Die Wechselwirkung zwischen Casino Aufstieg und Spielsuchtzunahme

SpielsuchtzunahmeWo die Sonne hinfällt, bringt sie nicht nur Wärme und Licht, sondern auch zwangsläufig Schatten mit sich. Inwiefern diese Wirkung auch auf Casinos und Spielbanken existiert, wird schnell beim Blick auf die Spielsucht deutlich. Aktuellen Ergebnissen zu Folge steigt die Anzahl der Spielsüchtigen in Deutschland nicht nur einfach. Im gleichen Atemzug sinkt die Altersgrenze der Süchtigen. Damit zeigt sich ein Problem, das wieder einmal auf Menschen in Deutschland trifft, die noch keine Lösung für diese Herausforderung parat haben.

Diese Initiativen setzen sich für Lösungen gegen Spielsucht zusammen:

  • Soziale Dienste Lingen
  • Fachambulanz Sucht
  • Diakonie
  • Caritas

Reicht die Sperrliste wegen der Spielsuchtzunahme nicht mehr?

Dass die Mündigkeit der Spielsüchtigen oder tendenziell süchtigen Casino Besucher bisher keinen Volltreffer bedeutete, haben die Lebensgeschichten vieler Menschen der letzten Jahre bewiesen. Die Sperrliste hat es sogar bis in den Glücksspielstaatsvertrag geschafft. Hier wurde verankert, dass sich Spieler selbst oder durch einen Dritten auf die Sperrliste setzen lassen können. Personen, die dort namentlich geführt sind, werden für 1 Jahr lang für das Spielen im Internet oder in Spielbanken gesperrt, leider mit nur mäßigem Erfolg, denn nicht jede Spielstätte hält sich an die Sperrliste oder hat Zugriff darauf. Gemeinnützigen Einrichtungen sind es derzeit, die sich mit dem Thema der Spielsucht verstärkt beschäftigen. Doch zu den zahlreichen, offenen Fragen und Fällen gibt es bis jetzt noch keine Lösung.

Die Verantwortlichen reden nicht offen miteinander

Am schwierigsten erweist sich dabei das Zusammenkommen und das offene miteinander reden. Das Konzept des runden Tisches, bei dem meist verstrittene Personen aufeinandertreffen, um eine effiziente Lösung zu finden, hat sich in der Casino Branche noch nicht bewähren können. Bisher setzten sich die Initiativen und Einrichtungen, die sich mit den Folgen der Spielsucht beschäftigen, zusammen und versuchen Wege aus der Sucht zu finden. Dabei krankt dieses Vorgehen gleich an mehreren Stellen. Nicht nur, dass die Betreiber der regionalen Spielbanken und Online Casinos nicht dabei waren, wird ihnen auch unterstellt, dass Reden derzeit gar nichts bringen würde. Derzeit steht noch im Weg, dass viele den Casino Betreibern unterstellen, dass die Gewinnziele den Maßnahmen zur effektiven Spielsuchtprävention direkt im Kontrast zueinander stehen.

Effiziente Lösungen müssen gefunden werden

Die Sturheit der Einzelnen und die Gewinnmaximierung müssen bei diesem Thema in die letzte Reihe buxiert werden. Denn, was haben alle Beteiligten davon, wenn das Glücksspiel in Verruf gerät, weil mehr Schlagzeilen von Süchtigen, denn von Gewinnen berichten? Aus diesem einfachen Grund liegt es im Interesse der Casino Betreiber das Thema ebenfalls klar in den Griff zu bekommen. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sich eine Lösung bereits in absehbarer Zeit finden müssen. Wie bereits in der Version des Glücksspielstaatsvertrags von 2012 wird auch in der Neufassung von 2015 die Spielsucht und deren Prävention eine Rolle spielen.

Veränderungen stehen bevor

Es ist also an der Zeit die Rolle von Böse und Gut aufzubrechen und die Casino Branche von dem Klischee der Halsabschneider in die Wirtschaftsbranche zu erheben und das Geschäft am Spielautomat oder am grünen Tisch als ebenso sachlich und seriös zu begreifen, wie die Geschäfte, die durch einen Club oder eine Bar mit Entertainment-Programm realisiert werden. Die kommenden Wochen versprechen also spannend zu werden und dabei wird jede Schlagzeile zum Thema Spielsucht den positiven Nebeneffekt haben, sich im besten Fall selbst mit dem Thema Spielsucht und dem eigenen Spielverhalten auseinander zu setzen.

1 2 3 4 5
Die Wechselwirkung zwischen Casino Aufstieg und Spielsuchtzunahme
4.50 (90%) 2 votes
Danke für lhre Wertung!
Von Gerda Hartig | 20. September 2015 | Kategorien: Casinos, Nachrichten | Labels: , , , |

Über den Autor: Gerda Hartig

Gerda Hartig
Nein, Frauen spielen in Online Casinos nicht nur Rubbellose oder Bingo. Und auch ansonsten bin ich alles andere als politisch korrekt. Ich sage was Sache ist in den Online Casinos, bei den Herstellern der Casinospiele und bei der Politik, welche den Spielerschutz vorschiebt, um doppelt abkassieren zu können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar