Aviation ClubWas sich bereits seit fünf Monaten ankündigte, ist am vergangenen Donnerstag, 19. Februar 2015, traurige Gewissheit geworden: Die französischen Behörden haben einen der exklusivsten Glückspieltempel Europas, den Aviation Club de France – ACF – in den Zwangskonkurs geschickt. Damit geht die 107jährige Ära dieser Spielstätte endgültig zu Ende. Dieser traurigen Nachricht war die Durchsuchung und Schließung des Spielcasinos vor fünf Monaten durch die französische Kriminalpolizei vorausgegangen.

Obwohl sich zahlreiche nationale und internationale Persönlichkeiten dafür einsetzten, dass der ACF wiedereröffnet wird, verkündeten die Betreiber nun, dass die Lizenz des Clubs durch die französischen Behörden nicht verlängert wird. Damit verliert der Champs-Élysées, eine der schönsten Straßen der Welt, eine wirkliche Attraktion. Traurig ist diese Entscheidung auch für die mehr als 200 Mitarbeiter, die damit wohl endgültig ihren Job verlieren.

Alles bitten half nichts – der französische Staat zeigt Härte

Obwohl Pokergrößen wie Fabrice Soulier, Bruno Lopes und Antoine Saout neben anderen Stars der Pokerszene um die Erhaltung des ACF baten, blieben französische Gerichte hart und gaben nicht nach. Auch der Hinweis des Club-Managements an Frankreichs Präsident Francois Hollande, dass der Aviation Club de France immer rechtliche Rahmenbedingungen des Staates eingehalten hätte und mit dem Tod der „alten Dame“ illegale Aktivitäten in der Glücksspielszene gefördert würden, blieb erfolglos.

Damit wird nach Meinung des französischen Pokerveterans Philippe Ktorza der Tod des Pokers in Frankreich Gewissheit. Ein weiterer Rückschlag für die französische Pokerszene ist die Ankündigung von PokerStars, dass Deauville nicht mehr auf dem Turnierplan der European Poker Tour steht. Ktorza weiter: „Poker stirbt und wir alle schauen zu, ohne irgendetwas zu tun.“ Er meint, dass keiner der Akteure der Pokerindustrie mit den französischen Behörden in Konflikt geraten möchte.

Nachdem auch die Pokerclubs „Cercle Haussmann“ und „Association Cercle Cadet“ vor kurzem geschlossen wurden, können Pokerspieler nur noch im Pariser Club „Cercle Clichy Montmartre“ ihrer Leidenschaft frönen. Wie lange noch bleibt abzuwarten. Schließlich hat der Club nur noch eine Lizenz bis 2016.