Casinos Austria (CASAG): Das große Juristen-Fest

Casinos Austria (CASAG) - Xmas - advent

Advent, Advent – ein Lichtlein brennt. Tag für Tag kommt das Fest der Freude näher. Insbesondere für jene Juristen, die sich mit den Verkauf der diversen CASAG-Anteile beschäftigen dürfen. Als außenstehender Beobachter muss man den Eindruck erlangen, dass dies bereits eine kleine Armee sein muss. Und diese wird wohl noch anwachsen.

Die Tschechen schwingen die Rute …

Rechtzeitig zum Nikolaus-Wochenende haben die beiden tschechischen Milliardäre Karel Komarek und Jiri Smejc wieder von sich hören lassen und die Rute ausgepackt. Das sich die Tschechen ungerecht behandelt, ja von österreichischen Finanzminister Hans Jörg Schelling gar diskriminiert fühlen, ist bekannt. Dieses Wochenende haben die Tschechen etwas nachgelegt und wieder rechtliche Schritte angekündigt. Wie österreichische Medien berichten, sei die Sachlage doch sehr kompliziert und es gibt wohl niemanden, der mit Sicherheit sagen kann, wie es nun weiter geht. Jedenfalls wollen beide am angestrebten Ziel, einen großen Anteil der CASAG zu erwerben, weiter festhalten. Derzeit besitzen sie über die CAME Holding durchgerechnet einen Anteil von 11,35% an der CASAG. Dem Vernehmen nach sind die Vorgespräche bei der Bundeswettbewerbsbehörde bezüglich eines Antrages für die kartellrechtliche Genehmigung an einer Mehrheit an den Casinos Austria im Laufen.

… und NOVOMATIC baut weiter.

Ruhig und gelassen geht es derweilen der große Konkurrent um die CASAG-Anteile, der niederösterreichische Glücksspielkonzern NOVOMATIC, an. Es ist nicht bekannt, ob dieser seinerseits bereits formell bei der Bundeswettbewerbshörde vorstellig geworden ist. Denn immerhin ist NOVOMATIC bereits im „Besitz“ von gut 41 % der CASAG, was jedoch noch einer Zustimmung der österreichischen Bundeswettbewerbshörde sowie einer Reihe ausländischer Glücksspielbehörden erfordert. 

Während die Tschechen mit der Rute schwingen zieht es NOVOMATIC vor, den Konzern weiter auszubauen, und das im Sinne des Wortes. Denn während sich die unzähligen Juristen über den CASAG-Deal hermachen, baut NOVOMATIC in Siegendorf (Burgenland) sein mittlerweile zweites Einkaufszentrum mit integriertem Glücksspielautomatensalon. Eröffnung soll noch 2016 sein. Denn immerhin ist ja NOVOMATIC quasi der österreichische Monopolist in Sachen kleines Glücksspiel (Länderausspielungen) und kann sich hier nach eigenem Willen austoben. Der erste NOVO-Park wurde Mitte 2015 in Wr. Neudorf (Niederösterreich) eröffnet.

Und was ist mit dem Preis?

Interessant ist bei dem CASAG Thema ja nicht nur die Tatsache, dass hier heftig in Richtung eines neuen österreichischen Eigentümers geschoben wird. Dass dieser Eigentümer dann ein Quasi Monopol oder zumindest eine dominante Marktposition halten wird, scheint den österreichischen Politikern und in erster Linie dem Finanzminister egal zu sein. Wir hatten ja schon in vorherigen Artikeln geschrieben, dass die Novomatic für ihre Anteile weniger gezahlt hat als damals noch Goldscheider bzw. die Tschechen. Nun hat die Presse genauere Zahlen veröffentlicht.

Unbestritten ist allerdings, dass sich MTB das Verhindern der Tschechen einiges kosten lässt (abgesehen von Gutachten): Das MTB-Aktienpaket geht um 930 Euro je Anteil an Novomatic. Als MTB allerdings den Anteil von Leo Wallner den Tschechen vor der Nase wegschnappte, zahlte die Stiftung 1230 Euro je Aktie. Musste sie gemäß ihres Vorkaufsrechts ja auch: So hoch war nämlich das Angebot der ungeliebten Tschechen.

Das kann nur der Fall sein, wenn die Tschechen die Aktienpakete wesentlich höher bewerten. Nun wird genau zu beobachten sein, zu welchem Preis das Aktienpaket, das der Staat noch hält, über den Tresen geht. Derzeit verkaufen noch private Insitutionen wegen derer Bewegründe, hier der Novomatic einen Rabatt zu gewähren, sich deren Aktionisten Sorgen machen sollten. Wenn es allerdings um die Anteile des Staates geht, wird die Angelegenheit wesentlich pikanter...

Photo: (c) Pixabay.com

1 2 3 4 5
Casinos Austria (CASAG): Das große Juristen-Fest
5.00 (100%) 7 votes
Danke für lhre Wertung!
Von G. H. | 26. September 2018 | Kategorien: Casinos, Nachrichten | Labels: , , , , , |

Über den Autor: G. H.

G. H.
Ich bin in der Regel für unsere englischsprachigen Webseiten zuständig. Dennoch helfe ich immer gerne auch auf Casinobonus360.de aus. Neben den Nachrichten bin ich vor allem für die tollen Bonusangebote zuständig. Ich mag Surfen, Skifahren und Casinos. Kontaktieren Sie mich jederzeit auf Twitter

Hinterlassen Sie einen Kommentar