+ Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten! 250 FREISPIELE HOLEN!
Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten!
1

Casino Mogul und Investor Kirk Kerkorian gibt den Löffel ab

1-575x315Anders als beim Rauchen scheint das Glückspiel dem hohen Alter doch manchmal zuträglich zu sein. Der Mitbegründer des modernen Las Vegas und berühmte Geschäftsmann, Kirk Kerkorian, ist im Methusalem-Alter von 98 Jahren in Beverly Hills, Californien (wo sonst?) von uns gegangen.  Er bezeichnete sich selbst als “gambler at heart”, also als passonierten Spieler, der dem amerikanischen Mythos “vom Tellerwäscher zum Milliardär” vollkommen gerecht wurde.

Gemeinsam mit dem Architekten Martin Stern hatte er beginnend in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts dreimal das jeweils grösste Hotel der Welt in Las Vegas gebaut: International Hotel (Eröffnung 1969), the MGM Grand Hotel (1973) and the MGM Grand (1993) und damit die Stadt erst zu dem Zockermekka gemacht, die sie heute ist.

Immigrantenkind, Weltergewichts-Boxer und Überflieger

Kirk Kerkoian wurde als Kind armenischer Emmigranten in Fresno, Californien geboren. Er verliess frühzeitig die Schule und begann eine Karriere als Berufsboxer, die er erfolgreich mit dem Titel der Pacific Championship abschloss. Sein Spitzname war “Rifle Right Kerkorian”aufgrund seiner schnellen und ansatzlosen rechten Schlaghand. Während des zweiten Weltkrieges machte er sich einen Namen als risikobereiter Pilot, der immer die kürzere, gefährlichere Wegstrecke vorzog – auch weil man damit mehr verdiente. 

Viva Las Vegas

Mit seinen Ersparnissen als Pilot kaufte er seine erste Cessna und begann als Charter-Anbieter Casinospieler von Los Angeles nach Las Vegas zu fliegen. In diese Zeit fällt auch eine Lücke in seiner Biographie, wo er selbst als Spieler in Las Vegas unterwegs war. Mit dem Verkauf seiner ersten Fluglinie finanzierte er seine ersten Real-Estate Geschäfte (er verkaufte das Land auf dem Ceasar’s Palace gebaut wurde) bis er dann 1967 selbst das erste Hotel (International) baute.

Er war dann Eigentümer des Desert Inn und des Flamingo und eröffnete 1993 das heutige MGM Grand, das mit 2084 Zimmern das vorher grösste Hotel der Welt, das International, übertraf.

Nicht Nur Casino und Hotels

Seine vielfältigen Interessen als nimmermüder Geschäftsmann führten ihn auch in andere Sektoren. 1970 kaufte er das Metro-Goldwyn-Mayer film Studio, nachdem er auch das MGM Grand Hotel benannte.

In den 90iger Jahren kaufte Kerkorian einen grossen Anteil an der Chrysler Corp. aber verkaufte seine Anteile wieder, nachdem sein Übernahmeplan gescheitert war. 2005 und 2006 trat Kerkorian bei General Motors Corp. in das Aktionariat ein und bekam der grösste Einzelaktionär der Autofirma. 2007 wollte Kerkorian es nochmals bei Chrysler versuchen und bot satte $4.5 b Milliarden für die Mehrheit des Unternehmens aber auch dieses Unterfangen schlug fehl.

Von sehr bescheidenen Anfängen ist Kerkorian zu einem der reichsten Männer der Welt geworden. Zur Zeit seines Todes listete ihn das Forbes Magazin als Nummer 393 aller Milliardäre dieser Welt mit einem Vermögen von 4 Milliarden. Fazit? Rest in peace, Kirk, ein gutes Beispiel wie man es mit Risiko, Initiative, harter Arbeit und sicher auch etwas Glück zu etwas bringen kann.

 

 

Photo (c) http://www.earlyvegas.com/kerkorian.html

 

Casino Mogul und Investor Kirk Kerkorian gibt den Löffel ab
4.8 (95%) 12 votes

Von | 2017-04-09T12:19:57+00:00 20. Juni 2015|Kategorien: Casinos, Nachrichten|Tags: , , |

Über den Autor:

Ich bin in der Regel für unsere englischsprachigen Webseiten zuständig. Dennoch helfe ich immer gerne auch auf Casinobonus360.de aus. Neben den Nachrichten bin ich vor allem für die tollen Bonusangebote zuständig. Ich mag Surfen, Skifahren und Casinos. Kontaktieren Sie mich jederzeit auf Twitter

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schauen Sie bitte in Ihren Posteingang, um Ihre Newsletter-Anmeldung zu bestätigen. Vergessen Sie nicht, auch im SPAM-Ordner zu schauen, falls Sie die E-Mail nicht finden.