Endlich Urlaub! Die Sonne brennt, die Ferien beginnen, und es gibt nur noch einen Gedanken: Spaß und Strand, vielleicht auch Berge und wandern, aber vor allen Dingen: weit weg. Gut, das sind gleich mehrere Gedanken auf einmal, aber im Vordergrund steht immer der Spaß. Die besten Buddies eingepackt, den Tank vollgemacht, Ziel ist doch egal, Hauptsache weit genug entfernt vom Alltag, von Zuhause und den täglich nervenden Dingen. Nicht der Baggersee um die Ecke, sondern die coole Strandbar in der bezaubernden Bucht mit dem kristallklaren Wasser. Oder der Gipfel, den es zu erklimmen gilt und danach eine anständige Brotzeit „auf einer Hütte“. Wenn nur die lange Fahrt nicht wäre. Autokennzeichen gegen die Langeweile raten ist irgendwie uncool und fühlt sich auch etwas muffig an. Deswegen kommen hier die ultimativen Tipps für lange Roadtrips.

Roadtrip Noch etwas für die Urlaubskasse gefällig?

Das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden? Auf dem Roadtrip ins Urlaubsglück kein Problem. Schließlich gibt es fast in jedem halbwegs modernen Wagen die Möglichkeit sich einfach und leicht durch das Smartphone mit der Welt zu verbinden. Shoppen, Filme schauen, Musik hören oder in App Stores stöbern, die digitalen Möglichkeiten sind schier unendlich. Und warum nicht Mobile Online Casinos nutzen? Mittlerweile ist es doch für jeden möglich auch während der Fahrt Slots zu drehen, Black Jack zu zocken oder anderen Spiele zu nutzen – bis auf den Fahrer natürlich. Bezahlen geht ganz einfach, besonders mit den PayPal Casinos. Selbst bei kleinem Einsatz hat man die Chance auf einen großen Gewinn. Vielleicht können sogar die Urlaubspläne wieder geändert werden: Anstatt Timmendorfer Strand dann doch Rivera; anstatt Jugendherberge, das schicke Hotel mit Aussicht. Mit etwas Glück ist das durchaus möglich. Und wenn nicht der ganz große Gewinn wartet, so ist vielleicht ein extra Urlaubs-Cocktail drin. Wohin auch immer die Reise geht: jede Fahrt vergeht wie im Flug und von Langeweile ist keine Spur mehr.

Reden ist Gold – Schweigen ist Silber

Fast schon in Vergessenheit geraten, aber noch immer eine Möglichkeit, sich die Zeit bis zum Ziel zu verkürzen, ist es sich einfach mal zu unterhalten. Endlich hat man die Zeit Themen von allen Seiten zu betrachten und so sich und auch die Mitreisenden womöglich besser kennen zu lernen. Man kann sich auf die Urlaubszeit einstimmen, indem man sich gegenseitig von den schönsten Reise-Erlebnissen erzählt – und von den schlimmsten - oder einfach mal den ganzen Jobstress loslassen. Themen wird man genug finden, und falls wirklich niemandem etwas einfallen sollte, kann man ja auch auf alte Kindheitsspiele zurückgreifen: Autokennzeichen raten, „Ich sehe was, was du nicht siehst“, „Würdest du eher..“

Und wenn die Stimme dann durchs Erzählen so richtig gut geölt ist, lassen sich auch wunderbar gemeinsam ein paar Lieder schmettern. Eine Spotify Roadtrip-Liste auf dem Smarthphone zusammengestellt, und schon verwandelt sich das Auto in einen Konzertsaal. Kein Außenstehender hört mit und so lässt es sich ungehemmt mitgrölen. 

Fast schon in Vergessenheit geraten

Klingt vielleicht etwas altmodisch, ist aber durchaus zu empfehlen: Das gute alte Buch, oder wer es modern mag, das E-Book. Während die Mitreisenden vielleicht schon schläfrig in den Seilen hängen, kann eine spannende Geschichte wirklich gut unterhalten. Manche bekommen gar nicht genug davon. Auch das gute alte Vorlesen ist eine tolle Möglichkeit, sich und anderen die Zeit zu vertreiben. Empfehlungen findet man in Bestsellerlisten und in diversen Foren.