Das Amt für Bau und Infrastruktur (ABI) in Liechtenstein hat für die von der Casinos Austria (Liechtenstein) AG in Balzers geplanten Spielbank grünes Licht erteilt. Casinos Austria (Liechtenstein) AG will den operativen Betrieb noch im zweiten Halbjahr 2019 starten. Wie bereits in casinobonus360.de-News berichtet, hatte die Gemeinde Balzers schon vor einigen Monaten das OK gegeben. Jetzt hat auch endlich die zuständige Behörde (ABI) dem Baugesuch stattgegeben und somit den allerletzten Einsprachen Einhalt geboten. Die Umbauarbeiten in der ersten Etage des Gebäudes an der Fabrikstraße 4 in Balzers werden bereits im August beginnen, um den Casino-Betrieb noch in diesem Jahr zu gewährleisten.

LiechtensteinGlückliche Wahl des Standorts

In Balzers entsteht das erste Casino im Liechtensteiner Oberland. Das Fürstentum ist in elf Gemeinden und zwei Wahlkreise aufgeteilt, wovon fünf Gemeinden zum Wahlkreis Unterland gehören und die anderen sechs zum Wahlkreis Oberland. Zum Oberland gehören neben der Hauptstadt Vaduz, Balzers und der Gemeinde Triesen, in der ebenfalls ein Casino geplant ist (casinobonus360.de-News berichtete) auch noch die Orte Schaan, Planken und Triesenberg. Casinos Austria (Liechtenstein) AG lässt in einer Mitteilung verlauten, dass mit der “Coop-Liegenschaft” am westlichen Dorfrand ein idealer Standort gefunden werden konnte. Da die Autobahnabfahrt lediglich rund einen Kilometer entfernt liegt, wird die Spielbank nicht nur für Gäste gut zu erreichen sein, sondern es ist auch sichergestellt, dass An- und Abfahrten nicht durch Wohngebiete führen und eventuell die Nachtruhe der Anwohner gestört wird. Ein weiterer Pluspunkt ist die zum Gebäude gehörende Tiefgarage, in der die zukünftigen Gäste ihre Wagen sicher und geschützt abstellen können. 

Casino mit besonderem Ambiente

Eine Fläche von ungefähr 280 Quadratmeters wird in naher Zukunft exakt 59 Automaten und vier Spieltische für Black Jack und Roulette beherbergen. Es ist bereits die zweite Spielbank der Casinos Austria (Liechtenstein) AG. In Schaanwald betreibt das Unternehmen schon sehr erfolgreich ein Casino, in dem in zwei Währungen gespielt werden kann. Darüber hinaus zeichnet es sich neben einer vielfältigen Spiele-Auswahl, durch exklusive VIP-Angebote aus, wie einem bis 2.00 Uhr geöffneten Restaurant, einer Raucher-Lounge und ausgesuchten Events. Das Casino in Balzers soll bewusst klein gehalten werden. Laut Casino Austrias (Liechtenstein) AG versteht es sich als eine Ergänzung zum Angebot in Schaanwald. Durch sein ganz spezielles Ambiente und die gesamte Ausstattung soll sich der Standort in Balzers erheblich von dem in Schaanwald unterscheiden, teilt das Unternehmen mit. Mit jeweils einem Casino im Oberland (nahe der Schweizer Grenze) und einem Casino im Unterland (nahe der Grenze zu Österreich) sieht sich das Unternehmen, das zur Casinos Austria-Gruppe gehört, die u.a. auch im Bereich Online Casinos aktiv ist, am regionalen Markt sehr gut positioniert.   

Marketing und Kommunikation im Vordergrund

 Auch der Kommunikationsbereich soll mit dem geplanten zweiten Standort im Fürstentum ausgebaut werden. Michael Moosleithner, der bisherige Unternehmenssprecher und Marketingleiter aus Vaduz, wird sich in Zukunft auf das Marketing der Gruppe konzentrieren, und der aus Schaan stammende Medienprofi Martin Frommelt übernimmt ab sofort die Position des Medien- und Unternehmenssprechers. Eine Personalie, die Verwaltungsratspräsident Dr. Martin Meyer besonders begrüßt: „Es ist verständlich, dass es gerade in der Anfangsphase viele Fragen über die für Liechtenstein neue Branche gibt. Mit der Stärkung unserer Kommunikationsabteilung tragen wir deshalb dem offensichtlich großen Bedürfnis der Öffentlichkeit und der Medien an entsprechenden Informationen Rechnung. Wir freuen uns sehr, mit Martin Frommelt einen ausgewiesenen Fachmann an Bord zu haben, der die ganze Medienszene wie kaum ein anderer kennt.“