Sie möchten gerne Texas Hold‘em Poker lernen? Das ist eine gute Idee, denn diese Pokervariante ist besonders populär. Nahezu jedes große Pokerturnier wird in dieser Variante ausgetragen. Aber es gibt auch zahlreiche Cash Games, bei denen Texas Hold‘em die Variante der Wahl ist. Wenn von Hold’em Poker ist, sind unterschiedliche Pokervarianten gemeint, nicht nur Texas Hold’em. Gemeinsam haben diese Spiele, dass jeder Spieler eine verdeckte Starthand hat. Der Spielablauf ist einfach nachvollziehbar und durch offen liegende Gemeinschaftskarten auch für Fernsehübertragungen sehr gut geeignet. Bei fast allen Pokerspielen, die im Fernsehen übertragen werden, geht es um Texas Hold‘em Poker. Wenn Sie Anfänger oder Einsteiger sind, sollten Sie diese Pokervariante zuerst lernen.

So spielen Sie Texas Hold’em Poker – einfach erklärt

 Poker Hold Em

Beim Texas Hold’em Poker ist der Ablauf sehr einfach. Nachdem die Blinds gesetzt worden sind, bekommen alle Spieler vom Croupier zwei Karten zugeteilt.  Diese Karten bleiben verdeckt. Es folgt die erste Setzrunde, bevor drei Gemeinschaftskarten aufgedeckt werden, der sogenannte „Flop“. Nach einer weiteren Setzrunde kommt eine weitere Gemeinschaftskarte, der „Turn“. Nach der nächsten Setzrunde folgt die letzte Gemeinschaftskarte, der „River“. In der abschließenden Setzrunde wird der Gewinner endgültig ermittelt, falls vorher nicht schon alle Spieler bis auf einen gepasst haben. Beim Texas Poker Hold’em wird die Pokerhand des Spielers gebildet durch die Gemeinschaftskarten und die Starthand. Aus den sieben Karten wird die beste Pokerhand gebildet. Der Spieler muss die Starthand, anders als bei Omaha Hold‘em Poker, nicht verwenden. Auch die fünf Karten auf dem Tisch (Board) können die besten Karten des Spielers sein.

Beim Poker geht es nicht darum, unbedingt die beste Hand zu haben. Es genügt schon, wenn die Gegner glauben, dass Sie die beste Hand haben und passen. Als Bluff wird eine Aktion bezeichnet, bei der Sie es mit einer schwachen Hand schaffen, den Gegner zum Passen zu bewegen. Anfänger bluffen in der Regel zu oft. Aber wenn Sie nie bluffen, sind Sie zu leicht auszurechnen für Ihre Gegner. Wenn Sie Texas Hold‘em lernen möchten, sollten Sie dieses Spiel ausgiebig in der Praxis üben. Online-Poker hat den großen Vorteil, dass Sie mit Spielgeld oder sehr geringen Echtgeld-Einsätzen spielen können. Es gibt einfachere Casino-Spiele, aber wenn Sie Poker gut beherrschen, ist der Spielspaß riesig. In jedem Fall sollten Sie unsere grundlegenden Casino Tipps & Tricks beachten, wenn Sie sich für Tischspiele wie Poker interessieren. Damit Sie auch als Anfänger und Einsteiger von Anfang an gute Entscheidungen treffen, stellen wir Ihnen eine nützliche Tabelle zur Verfügung. Die folgende Tabelle gibt Ihnen Entscheidungshilfen an die Hand. Am Anfang ist es sinnvoll, sich an die Tabelle zu halten. Mit der Zeit könne Sie Variationen einbauen, auch um Ihre Gegenspieler zu irritieren. Doch zu Beginn ist die folgende Tabelle enorm wertvoll:

Texas Hold’em Poker online oder in einer Spielbank spielen?

