Aufgeknackte SpielautomatenSpielautomaten haben für einige Kriminelle eine magische Anziehung. Dabei spielt es für die Täter wohl auch keine Rolle, ob diese in einer Spielhalle stehen oder in einer Gaststätte. So wurden in der Nacht zu Dienstag in einer Gaststätte in Karlsruhe Spielautomaten aufgeknackt. Einen versuchten Einbruch in eine Spielhalle gab es zudem noch in der Nacht auf Mittwoch in Coesfeld. Sicherlich waren auch bei diesem Einbruchsversuch die Spielautomaten im Visier der Täter.

Gaststätteneinbruch endet mit aufgebrochenen Spielautomaten

In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in der Karlsruher Sophienstraße zu einem Einbruch in eine Gaststätte. Die unbekannten Täter brachen dabei über die Notausgangstür in die Räumlichkeiten der Gaststätte ein. Innen angekommen visierten sie wohl auch gleich ihr Ziel an, nämlich der Bereich der Spielautomaten. Dort hebelten sie dann insgesamt drei Spielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Geld aus den Geldkassetten. So konnten die Täter wohlmöglich mehrere Hundert oder sogar Tausend Euro an Beute machen. Anschließend konnten sie unerkannt fliehen.

Der Sachschaden wird insgesamt auf mehrere Tausend Euro beziffert. Bislang hat die Karlsruher Polizei jedoch noch keine Anhaltspunkte, die zu den Tätern führen könnten. Beobachtungen von Anwohnern oder sonstige Zeugenhinweise sind daher sehr erbeten.

Versuchter Einbruch in Coesfelder Spielhalle

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in einer Coesfelder Spielhalle in der Bahnhofstraße zu einem versuchten Einbruch. Gegen 2.55 Uhr hat ein unbekannter Täter dabei eine Schiebetür der Spielhalle aufgehebelt. Was er jedoch nicht wusste, dass sich zu diesem Zeitpunkt noch eine Reinigungskraft in der Spielhalle befand und gerade dabei war, die Räumlichkeiten zu säubern. Als der Täter diese Reinigungskraft sah, begab er sich direkt auf die Flucht. Er flüchtete dabei zu Fuß in unbekannte Richtung.

Laut Reinigungskraft soll der Täter eine normale Statur besitzen und etwa 1,80 Meter groß sein. Zur Tatzeit trug er eine blaue Jeans und ein weißes Oberteil. Auch in diesem Fall sind Hinweise zur Tat und zum Täter von der Polizei sehr willkommen. So hofft die Polizei Coesfeld darauf, dass sich mögliche Zeugen melden und ihre Beobachtungen schildern, damit der Täter ausfindig gemacht werden kann.