Google blockierte 17 Millionen Anzeigen für Online Casinos

Anzeigen für Online CasinoSeit den Tagen, als die Menschen sich von der Jagd auf Tiere und dem Sammeln von Kräutern und Beeren aufmachten sich selbst eine Heimstädte zu errichten und dauerhafte Siedlungen aufzubauen, bis zum Ende des 20. Jahrhunderts waren es vor allem Werkstoffe, die einer bestimmten Epoche rückblickend ihren Namen verliehen. So war es von der Steinzeit, über die Bronzezeit, bis zum Ölzeitalter. Doch zum Ende des letzten Jahrhunderts und nun im neuen Jahrtausend, bestimmt zum ersten mal kein materieller Werkstoff mehr die globale Gesellschaft, sondern ein Gut, dass alles durchdringt und von dem jeder abhängig ist, die Information. In diesem neuen Informationszeitalter bestimmen Unternehmen wie Google, wie die eigene Realität aufgebaut ist, was in der virtuellen Welt gefunden werden kann, was interessant ist und was dem eigenen Auge am liebsten vorenthalten werden soll. Diese ungeheure Macht, die Google besitzt, alles über eine betreffende Person, allein durch die übermittelten Suchanfragen, zu wissen, birgt Chancen aber auch jede Menge Gefahren in sich. Im jetzt veröffentlichten Bericht, über gelöschte Suchergebnisse, lässt sich sehr gut herauslesen, wie frei die Welt des Internets tatsächlich noch ist, aber auch wie oft im Hintergrund Google daran arbeitet, Betrug, Verbrechen und unlauteren Wettbewerb im Netz vom eigenen Kunden fernzuhalten. Allein im Bereich der Online Casinos sperrte die Suchmaschine im vergangenen Jahr rund 17 Millionen Ergebnisse für seine Nutzer und dies mit stark steigender Tendenz.

Mit einem Marktanteil in Deutschland und Europa von nahezu 90 Prozent, bestimmt Google was die Menschen im Internet finden und welche Seiten, nach dem eigene Ermessen dieser Suchmaschine, für den Suchenden relevant sind und welche nicht. Genau dies geschieht auch täglich bei der Suche tausender Menschen nach neuen Online Casinos, neuen Einzahlungsboni für diese oder nach dem besten Slot Automaten, an dem gern das eigene Glück versucht werden soll.

Unseriöse Online Casino Anzeigen machen 1 Prozent aus

Auf den ersten Blick erscheinen 17 Millionen entfernter Suchergebnisse von Online Casinos Anzeigen auf Google gewaltig und befeuern natürlich die Meinung einiger Menschen, dass gerade im Bereich der Glücksspiele, immer auch die Abzocke und das Verbrechen einhergeht. Wie Google nun bekannt gab, gibt es vielfältige Gründe eine Anzeige oder eine komplette Seite eines Online Casinos aus den Suchergebnisse zu entfernen. In den meisten, der 17 Millionen Fälle weltweit, waren es vor allem die nationalen Gesetze, die ein Anbieten von Glücksspielangeboten im Netz des betreffenden Landes, durch eine Verlinkung innerhalb der Suchmaschine, untersagten und somit von Google auch nicht angezeigt wurden. Andere wichtige Gründe waren unlautere Methoden der Beeinflussung des Suchindex zum Ziel eines besseren Ranking oder versteckt startende Downloads von Malware und Viren, die dem Nutzer beim Besuche eines dieser fragwürdigen Schwarzen Schafe der Online Casino Branche gedroht hätten. Anders als jedoch möglicherweise vermutet, machen diese 17 Millionen entfernten Suchergebnisse für virtuelle Spielhallen gerade einmal 1 Prozent aller gelöschten Seiten aus, die sich auf insgesamt rund 1,7 Milliarden beliefen. Deutlich gravierender waren Anzeigen für unlautere Medikamente und andere potentiell eher schädliche Gesundheitsmittelchen. Hier wurden gleich 68 Millionen Ergebnisse durch Google ins Nirvana geschickt. Noch stärker bereinigt wurden irreführende, täuschende und schockierende Internetseiten, mit insgesamt 80 Millionen gelöschten Anzeigen. Spitzenreiter mit 112 Millionen waren jedoch die fiesen Malware-Downloads, die sich gern als Systemnachrichten tarnen und den Nutzer dazu verleiten sollen, Viren oder andere schädliche Software auf den eigenen Rechner zu laden.

Die Macht von Google, den Informationsfluss im Internet zu kontrollieren und die gesammelten Daten über jeden Nutzer für gezielte Werbung Unternehmen zur Verfügung zu stellen, machen die Suchmaschine äußerst profitabel und zu einem der wertvollsten Firmen der Welt.  Allein im Jahr 2015 konnte Google mit seinen Diensten knapp 75 Milliarden US-Dollar umsetzen und dabei einen Gewinn von etwas über 16 Milliarden US-Dollar erwirtschaften.

1 2 3 4 5
Google blockierte 17 Millionen Anzeigen für Online Casinos
5.00 (100%) 4 votes
Danke für lhre Wertung!

Über den Autor: Engelbert Breitner

Engelbert Breitner
Das Online Glücksspiel ist für mich die beste Erfindung seit Pac Man. So bin ich froh darüber, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte. Meine bevorzugten Casinospiele sind Roulette, Black Jack und natürlich Spielautomaten. Meine Casino Erfahrungen möchte ich hier mit vielen gleichgesinnten Usern teilen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar