klar vorne

Bei den renommierten Wettanbietern wie Betfair gilt Liverpool als Top-Favorit. Der Vorsprung ist bei den aktuellen Quoten recht hoch. Das dürfte auch daran liegen, dass Liverpool bereits zum zweiten Mal nacheinander im Finale steht. Noch wichtiger ist aber die aktuelle Form. Der FC Liverpool hat eine beeindruckende Saison in der Premier League gespielt. Nur Manchester City konnte noch einen Punkt mehr gewinnen. Die beiden Top-Mannschaften konnten sich deutlich von der Konkurrenz, auch von den Tottenham Hotspurs, absetzen. Die Leistungen in der nationalen Liga legen nahe, den FC Liverpool als Top-Favoriten zu bewerten. Aber Vorsicht ist geboten, denn auch ein Favorit kann straucheln, speziell wenn es um ein Finalspiel geht.

Auch wenn es eine Binsenweisheit ist: Am Ende wird wahrscheinlich die Tagesform entscheiden. Beide Mannschaften können in Top-Form herausragende Leistungen bringen. Vielleicht entscheidet wieder ein Patzer eines Torhüters das Spiel. Auch andere Spieler können durch individuelle Fehler den Spielverlauf wesentlich beeinflussen. Es gibt viele Faktoren, die nicht kontrollierbar sind, sodass ein spannendes Finale wahrscheinlich ist. Viele Experten gehen davon aus, dass Liverpool das Spiel dominieren wird und Tottenham eher aus einer defensiven Position versuchen könnte, über Konter zum Erfolg zu kommen. Mit schnellen Spielern wie Son und Kane ist diese Strategie für jeden Gegner gefährlich. Umgekehrt sollte Tottenham sehr darauf achten, Liverpool keine Konterchancen zu geben.

Auch für neutrale Zuschauer wird Spektakel geboten

Das Finale der UEFA Champions League 2019 könnte ein echtes Highlight werden. Tottenham und Liverpool sind dafür bekannt, mit sehr viel Energie und Aufwand zu spielen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich eines dieser beiden Teams nach einem Rückstand einfach ergeben würde. Spätestens seit den Halbfinal-Spielen ist zudem allen beteiligten Spielern aus eigener Erfahrung klar, dass beim Fußball fast alles möglich ist. Selbst Glücksspiel-Fans, die ansonsten lieber ein Top Online Casino besuchen, als ein Fußballspiel anzuschauen, sollten sich diesen besonderen Event nicht entgehen lassen. Nicht zuletzt sollte niemand vergessen, dass auch beim Fußball, trotz Strategie und Taktik immer auch der Glücksfaktor eine wichtige Rolle spielt, auch im Finale der UEFA Champions League.