Der Glücksspielkonzern GVC Holdings hat in einer Pressemitteilung eine Kooperation mit Playtech bekannt gegeben. Im Kern geht es darum, die Produkte und Dienstleistungen von Playtech in den Online Casinos von GVC unterzubringen. Der neue Vertrag zwischen den beiden renommierten Konzernen ist langfristig angelegt.

Zwei Top-Player machen sich gegenseitig stark

GVC HoldingsGVC Holdings gehört weltweit zu den größten Anbietern im Bereich Online-Glücksspiel und Online-Sportwetten. Zum Konzern gehören unter anderem Ladbrokes und Partypoker. Playtech Ltd. ist einer der bekanntesten Spiele-Hersteller im Casino-Bereich. In der Anfangszeit der Online-Glücksspiele war Playtech einer der ersten Anbieter mit hochwertigen Komplett-Casinos. Nach wie vor bietet Playtech komplette Casino-Lösungen an. Der Fokus liegt aber, wie bei den meisten Spiele-Herstellern, mittlerweile auf den individuellen Spielen für Browsercasinos.

Die Kooperation zwischen GVC Holdings und Playtech gilt bis 2025. Auf dem schnelllebigen Casino-Markt ist das eine beeindruckend lange Vertragsdauer. Playtech soll einer der wichtigsten Spiel-Hersteller für die Marken von GVC werden. In der Pressemitteilung zum neuen Vertrag wird ausdrücklich betont, dass dabei sowohl die existierenden Märkte berücksichtigt werden sollen als auch die noch zu erschließenden Märkte. Auch in der Vergangenheit haben die beiden Konzerne bereits vereinzelt zusammengearbeitet, doch mit dem neuen Vertrag wird ein völlig neues Niveau bei der Kooperation erreicht.

Playtech-Spiele künftig in der GVC-Plattform

Die populäre GVC-Plattform, die von vielen Casinos genutzt wird, soll künftig auch die besten Spiele von Playtech beinhalten. Dadurch wird die Attraktivität auf einem hohen Niveau gesteigert. Für GVC Holdings ist Playtech als Spiele-Hersteller ein zusätzliches Qualitätsmerkmal. Vor allem viele erfahrene Casino-Fans suchen gezielt nach Anbietern, die Spielautomaten und andere Casino-Spiele von Playtech im Portfolio haben. Durch den neuen Deal wird die Zielgruppe somit effektiv erweitert.

Für Playtech ist die Integration in der GVC-Plattform ein großer Meilenstein. Playtech hatte früher, als es noch ausschließlich Download-Casinos gab, nur wenige relevante Konkurrenten. Mittlerweile ist die Anzahl der Spiele-Hersteller kaum noch überschaubar. Aus diesem Grund ist es enorm wichtig, dass Playtech künftig in einer der wichtigsten Plattformen für Casino-Spiele vertreten ist. Für die langfristigen Erfolgschancen von Playtech ist der Deal mit GVC hervorragend.

Auch Sportwetten gehören zur Kooperation

Der neue Vertrag bezieht sich nicht nur auf Online Casinos. In Zukunft kann GVC zum Beispiel die Software Playtech BGT Sports nutzen für Sportwetten-Terminals, die in Großbritannien, Irland und Belgien betrieben werden. Die Sportwetten-Lösung von Playtech hat eine hohe Qualität und könnte damit der GVC-Marke Ladbrokes Coral im Terminal-Geschäft einen neuen Schub geben. Das Ziel der Kooperation ist es, möglichst viele Synergien zu erzeugen, um für beide Seiten das bestmögliche wirtschaftliche Resultat zu erzielen.

Für die Konkurrenten von GVC und Playtech ist die aktuelle Kooperation eine weitere Herausforderung auf dem anspruchsvollen Glücksspielmarkt. Wenn zwei der bekanntesten Marken eine weiterreichende Zusammenarbeit beschließen, ist das gut für die Entwicklung des gesamten Marktes. Aber zugleich ist die neue Kooperation auch ein Ansporn für die großen Konkurrenten, weitere Anstrengungen zu unternehmen. Es wird spannend sein zu sehen, wie groß die Vorteile des neuen Deals für die beiden Partner tatsächlich sein werden. Die veröffentlichten Details sprechen dafür, dass beide Seiten erheblich profitieren werden.