bwin und PartyCasino bekommen Novoline Spielautomaten

bwin und PartyCasinoFür alle Fans der österreichischen Novoline Spielautomaten von Novomatic könnte das Jahr 2017 zu einem der besten seit langer Zeit werden, dnen das Tochterunternehmen Greentube, dass sich hauptsächlich für die Umsetzung der beliebten Automatenspiele aus den Spielhallen für die Online Casinos auszeichnet, hat mit der GVC Holdings nun bereits den zweiten dicken Brocken in diesem Jahr an Land gezogen. Nachdem bereits vor einigen Tagen die Unterschrift unter den Vertrag mit EveryMatrix, über die Lieferung der Novoline Spielautomaten an deren deutschsprachige virtuelle Spielhallen Jetbull, SuperLenny, King Player und dem CasinoCruise, gesetzt wurde, geht es nun gleich mit der GVC Holdings weiter, die ebenfalls einige bekannte und beliebte Online Casinos in Deutschland zu bieten haben. Doch nicht nur die Klassiker von Novoline, wie BOOK OF RA oder LUCKY`S LADY CHARME DELUXE werden nun endlich ihren Weg in die Internetcasinos von bwin, Party Poker und PartyCasino finden, sondern auch sämtliche Titel der eigenen diversen Studios, die unter der Flagge von Greentube laufen. Der Spezialist für 3D Slot Automaten Stakelogic, der ebenfalls zu Novomatic gehört, wird somit ebenfalls sein gesamtes Portfolio an die GVC Online Casinos liefern und darunter befinden sich einige Kracher wie FOOTBALL GLADIATORS oder das brandneue Automatenspiele DARTS HEROES.

Laut den Aussagen des GVC's Chief Product Officer, Liron Snir, werden in den nächsten Wochen und Monaten nach und nach bis zu 70 Novoline Spielautomaten und 3D Slots von Stakelogic in die Online Casinos des Unternehmens implementiert und stehen dann den Zockern, hoffentlich auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zur Verfügung.

GVC baut das eigene Angebot kräftig aus – vor allem mit Spielautomaten aus Deutschland und Österreich

Ähnlich wie andere Konkurrenten, im immer noch stark anwachsenden Markt der Online Casinos, hat sich auch die GVC Holdings dazu entschlossen, in der eigenen Wachstumsstrategie vor allem auf regulierte Märkte und Übernahmen von anderen Internetcasino Betreibern zu setzen, dabei aber gleichzeitig auch das eigene Angebot an Spielautomaten und Live Casino Inhalten deutlich auszubauen. So wurde zuerst Anfang des vergangenen Jahres der komplette Übernahme-Deal mit bwin.party Digital Entertainment unter Dach und Fach gebracht und sich die starken Online Casino Marken bwin und PartyCasino einverleibt, um dann kräftig an der eigenen Angebotsschraube zu drehen. Mit den Play`N Go Spielautomaten und den Slots von Blueprint, dem britischen Entwickler der zum deutschen Gauselmann Konzern gehört, setze die GVC Holdings dann ab August voll auf den Ausbau des eigenen Portfolios. Gerade die Blueprint Spielautomaten stechen hier besonders heraus, denn diese sind nicht nur technisch und optisch immer wieder eine Wucht, sondern die den Spielen immer innewohnende geniale Kombination aus Humor und einer breiten Palette an unterhaltsamen Bonusfeatures machen diese Slot Automaten der Gauselmann-Tochter in jedem Online Casino zu einem echten Kundenmagneten. Wo sonst kann der anspruchsvolle Gambler den beliebten Kampfwürmern aus den kultigen Worms-Computerspielen auf den Walzen beim durchdrehen beiwohnen. Mit der Hereinnahme von Blueprint und nun auch Greentube von Novamatic zeigt GVC deutlich, dass der eigene Fokus nun auch stärker auf dem deutschsprachigen Markt liegen wird.

Neben dem bwin Casino und dem PartyCasino, betreibt die GVC Holdings auch eines der ältesten und seriösesten Online Casino in Deutschland, den CasinoClub. Leider wurde diese virtuelle Spielhalle in der Pressemeldung des Unternehmens in Zusammenhang mit dem Greentube Vertrag nicht explizit genannt und so bleibt abzuwarten, ob die Mitglieder des CasinoClub ebenfalls in den nächsten Monaten in den Genuss der Novoline Spielautomaten kommen werden.

Die Strategie der GVC Holdings zahlt sich aus

Wie weise die vor fast zwei Jahren getroffene Entscheidung, in Zukunft das eigene Glücksspielangebot im Internet in allen eigenen Online Casinos massiv auszubauen, war, zeigte sich auch dieses mal an Hand der Bilanzzahlen im neuen Finanzupdate für das abgelaufene Geschäftsjahr. Gleich um ganze 9 Prozent, auf nun 894 Millionen Euro, konnte der Konzernumsatz im Jahr 2016 gesteigert werden und das bereinigte EBITDA wird am oberen Ende der Prognosen erwartet, wenn im März der offizielle, endgültige Geschäftsbericht veröffentlicht wird. Schon jetzt lassen sich allerdings einige interessante Entwicklungen aus dem letzten Quartal des vorläufigen Updates herauslesen. Der tägliche Nettoumsatz stieg trotz der unfreundlichen Sportergebnisse für GVC um 7 Prozent auf 2,5 Millionen Euro. Davon entfielen rund 0,9 Millionen auf den Bereich der Sportwetten, was eine Steigerung des Nettoumsatzes von 5 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode 2015 bedeutet. Den weitaus größeren Batzen bei den täglichen Umsätzen machte jedoch der Bereich der Online Casinos aus. Hier konnte ein Anstieg von 9 Prozent, auf jetzt 1,6 Millionen Euro, erzielt werden.

Neben den guten Zahlen für das vergangenen Jahr und insbesondere den letzten drei Monaten, ließ es sich der CEO der GVC Holdings, Kenneth Alexander, auch nicht nehmen, schon einmal einen kleine Einblick in die gut laufenden Geschäfte der ersten Wochen des neuen Jahres zu geben. Gleich um 23 Prozent schoss der tägliche Nettoumsatz im Januar, gegenüber dem ersten Monat im Jahr 2016, nach oben.

 

1 2 3 4 5
bwin und PartyCasino bekommen Novoline Spielautomaten
5.00 (100%) 3 votes
Danke für lhre Wertung!

Über den Autor: G. H.

G. H.
Ich bin in der Regel für unsere englischsprachigen Webseiten zuständig. Dennoch helfe ich immer gerne auch auf Casinobonus360.de aus. Neben den Nachrichten bin ich vor allem für die tollen Bonusangebote zuständig. Ich mag Surfen, Skifahren und Casinos. Kontaktieren Sie mich jederzeit auf Twitter

Hinterlassen Sie einen Kommentar