bet-at-home.com ist Herthas neuer Hauptsponsor

bet-at-home - Hertha BSCDie Firma X-Tip hat sein Exklusivrecht auf einen Vertrag mit Hertha geprüft und hat jetzt seine Verzichtserklärung bekannt gegeben. Pro Saison wird Hertha 6 Millionen Euro von dem österreichischen Wettanbieter einkassieren. Der Sportverein suchte monatelang einen Ersatz für seinen Sponsor, die Deutsche Bahn AG, die den Verein nach 9 Jahren Partnerschaft Ende Juni verlassen hat. Jetzt kann der Einstieg des neuen Sponsors endlich gefeiert werden. Das Unternehmen X-Tip hat seit 2014 als Exklusivpartner des Fußballvereins ein sogenanntes Matching Right, das ist ein Vorrecht, auf einen Sponsoring-Vertrag. Danach hätte X-Tip noch die Gelegenheit gehabt, sich zwischen die Vertragspartner zu drängen. Die bereits beflockten T-Shirts mit dem 'bet-at-home.com' Logo wären im Container gelandet, bevor das Unternehmen sein Angebot noch einmal nachgebessert hätte. Es kam jedoch anders, denn der Exklusivpartner X-Tip verzichtete auf sein Vorrecht und gab seine Trennung von Hertha bekannt. Der endgültigen Besiegelung des Drei-Jahres-Vertrages steht nun nichts mehr im Wege. Der Berliner Verein wird pro Saison die stolze Summe von 6 Millionen Euro kassieren, das sind bis zum Vertragsende im Jahr 2018 rund 18 Millionen Euro.

Über das Unternehmen bet-at-home.com

Die bet-at-home.com AG, mit seinen Sitzen in Düsseldorf, Graz, Gibraltar und Malta präsentiert sich seit 1999 im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten auf dem Markt. Der börsennotierte Konzern ist mit seinen Tochterunternehmen einer der erfolgreichsten Anbieter auf dem Glücksspielsektor in Europa, nicht zuletzt auch durch über 4,1 Millionen registrierter Kunden weltweit. Bis zum Halbjahr Ende Juni 2015 arbeiteten über 267 Angestellte an dem Erfolg des Konzerns mit. bet-at-home.com führt Gesellschaften sowohl in Deutschland und Österreich als auch in Malta und Gibraltar. Durch seine Gesellschaften auf Malta ist die Firma im Besitz von Lizenzen aus dem Online-Sportwetten und Glücksspielsektor. Dadurch ist die bet-at-home.com AG dazu berechtigt, Online-Sportwetten und Online-Casinos zu ver - und betreiben. Seit dem Jahr 2009 ist der Konzern der Betclic Everest SAS Group beigetreten und ist damit das Mitglied einer führenden französischen Gruppe auf dem Gebiet der Online-Glücksspiele und Sportwetten geworden. bet-at-home ist seit Jahren als Sportsponsor aktiv. Vor allem hat sich die Firma als Förderer im Fußball einen Namen gemacht, beispielsweise als Sponsor von Schalke 04. Dort ist die Firma Premium-Partner mit einem laufenden Vertrag bis 2016, sowie auch zum Beispiel bei den in Österreich ansässigen Erstligisten SV Ried und Austria Wien. bet-at-home.com voll auf Erfolgskurs Der neue Sponsor von Hertha BSC erhöhte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2015 auf über 16 Millionen Euro. In der Quartalsabrechnung für das 1. Halbjahr 2015 ergab das Ergebnis vor Steuern, eine Umsatzsteigerung um 78,9 Prozent auf 16,6 Millionen Euro. Darüber hinaus konnten die Brutto-Wett- und Gaming-Erträge in diesem Zeitraum auf 56,7 Millionen Euro gesteigert werden, das sind 6,9 Prozent im Vergleich zum vorherigen Halbjahr.

bet-at-home.com voll auf Erfolgskurs  

Diese Zahlen geben ein deutliches Signal für eine weitere Erfolgssteigerung des Unternehmens. Die an der Frankfurter Börse notierte Firma erlebt jetzt ihre Erfolgsstory. Der Konzern bet-at-home.com verfolgte in diesem Jahr stetig seinem Aufwärtstrend entgegen den Hindernissen, wie einer erneuten steuerlichen Belastung seit Beginn des Quartals 2015 und des Ausbleibens eines nennenswerten großen Sportereignisses. Der stetige Markenaufbau in den letzten Jahren, der nun wieder ein Highlight in der Partnerschaft mit dem Bundesligisten Hertha BSC aus Berlin setzt, hat zu diesem großen Erfolg beigetragen.

Der aktuelle bet-at-home Werbespot

 

bet-at-home.com ist Herthas neuer Hauptsponsor
4.6 (92%) 5 votes

Von G. H. | 24. September 2018 | Kategorien: Nachrichten, Wirtschaft | Labels: , , , |

Über den Autor: G. H.

G. H.
Ich bin in der Regel für unsere englischsprachigen Webseiten zuständig. Dennoch helfe ich immer gerne auch auf Casinobonus360.de aus. Neben den Nachrichten bin ich vor allem für die tollen Bonusangebote zuständig. Ich mag Surfen, Skifahren und Casinos. Kontaktieren Sie mich jederzeit auf Twitter

Hinterlassen Sie einen Kommentar