In Liechtenstein wird aktuell diskutiert, ob die Casino-Besteuerung erhöht werden soll. Lange Zeit gab es überhaupt keine Casinos in Liechtenstein, doch mittlerweile gibt es mehrere landbasierte Spielbanken, die sich über großen Zulauf freuen. Aus verschiedenen Gründen glauben einige politische Fraktionen im Liechtensteiner Landtag, dass eine höhere Casino-Steuer sinnvoll sei.

Casino Gewinn KasinoLiechtenstein will von Casinos mehr profitieren

Liechtenstein hat aktuell in Ruggell und Schaanwald landbasierte Casinos. Darüber hinaus gibt es auch in Liechtenstein zahlreiche Online Casinos wie das Leo Vegas Casino, allerdings nicht mit Liechtensteiner Lizenz. Im kleinen Fürstentum dürfen die Einwohner aber Online-Glücksspiele bedenkenlos nutzen, da es kein Teilnahme-Verbot gibt. Die Online Casinos sind aufgrund der fehlenden Regulierung von der aktuellen Debatte nicht betroffen. Aber die landbasierten Casinos sollen nach Auffassung einiger politischen Fraktionen im Liechtensteiner Landtag mehr Geld zum Haushalt beitragen. Eine Erhöhung der Steuern für die Casino-Betreiber ist geplant. Im Jahr 2018 brachten die beiden Casinos in Schaanwald und Ruggell dem Staat allerdings schon 20 Millionen Schweizer Franken ein. Das ist eine stolze Summe für zwei Casinos, sodass zumindest die Frage im Raum steht, ob eine höhere Steuer sinnvoll wäre.

Allerdings gibt es viele Politiker in Liechtenstein, die ein großes Interesse daran haben, dass die Casinos kräftig zur Kasse gebeten werden. Dabei geht es nicht nur um die Erhöhung der Einnahmen. Die privaten Casino-Betreiber sollen nicht zu viel Geld verdienen, damit nicht noch viele weitere Casinos in Liechtenstein gebaut werden. Die Erhöhung der Casino-Steuer könnte ein Weg sein, um potenzielle Interessenten an zusätzlichen Casinos in Liechtenstein frühzeitig abzuschrecken. Derzeit gibt es schon Pläne für weitere Casinos, aber wenn die steuerliche Situation deutlich weniger attraktiv wäre als im Moment, könnte das vielleicht sogar dazu führen, dass die Pläne verworfen würden. Allerdings gibt es auch viele Befürworter von zusätzlichen Casinos in Liechtenstein, sodass keineswegs klar ist, ob eine politische Mehrheit für eine höhere Besteuerung der Casinos am Ende vorhanden sein wird.

Casino-Steuer kommt der Allgemeinheit zugute

Ein starkes Argument der Befürworter einer höheren Casino-Besteuerung ist der Nutzen der Steuergelder für die Allgemeinheit. Casinos haben häufig ein Akzeptanzproblem. Vor allem in einem kleinen Land wie Liechtenstein gibt es kaum die Möglichkeit, Casinos so zu bauen, dass sich niemand belästigt fühlt. Allerdings gibt es einen positiven Effekt durch die Casinos, denn zahlreiche Arbeitsplätze werden geschaffen. Doch das betrifft letztlich nur wenige Menschen. Viel interessanter für die öffentliche Wahrnehmung ist deswegen, wenn Casinos einen hohen finanziellen Nutzen für den Staatshaushalt haben. In Deutschland sind die Spielcasinos unter anderem auch deswegen unumstritten, weil die Gewinne fast komplett dem Staat zugutekommen. Das ist nicht zuletzt auch ein großer Unterschied zu den Online Casinos, die zwar viele Kunden haben, aber nicht zum Staatshaushalt in Deutschland beitragen.

Ob Liechtenstein den deutschen Weg gehen möchte, darf zumindest bezweifelt werden, denn im Liechtensteiner Landtag gibt es starke liberale Kräfte, die sich für freie Marktwirtschaft aussprechen. Steuern sind für Liberale fast immer der falsche Weg, ein Problem zu lösen. Aber die Diskussion über eine höhere Casino-Besteuerung ist in Liechtenstein erst ganz am Anfang. Es kann durchaus sein, dass sich Mehrheiten entwickeln, die im Moment noch nicht absehbar sind. Vielleicht gibt es auch einen vernünftigen Kompromiss, der eine leichte Steuererhöhung vorsieht, ohne dass das gesamte Geschäftsmodell gleich auf den Kopf gestellt wird. Liechtenstein hat sich durch neue Glücksspielgesetze einige Casinos ins Land geholt und nun gibt es diverse Probleme, die vorher nicht vorhanden waren. Es wird es interessant sein zu sehen, wie das kleine Alpenland diese neuen Herausforderungen meistern wird.

Liechtenstein übersieht den Elefanten im Raum

Liechtenstein diskutiert aktuell fast wöchentlich über ein neues Thema rund um die landbasierten Casinos. Aber dabei wird übersehen, dass die Online Casinos aktuell und vor allem auch in Zukunft eine viel wichtigere Rolle spielen werden. Genauso wie in Deutschland gibt es in Liechtenstein viele Experten, die sich für eine Regulierung und Lizenzierung in nationalen Grenzen aussprechen. Dadurch könnte Liechtenstein deutlich mehr Geld mit Glücksspielen einnehmen. Zumindest langfristig wären die Steuereinnahmen, die mit Online-Glücksspiel möglich wären, wahrscheinlich erheblich höher als die Steuereinnahmen, die derzeit von den landbasierten Casinos generiert werden. Aber die Liechtensteiner Politik setzt sich lieber mit den physisch vorhandenen Casinos auseinander und lässt die Online Casinos außen vor.