Löwen Entertainment setzt nun auch auf den Gastronomiebereich

GlücksspielstaatsvertragIn Deutschland, im Herzen Europas und einem der wichtigsten Märkte in der Welt, steht die Automatenwirtschaft in diesem und in den kommenden Jahren vor großen Umwälzungen. Seit der Verabschiedung des neuen Glücksspielstaatsvertrages vor einigen Jahren und dem nun vollständigen Inkrafttreten dieses Regelwerks, wurde vieles von Seiten der Verbände und Unternehmen innerhalb der Glücksspielbranche versucht, die massiven Auswirkungen wenigstens ein wenig abzufedern. Bundesweit stehen, je nach Analyse, zwischen 70 und 90 Prozent der Spielotheken im Land vor der Schließung. Zwar sorgen Widersprüche und Klagen dafür, dass die gesamte Umsetzung der neuen Abstandsregeln und dem Verbot von Mehrfachkonzessionen nur äußerst schleppend vorankommt und wohl noch bis zu einigen Jahren vergehen werden, bevor der Kahlschlag bei den Spielhallen voll zum Tragen kommt, doch egal wie lange es am Ende auch dauern wird, das Endresultat ist unvermeidlich. Sowohl die deutschen Hersteller von Spielautomaten wie Gauselmann mit Merkur, die Schmidt Gruppe mit Bally Wulff, oder Löwen Play mit seinen Geldspielgeräten, als auch das in österreichischer Hand befindliche Unternehmen Löwen Entertainment von Novomatic suchen nun, angesichts des wegbrechenden Marktes in der Heimat, nach Alternativen und deshalb wird nun verstärkt das Augenmerk auf den Bereich der Gastronomie gelegt.

Löwen Entertainment, mit seinen Spielautomaten Novo Multigamer und Crown Multigamer, ist jedoch nicht der einzige Hersteller von Geldspielgeräten, der in Zukunft den eigenen Fokus deutlich stärker auf den Gastronomiebereich legt. Auch das Berliner Unternehmen Bally Wulff, dass zur Schmidt-Gruppe gehört, kündigte vor einigen Tagen ebenfalls an, sich in Zukunft deutlich stärker in diesem Sektor zu engagieren.

Löwen Entertainment gibt sich einen Produktmanager Gastronomie

Die gewaltige Schließungswelle bei den Spielotheken wird den gesamten Markt mit Spielautomaten in den nächsten Jahren deutlich verändern. Schon jetzt reagieren die großen Unternehmen der Branche, indem sie sich verstärkt der Entwicklung und Adaptierung der eigenen Automatenspiele für Online Casinos widmen. Außerdem steigt auch deutlich das Interesse an ausländischen Märkten, in denen die Glücksspielgesetze bei weitem nicht so restriktiv ausfallen. Im heimischen Gebiet in Deutschland wird sich der Fokus jedoch von den Spielotheken zu den Gaststätten verlagern, um hierüber das massive Wegbrechen der Absatzzahlen im Spielotheken Bereich einigermaßen zu kompensieren. Der Berliner Hersteller Bally Wulff hat schon angekündigt, sich von nun an verstärkt im Gastronomiebereich engagieren zu wollen. Nun zieht Löwen Entertainment ebenfalls nach und schafft dafür sogar einen eigenen Bereich innerhalb des Unternehmens, der in Zukunft durch Marc Kükenshöner, in der Position des Produktmanagers Gastronomie, geleitet werden wird. Unter seiner Führung werden sowohl die Vertriebstätigkeiten, als auch die Entwicklung der eigenen Spielautomaten von nun an deutlich stärker an den Kunden in den Gaststätten ausgerichtet und deren anders gelagerten Bedürfnissen Rechnung getragen.

Der gesamte Bereich an Gaststätten, Imbissen und Lokalen bietet für die gesamten Automatenwirtschaft in Deutschland noch jede Menge Entwicklungspotential, den bisher wurde vor allem der Bereich der Spielbanken und Spielotheken aufs Korn genommen. Zudem Fallen sämtliche gastronomischen Einrichtungen auch nicht unter die restriktiven Regel der neuen Glücksspielgesetze.

Marc Kükenshöner ist genau der Richtige

Seit nun mehr 10 Jahren ist Marc Kükenshöner bei Löwen Entertainment, dem deutschen Tochterunternehmen des österreichischen Novomatic-Konzerns, in verschiedenen Positionen tätig und übernimmt nun die Federführung für den neu geschaffenen Gastronomiebereich. Dabei werden ihm vor allem die in den letzten 6 Jahren angesammelten Erfahrungen zu Gute kommen, denn Marc Kükenshöner verantwortete in diesem Zeitraum schon maßgeblich das Key Account Management für Großhandels- und Automatenunternehmen mit ausgeprägter Spezialisierung auf den Sektor Gaststätten. Somit betritt der neue Produktmanager Gastronomie kein Neuland innerhalb von Löwen Entertainment und bringt zudem auch das Wissen mit, wie in Zukunft dieser Bereich deutlich gestärkt werden kann. Dabei wird sich Kükenshöner sowohl mit Markt- und Wettbewerbsanalysen, als auch mit der Planung, der Koordinierung und der Umsetzung von Produktstrategiemaßnahmen auseinandersetzen müssen und diese abteilungsübergreifend steuern. Für den Produktmanager dürfte die nächsten Jahre ziemlich aufregend werden, denn der bisher eher mit geringerer Priorität bedachte Bereich der Aufstellung von Spielautomaten in Gaststätten wird durch die neuen Glücksspielgesetze nun deutlich an Gewicht innerhalb von Löwen Entertainment zulegen und sehr schnell mit deutlichem Wachstum glänzen.

Quelle und Foto: http://www.loewen-gruppe.de/

Löwen Entertainment setzt nun auch auf den Gastronomiebereich
5 (100%) 5 votes

Über den Autor: Engelbert Breitner

Engelbert Breitner
Das Online Glücksspiel ist für mich die beste Erfindung seit Pac Man. So bin ich froh darüber, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte. Meine bevorzugten Casinospiele sind Roulette, Black Jack und natürlich Spielautomaten. Meine Casino Erfahrungen möchte ich hier mit vielen gleichgesinnten Usern teilen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar