Das Deutsche Automatenmuseum zeigt aktuell die Sonderausstellung „Die wilden 70er-Jahre – Zwischen Fußball, Flipper und flotter Musik“. Mit einer illustren Sammlung vieler unterschiedlicher kultureller Gegenstände, zu denen selbstverständlich auch diverse Spiele gehören, begeistert das renommierte Museum nicht nur die typischen Glücksspiel-Fans.

Spielautomaten Museum Die 70er Jahre werden in epischer Breite gezeigt

Das Deutsche Automatenmuseum zeigt schon seit vielen Jahren immer wieder interessante Sonderausstellungen. Die aktuelle Ausstellung zu den 70er Jahren ist aber besonders gut gelungen. Vielleicht liegt das auch daran, dass diese Zeit gut zu den Spielautomaten passt, die das Hauptthema des Museums sind. Die Besucher dürfen sich über viele kulturelle Eigenarten freuen, die in den 70er Jahren erfunden oder geprägt wurden. Besonders interessant ist dabei, dass die Ausstellungsmacher eine große Bandbreite präsentieren. Der VW Golf wird genauso thematisiert wie die Punkbewegung, die ersten Computer, die ersten Videospiele, Fernsehserien wie Kojak und Quincy sowie die Spielautomaten der damaligen Zeit. Selbstverständlich darf auch Musik nicht fehlen, wobei die Bandbreite vom deutschen Schlager bis zur wilden Rockmusik reicht. Eines der typischen Spiele der 70er Jahre fasziniert nicht nur viele junge Besucher: der Flipper.

Die Sonderausstellung und das gesamte Museum sind nur möglich, weil die Gauselmann-Gruppe eine umfangreiche Sammlung zur Verfügung stellt. Mehr als 1.800 Einzelstücke, in erster Linie Spielautomaten, gehören zur Sammlung. Besucher der Sonderausstellung sollte nicht verpassen, die Sammlung zu begutachten. Auch für die modernen Glücksspiel-Fans, die vielleicht lieber online im Mr. Green Casino spielen, wird einiges geboten. Die klassischen Spielautomaten sind für jeden echten Glücksspiel-Fan spannend. Nicht zuletzt ist es schön zu sehen, woher die heutigen Spiele-Designer ihre Ideen haben. Viele typische Eigenschaften der modernen Slots sind bereits in den ganz alten Spielautomaten zu finden. Auch wenn sich an der Technik über die Jahrzehnte vieles verändert hat, ist das grundlegende Spielprinzip doch immer gleich geblieben. Das gilt auch für die modernen Online-Slots, wobei fairerweise erwähnt werden muss, dass die heutigen Designer davon profitieren, dass die technischen Möglichkeiten viel größer sind als früher.

Große Zeit der Spielautomaten in den 1970er Jahren

Rechnet man alle Spielautomaten, offline und online, zusammen, gab es wahrscheinlich nie in der Geschichte der Menschheit mehr Spielautomaten als heute. Aber wenn es nur um die Offline-Slots geht, waren die 1970er Jahre die Glanzzeit der Branche. Es gab noch nicht viele Regulierungen und nahezu überall war es möglich, Spielautomaten zu finden. Eine Gaststätte ohne Slot war kaum vorstellbar. Darüber hinaus wurden damals die unzähligen Spielhallen, die zum größten Teil auch heute noch existieren, populär. Junge und alte Glücksspiel-Fans trafen sich in Spielotheken, um die neuesten Spielautomaten und Videospiele zu erleben. Auch wenn es das alles heute noch immer gibt, ist die Popularität doch deutlich gesunken. Zudem kämpfen vor allem die Spielhallen-Betreiber auch mit deutlich strengeren Regulierungen als in den 1970er Jahren. Nicht zuletzt muss sich die gesamte Branche anders als früher damit auseinandersetzen, dass online eine riesige Konkurrenz herangewachsen ist.

Musikboxen und Spielautomaten waren in den 70er Jahren überall zu finden. Die Musikboxen sind mittlerweile Liebhaberstücke. Es kann gut sein, dass auch die heutigen Spielautomaten schon in naher Zukunft nur noch als Museumsstücke Verwendung finden werden. Der Trend geht schon seit vielen Jahren zu den elektronischen Spielen. Auch die heutigen Spielautomaten in Spielhallen und Gaststätten sind überwiegend elektronische Geräte. Die klassischen mechanischen Automaten sind nur noch selten zu sehen. Mit dem Erfolg der Online Casinos wird es für die Automatenbetreiber immer schwieriger, die wirtschaftliche Existenz zu erhalten. Zwar wird es die klassischen Automaten vermutlich noch eine Weile in Spielcasinos und Spielautomaten geben. Aber schon jetzt klagt die Branche regelmäßig über sinkende Einnahmen, da viele Glücksspiel-Fans lieber online spielen. Unabhängig davon ist es aber begrüßenswert, dass es in Deutschland ein Museum gibt, dass die gute alte Zeit der Spielautomaten dokumentiert.

Hier kann man mehr über die aktuelle Ausstellung im Deutschen Automatenmuseum lesen.