Sie möchten live Texas Hold’em spielen? Das ist kein Problem. Viele Spielbanken in Deutschland bieten Hold’em Poker als Cash Games und auch in Pokerturnieren an. Wenn Sie Texas Hold’em spielen möchten, finden Sie nahezu überall auf der Welt passende Casinos. Allerdings ist Online-Poker die bessere Wahl, wenn Sie das Spiel in Ruhe lernen möchten. Sie können sogar mit Spielgeld starten. Zudem reicht ein deutlich niedriges Budget und Sie können rund um die Uhr spielen. Spielbanken haben Öffnungszeiten und das kann mitunter ein Problem sein. Zudem sparen Sie sich beim Online-Poker die Anfahrt. Viele Pokerfans spielen vor allem online und besuche allenfalls gelegentlich Spielbanken, um an Turnieren teilzunehmen oder Cash Games live zu erleben.

Poker Holdem

Wenn Sie Texas Hold’em Poker spielen möchten, werden Sie feststellen, dass drei Varianten angeboten werden: No Limit, Pot Limit und Limit. Bei No Limit können Sie jederzeit Ihr gesamtes Geld, das Sie am Tisch haben, setzen. Sie können nicht mehr verlieren. Umgekehrt können Sie aber auch nicht mehr gewinnen, als Ihre Gegner setzen können. Entscheidend ist immer das Geld, das am Tisch ist. Bei Pot Limit Texas Hold’em Poker können Sie maximal das Geld setzen, das zum jeweiligen Zeitpunkt im Topf ist. Wenn Sie die Limit-Variante spielen, können Sie in jeder Spielrunde nur die fest vorgegebenen Einsätze platzieren. Wenn Sie live Texas Hold’em spielen, werden Sie feststellen, dass No Limit und Limit die beliebtesten Varianten sind. Bei Turnieren wird fast ausschließlich No Limit Texas Hold‘em gespielt. Zum Vergleich: Bei Omaha Hold‘em Poker finden Sie überwiegend die Variante Pot Limit.

Texas Hold’em Poker – Cash Games oder Turniere?

Wenn Sie Texas Hold’em Poker spielen möchten, haben Sie die Wahl zwischen Cash Games und Turnieren. Bei Cash Games spielen Sie direkt um echtes Geld und Sie können grundsätzlich das gesamte Geld verlieren, das Sie mit an den Tisch bringen. Bei Turnieren bezahlen Sie für die Teilnahme einen Buy-In. Anschließend spielen Sie um die ausgelobten Preisgelder, aber mehr als den Buy-In verlieren Sie nicht. Turniere gibt es in großen und kleinen Formen. Besonders beliebt bei vielen Pokerprofis sind „Sit & Go“-Turniere mit wenigen Teilnehmern. Diese Turniere dauern oft nicht länger als eine Stunde. Mit der Zeit entwickeln die meisten Pokerspieler eine Vorliebe für Turniere oder für Cash Games. Als Anfänger sollten Sie beide Varianten ausgiebig ausprobieren. Und selbstverständlich sollten Sie auch Casino-Poker wie Bavarian Stud Poker in den Spielbanken Bayern nicht vergessen.

Fazit: Texas Hold‘em Poker ist großartiges Spiel für alle Pokerfans

Texas Hold‘em Poker ist die attraktivste und beliebteste Pokervariante der Welt. Sie möchten Poker lernen? Dann empfehlen wir Ihnen dieses Spiel für den Einstieg. Wenn Sie beim Online Poker Texas Hold’em als Variante auswählen, können Sie bei einem lizenzierten Online-Pokeranbieter in der Regel auch zahlreiche Tische mit Spielgeld oder sehr niedrigen Einsätzen finden. Wenn Sie live Texas Hold’em spielen möchten, können Sie das in vielen Spielbanken und Casinos gelegentlich oder regelmäßig machen. Bei den meisten Pokerturnieren im Turnierkalender wird Texas Hold‘em Poker gespielt. Wenn Sie die Poker Texas Hold’em Regeln beherrschen, ist es zudem relativ leicht, andere Pokervarianten zu lernen. Viele Pokerprofis bevorzugen komplexere Pokervarianten. Aber für Anfänger und Einsteiger ist Texas Hold‘em die mit Abstand beste Wahl.