Bally Wulff: Neuer Slot vor den Gates of Persia

Gates of Persia Spielautomat ArtikelVielleicht kennen Sie ja noch die griechische Tragödie “Die Perser” von Aischylos, allerdings ist es beim neuen Spielautomaten Gates of Persia von Bally Wulff genau umgekehrt, finden Sie sich als Besucher doch direkt vor der großen Kapitale Susa ein. Zumindest virtuell, denn der Hersteller kommt jetzt nicht mit Einspielern und so weiter daher, das wäre für die Berliner Softwareschmiede mit der üblichen Hausmannskost Casino Spiele dann doch zu viel verlangt. Aber das Thema macht neugierig und wir schauen mal, was sich hinter den Toren des einstigen Weltreiches abkassieren lässt.

Ein grober Schnitzer

Bevor wir zu den Walzen kommen: Bally Wulff hat in der Auszahlungstabelle tatsächlich das weltberühmte Ishtar Tor aufgepinselt, das aber war den Babyloniern zugehörig und hat mit Persien so viel zu tun wie der Islam mit chinesischen Kaisern! Dafür muss es einen fetten Minuspunkt geben, weil längst nicht alle Spieler den Zusammenhang kennen und hier wird einfach falsch dargestellt, auch wenn das im Online Casino scheinbar nicht so wichtig ist. Wir wollen aber nach Möglichkeit Spielautomaten mit Pfiff, Chance und historischer Genauigkeit, alles andere ist immer ein kleines bisschen Verarsche auf Deutsch gesagt.

Gates of Persia Spielautomat Artikel AutomatRisiko und Chance bei Gates of Persia

Die für neue Bally Wulff Spiele fast schon üblichen Risiko Parameter finden sich auch bei Gates of Persia: Sie müssen bei insgesamt 30 Gewinnlinien mindestens einen Cent, können aber auch gerne zwei Euro pro Drehung und Linie riskieren, sind also in der Spitze mit 60 Euro dabei! Wenn Sie kein Highroller sind, dann ist das auch ok, aber bitte halten Sie nach Möglichkeit die Linien alle aktiv, das ist wichtig für möglichst viele Treffer und damit Chancen am Automaten.

Mit einer angegebenen Auszahlungsquote von 96, 13 % bewegt sich Gates of Persia in einem guten Bereich. Mit solch hohen Werten brauchen Sie übrigens in der Spielhalle nicht rechnen, das gibt es nur im Online Casino! Dazu kommen nun die Features des Casino Spiels, wobei zunächst einmal alle Klischees des antiken Orients in Auszügen auftauchen. Bally Wulff mixt selbst assyrische Chimären mit den hängenden Gärten der Semiramis zusammen, historisch alles Unsinn, aber wenigstens mit ordentlichen Summen versehen. Das ominöse Tor, wohlgemerkt hat das nichts zu tun mit Persien, ist der Scatter und bringt Ihnen Freispiele plus eine Superwalze für möglichst viele Treffer! Ein Wild gibt es auch noch, das ist die persische Lady, diese wirkt entlang der Gewinnlinien wie ein Joker.

Wo sollten Sie Bally Wulff ausprobieren?

Richtig schlechte Online Casinos zu diesem Hersteller sind uns gar nicht bekannt, aber ein wenig vergleichen bringt Klarheit: Im Stake 7 etwa gibt’s 100 % auf 400 Euro Einzahlung, während das Adler Casino vor allem mit 500 Freispielen glänzen kann, plus einer etwas geringeren Geldprämie von 50 % auf 50 Euro Einzahlung.

6 in Geschichte, 3+ als Spielautomat: Gates of Persia ist ganz ok, aber sicher kein Highlight, auch wenn die Chancen passen. Mies ist jedoch die völlig ungenaue historische Aufmachung, solche grotesken Fehlzeichnungen können wir Bally Wulff nicht durchgehen lassen!

Bewerte diesen Artikel!

Über den Autor:

Hallo ich bin Denise und liebe das Spiel im Casino, ich trinke viel zu viel Kaffee, ich mag Zypern - du kannst mich auch unter Twitter, Facebook und Google+ erreichen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Jetzt anmelden und 295 spins sichern!

Dein Postfach überprüfen!