Das Zentrum für die Behandlung von Glücksspielproblemen in Las Vegas ist nach Dr. Robert Hunter, dem Gründer, benannt worden. Auf einem feierlichen Event wurde die Umbenennung bekannt gegeben. Zahlreiche Ex-Patienten wohnten der Feier bei. Dr. Robert Hunter, der im Jahr 2018 verstorben ist, hat sich in den letzten Jahrzehnten Anerkennung verdient als Arzt für Menschen mit Spielproblemen und Experte für Spielerschutz.

Dr Robert HunterDr. Robert Hunter war einer der Top-Ärzte in Las Vegas

Dr. Robert Hunter wird durch die Umbenennung des von ihm gegründeten „Problem Gambling Center“ der Nachwelt in Erinnerung bleiben. Das Zentrum wurde im Jahr 1998 gegründet und hatte schnell einen exzellenten Ruf. Das Besondere am PGC: Es handelt sich um eine Non-Profit-Organisation, sodass alle Menschen, die ein Problem mit Glücksspielen haben, willkommen sind. Es liegt nahe, dass gerade in Las Vegas ein derartiges medizinisches Zentrum sinnvoll ist. Dr. Robert Hunter hatte sich schon vor der Gründung den Ruf erarbeitet, einer der führenden Spezialisten im Bereich Spielsucht weltweit zu sein. Hunter entwickelte ein komplettes Programm für alle Patienten, die sich einer umfassenden Therapie unterziehen müssen. Dieses Programm ist heute weltweit Standard für die Behandlung von Spielsüchtigen. In den letzten Jahrzehnten konnte das PGC vielen Menschen helfen, die aus unterschiedlichen Gründen ein Problem mit Casino-Spielen haben.

Auch die Betreiber der Online Casinos investieren mittlerweile viel Geld in die Prävention und die Behandlung von Spielsucht. Nur ein kleiner Teil der Kundschaft ist betroffen, aber schon aus Imagegründen ist es für Casino-Betreiber wichtig, dass den betroffenen Menschen geholfen wird. Beim Programm von Dr. Robert Hunter müssen die Patienten zunächst eine stationäre 6-Wochen-Therapie durchlaufen, bei der täglich Einzelgespräche mit einem Therapeuten stattfinden. Nach dieser stationären Phase müssen die Patienten vier Wochen lang wöchentliche Therapiegespräche durchlaufen. Das Ergebnis ist beeindruckend. Die Statistiken der letzten beiden Jahrzehnte zeigen, dass etwa 80 Prozent der behandelten Personen anschließend kein Problem mehr mit Glücksspielen bekommen. Oder anders ausgedrückt: Das Programm von Dr. Robert Hunter hat in den letzten beiden Jahrzehnten sehr vielen Menschen dabei geholfen, ein großes Problem in den Griff zu bekommen.

Glücksspielprobleme müssen konsequent behandelt werden

Auch durch Dr. Robert Hunter ist in den letzten Jahrzehnten das Bewusstsein gewachsen, dass ein kleiner Teil der Casino-Besucher Schwierigkeiten mit der Selbstkontrolle hat. Genauso wie bei anderen Süchten wurde auch bei der Spielsucht lange das gesamte Problem verharmlost. Die wissenschaftlichen Fakten sind jedoch mittlerweile sehr klar. Es gibt einen kleinen Teil der Bevölkerung, der grundsätzlich anfällig ist für Spielsucht. Es ist zum einen wichtig, diese Menschen fernzuhalten von den Glücksspielen. Zum anderen müssen die zugrunde liegenden Probleme aber auch behandelt werden. Da es fast überall Glücksspiele gibt, sei es legal oder illegal, ist es letztlich keine Option, Glücksspiele einfach zu verbieten. Zudem haben die meisten Besucher in Spielhallen, Spielbanken und Online Casinos überhaupt kein Problem damit, die Selbstkontrolle zu behalten. Für die meisten Menschen dienen Glücksspiele in erster Linie der Unterhaltung.

Es gibt viele Möglichkeiten, Probleme mit Glücksspiel zu verhindern. Einen besonders modernen Ansatz demonstriert im Moment die schwedische Glücksspielbehörde Spelinspektionen. Seit Anfang des Jahres kann sich jeder Einwohner in Schweden auf eine Sperrliste setzen lassen, die von allen Online Casinos berücksichtigt werden muss. Ähnliche Sperrlisten gibt es in Deutschland für Spielbanken, allerdings nicht für Online Casinos. Mit den Sperrlisten ist es möglich, einen großen Teil des verfügbaren Glücksspielangebotes für Problemspieler zu sperren. Da es sich um eine freiwillige Selbstsperre handelt, ist auch juristisch nichts einzuwenden gegen diese Vorgehensweise. Spielerschutz ist ein großes Thema, nicht erst seit Dr. Robert Hunter das Problem Gambling Center in Las Vegas gegründet hat. Aber auch dem verdienstvollen Arzt ist es zu verdanken, dass das Bewusstsein für diese Thematik nicht nur in den USA mittlerweile geschärft ist.