Das Casino Innsbruck ist nicht nur ein Mekka für Glücksspiel-Fans in Österreich. Regelmäßig finden auch Unterhaltungsevents statt. Vor allem für die Damen war die aktuelle Wahl zum Mister Tirol 2019 eine besonders spannende Veranstaltung. Am Ende durfte sich Thomas Anker, ein Fliesenleger aus Ebbs, über den Titel freuen.

Casino InnsbruckJury und Publikum bestimmen gemeinsam Mister Tirol

Bei der Wahl zum Mister Tirol werden die Stimmen einer fachkundigen Jury und des anwesenden Publikums kombiniert zum Gesamtergebnis. Das ist bei Miss- und Mister-Wahlen nicht unbedingt üblich, aber dadurch waren die Casino-Besucher auf besondere Weise in den Event eingebunden. Die Teilnehmer mussten sich in verschiedenen Runden präsentieren. Natürlich gab es auch eine Runde, in der die jungen Männer in Lederhose auf der Bühne erscheinen mussten. Insgesamt zwölf Männer standen zur Auswahl, alle gut sichtbar mit einer Manschette am Handgelenk nummeriert. Das Publikum hatte viel Spaß bei der Präsentation der Teilnehmer und konnte abschließend dann in einem Voting Einfluss auf das Ergebnis nehmen. Von dieser Möglichkeit machten alle Casino-Besucher gerne Gebrauch.

Thomas Anker (24) aus Ebbs konnte sich gegen den Zweiten Daniel Schrattenthaler (20) aus Wildschönau und den Dritten Muamer Music (21) aus Leutasch am Ende klar durchsetzen. Der Gewinner überzeugte nicht nur mit einem attraktiven Äußeren, sondern auch mit Charme und Humor bei der Präsentation. Für Thomas Anker bedeutet die Auszeichnung zum Mister Tirol 2019 auch, dass die Teilnahme an der nationalen Mister Austria Wahl 2019 gesichert ist. Wenn Thomas Anker diesen Titel gewinnt, geht es anschließend beim Manhunt International darum, sich gegen die weltweite Konkurrenz durchzusetzen. Aber bevor es soweit ist, konnte der Sieger mit den Konkurrenten und dem Publikum den Gewinn der Wahl zum Mister Tirol 2019 feiern. Die Stimmung im Casino Innsbruck war ausgelassen, sodass die Feierlichkeiten bis weit nach Mitternacht dauerten.

Viele Spenden für soziale Zwecke gesammelt

Bei der Wahl zum Mister Tirol sammeln die Veranstalter aktiv Spenden für soziale Zwecke. Dadurch gewinnt diese Veranstaltung eine zusätzliche Bedeutung, denn am Ende geht es nicht nur darum, den schönsten Mann in Tirol zu bestimmen. Auch viele Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, profitieren von dieser unterhaltsamen Veranstaltung. Die Mister-Wahl wurde in diesem Jahr von Romana Exenberger und Kati Pletzer-Ladurner organisiert. Eines der Highlights für die Kandidaten war ein Fotoshooting mit dem bekannten Fotografen Angelo Lair. Vor dem Publikum mussten sich alle Kandidaten in Pose werfen, um mit Ausstrahlung zu punkten. Gerade in dieser Runde konnte Thomas Anker viele Punkte beim Publikum sammeln. Durch Natürlichkeit und Lässigkeit gelang es dem bodenständigen Fliesenleger auch, die Jury nachhaltig zu überzeugen.

Für viele Kandidaten war das Fotoshooting aber nicht die größte Herausforderung. Dahingegen zeigten sich einige Teilnehmer sehr nervös, als es darum ging, vor dem Publikum etwas über ihren Beruf und ihr größtes Hobby zu erzählen. Auch in dieser Kategorie punktete Thomas Anker überdurchschnittlich, da trotz leichter Nervosität ein sehr sympathischer Auftritt gelang. Vor allem die anwesenden Damen freuten sich über den charmanten jungen Mann, der mit einem breiten Lächeln kleine Anekdoten erzählte. Letztlich entscheidet bei einer Mister-Wahl auch immer die Sympathie über den Erfolg der Kandidaten, insbesondere wenn das Publikum wesentlich zur Entscheidung beiträgt. In der Sympathie-Kategorie konnten zwar einige Teilnehmer überzeugen, aber letztlich konnte Thomas Anker durch eine erstklassige Gesamtleistung das Publikum begeistern.

Auch in deutschen Spielbanken viele Events

Die deutschen Spielbanken sind seit vielen Jahren darum bemüht, neben den typischen Casino-Fans auch das ganz normale Publikum für einen Besuch zu begeistern. Eine wichtige Rolle spielen dabei Events, die auch für Menschen interessant sind, die nichts mit Glücksspiel zu tun haben. Von einer aufwendig inszenierten Show bis hin zu musikalischen Darbietungen ist vieles möglich in einer modernen Spielbank. Die Räumlichkeiten bieten sich vor allem bei den großen deutschen Spielbanken geradezu dafür an, mehr als nur Spielautomaten und Roulette-Tische zur Verfügung anzubieten. Auch bei den Online Casinos gibt es einen zarten Trend in Richtung Unterhaltungsevents. Ein gutes Beispiel dafür sind die modernen Live-Casinos, in denen zum Beispiel auch Quizshows angeboten werden.